Josh Holden bleibt in der EVZ-Organisation

15. Mai 2017

Der Kanadier unterschrieb einen Einjahresvertrag als Spieler beim NLB-Farmteam und fünfter Ausländer bei der ersten Mannschaft.

 

Der EVZ kann auch in Zukunft auf die Dienste von Josh Holden zählen. Als Ausländer beim NLB-Farmteam EVZ Academy wird der 39-Jährige seine grosse Erfahrung an die jungen Spieler weitergeben und sie auf dem Weg in die NLA unterstützen. "Josh wird eine wichtige Vorbildfunktion ausüben und der verlängerte Arm des Trainers sein. Zudem wissen wir, dass wir ihn auch im NLA-Team einsetzen können, falls einer der vier Ausländer nicht spielen kann. Er kennt den EVZ in- und auswendig und ist in dieser Konstellation sehr wertvoll für uns", freut sich Sportchef Reto Kläy über die Weiterverpflichtung des Kanadiers.

 

Der torgefährliche Center kam 2008 von Langnau nach Zug und gehörte in den letzten 9 Saisons zu den Leistungsträgern des NLA-Teams. In 472 Spielen erzielte er für den EVZ 183 Tore, 272 Assists und somit 455 Punkte. In der letzten Saison war er erstmals Captain des Teams und totalisierte mit 39 Jahren immer noch 48 Scorerpunkte.

 

Josh Holden sieht nicht nur seine sportliche, sondern auch seine private Zukunft im Kanton Zug. Er lebt mittlerweile seit 12 Jahren in der Schweiz und seit 8 Jahren im Kanton Zug und kann in diesem Jahr ein Einbürgerungsgesuch einreichen. Im Optimalfall könnte er noch während der Saison 2017/2018 den Schweizer Pass erhalten und würde somit das in der Nationalliga beschränkte Ausländerkontingent (NLA 4, NLB 2) nicht mehr belasten.

 

Wer die Position des vierten Ausländers im EVZ-NLA-Team 2017/2018 besetzen wird, ist noch offen.