Raphael Diaz unterschreibt beim EVZ

23. Dezember 2015

Der Zuger NHL-Verteidiger hat beim EVZ einen Vertrag über 5 Jahre ab der Saison 2016/2017 unterschrieben.

 

Die Türe zur NHL wollte sich Raphael Diaz trotz der geplanten Rückkehr zum EVZ noch nicht ganz verschliessen. Deshalb ist im neuen Vertrag eine Ausstiegsklausel unter ganz bestimmten Voraussetzungen eingebaut: Diese Klausel tritt nur dann in Kraft, wenn ihm ein NHL-Klub einen Einweg-Vertrag über mindestens zwei Jahre anbieten würde.

 

„Wir würden es Raphael gönnen, aber die Chance, dass dieser Fall eintritt, ist relativ klein. Deshalb können wir mit dieser Klausel gut leben“, sagt EVZ-Sportchef Reto Kläy. Er rechnet damit, dass der 29-jährige Verteidiger ab der nächsten Saison wieder für den EVZ spielen wird und freut sich auf die prominente Verstärkung: „Diaz ist ein polyvalenter Klasseverteidiger im besten Alter und eine Identifikationsfigur für das Zuger Eishockey. Seine Unterschrift ist für uns ein Supertransfer und eine Investition in die Zukunft!“

 

Mit einer Rückkehr nach Zug in der laufenden Meisterschaft ist nicht zu rechnen: Raphael Diaz will diese Saison in Nordamerika beenden und sich ganz auf seine Einsätze für Hartford (AHL) oder die New York Rangers (NHL) konzentrieren.

 

Die langfristige Bindung an den EVZ war für den von mehreren Klubs umworbenen Nationalspieler ein Entscheid des Herzens: „Falls es mit der NHL nicht klappt, war der EVZ für mich immer die einzige Alternative. Der EVZ ist meine Heimat und schliesslich bin ich auch noch Botschafter der Hockey Academy. Ich freue mich darauf, dem NLA-Team zu helfen und gleichzeitig junge Talente bei der Entwicklung ihrer Karriere zu unterstützen.“

 

Raphael Diaz schaffte 2003 als 17-Jähriger den Sprung in die erste Mannschaft und trug bis Ende 2012 das EVZ-Dress. Nach dem Ende des NHL-Lockouts wechselte er in der Saison 2012/2013 nach Montréal. Für die Montréal Canadiens, Vancouver Canucks, New York Rangers und Calgary Flames bestritt er insgesamt 213 Partien in der NHL und erzielte dabei 49 Scorerpunkte. Auf die Saison 2015/2016 erhielt er von den New York Rangers einen Einwegvertrag, wurde dann aber trotz einer starken Saisonvorbereitung beim Farmteam Hartford Wolf Pack in der AHL parkiert, wo er wegen einer Verletzung erst 10 Spiele bestritten hat.