Aufgebot WM-Vorbereitung

28. März 2018

Am Ostermontag, 2. April 2018, startet die Schweizer Herren A-Nationalmannschaft mit der Vorbereitung für die 2018 IIHF Ice Hockey World Championship in Kopenhagen (DEN). Headcoach Patrick Fischer hat für die erste Woche 20 Spieler aufgeboten. 

 

Patrick Fischer und sein Coaching-Staff haben zum Auftakt der WM-Vorbereitung zwei Torhüter, sechs Verteidiger und zwölf Stürmer aufgeboten – darunter mit Joren Van Pottelberghe (HC Davos), Tobias Geisser (EV Zug) und Miro Zryd (SCL Tigers) drei Newcomer im Herren A-Nationalteam.

 

Die bereits verfügbaren Nationalspieler der ausgeschiedenen Playoff- und Playout-Mannschaften bestreiten ein fünftägiges Trainingscamp in Kloten (2. April) und Pribram (CZE) wo sie zwei Mal auf Gastgeber Tschechien treffen (4. und 5. April). Beide Spiele werden auf MySports übertragen.

 

Acht Vorbereitungspartien bis Kopenhagen 
Die kommenden Wochen stehen ganz im Zeichen der WM-Vorbereitung. Vom 2. April bis 1. Mai 2018 stehen für die Herren A-Nationalmannschaft acht Länderspiele auf dem Programm – vier davon in der Schweiz: In La Chaux-de-Fonds (13. April) und Lausanne (15. April) trifft das Team von Patrick Fischer auf Weissrussland und spielt in Langenthal (20. April) und Biasca (21. April) zweimal gegen Norwegen.

Zudem absolviert die Nationalmannschaft neben der Woche in Tschechien zusätzlich ein Trainingscamp in Riga (24. bis 28. April) und spielt dort zweimal gegen Lettland.

 

Captain Raphael Diaz stösst in der zweiten Woche zum Team. Der Goalie des EV Zug, Tobias Stephan (70 Länderspiele), sowie HCD-Verteidiger Félicien Du Bois (124 Länderspiele) gaben ihre Rücktritte aus der Nationalmannschaft bekannt. Die beiden 34-Jährigen begründen ihren Entscheid mit den länger dauernden Regenerationszeiten und dem Wunsch sich künftig noch stärker auf ihre Einsätze auf Clubebene fokussieren zu können. 

 

 

Das Aufgebot für das Trainingscamp in Tschechien:

 

Torhüter (2): Gilles Senn (HC Davos), Joren Van Pottelberghe (HC Davos).

 

Verteidiger (6): Lukas Frick (Lausanne HC), Tobias Geisser (EV Zug), Joël Genazzi (Lausanne HC), Romain Loeffel (Genève-Servette HC), Claude-Curdin Paschoud (HC Davos), Miro Zryd (SCL Tigers).

 

Stürmer (12): Yannick-Lennart Albrecht (SCL Tigers), Enzo Corvi (HC Davos), Dominic Lammer (EV Zug), Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron), Damien Riat (Genève-Servette HC), Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron), Sven Ryser (Lausanne HC), Dario Simion (HC Davos), Reto Suri (EV Zug), Jöel Vermin (Lausanne HC), Samuel Walser (HC Davos), Jeremy Wick (Genève-Servette HC). 

 

Lino Martschini fällt leider aufgrund einer Verletzung aus. 

 

Mittwoch, 4. April        Tschechien – Schweiz in Pribram         17.00h             live auf MySports
Donnerstag, 5. April     Tschechien – Schweiz in Pribram         17.00h             live auf MySports