Hinweis zur Registrierung

Nach der Registration erhalten Sie ein neues Passwort per Post an die von Ihnen angegebene Adresse. 

Mit diesem Passwort können Sie sich anschliessend im Forum einloggen. 

Genoni zum EVZ?
oranje79
Verfasst am: 12.07.2018 13:06
Mitglied
Dabei seit: 21.10.2013
Beiträge: 331

Wer weiss, was da dran ist?!

Fakt ist, Genoni's Vertrag läuft 2019 aus, genauso wie der von T. Stephan.
T. Stephan ist stark, aber L. Genoni wäre ein Upgrade. Der beste Goalie unserer Liga.

Wenn ein Spieler solchen Kalibers auf dem Markt ist und man auf dieser Position "Bedarf" hat, sollte man Interesse zeigen.

Finanziell können wir sicher nicht mit Bern, Lugano oder Z mithalten.
Aber vielleicht hat bei Genoni Geld und Titel nicht mehr Vorrang?
Er hat ja Zürcher-Wurzeln und sein Vater arbeitet im Triemli-Spital. Von daher hätte vielleicht anderes (nähe zu Zürich?) Priorität?

Fazit:
Wie gesagt, wenn ein solcher Spieler auf dem Markt ist und man auf dieser Position eine Möglichkeit hat, sollte man sich um ihn bemühen. icon_wink.gif
spearing
Verfasst am: 12.07.2018 09:23
Profi
Themenersteller
Dabei seit: 30.04.2012
Beiträge: 822

Bleibt Leonardo Genoni beim SCB?
Mittwoch, 11. Juli 2018, 11:53 - Roman Badertscher

Laut dem Onlineportal "watson.ch" soll in den
nächsten drei bis vier Wochen die Zukunft von Leonardo Genoni geklärt
sein. Wird der HCD-/SCB-Meistergoalie und WM-Silberheld in der
Hauptstadt bleiben? Möglich ist es.


Laut dem Bericht könnten auch andere NL-Clubs
die Dienste von Leonardo Genoni gut benötigen, unter anderem die ZSC
Lions, der HC Lugano und der EV Zug, wobei bei den ZSC Lions der Vertrag
mit dem aktuellen Meistergoalie Lukas Flüeler erst im Frühjahr 2020
auslaufen wird. Die Verträge mit Elvis Merzlikins in Lugano sowie Tobias
Stephan beim EV Zug dauern - wie bei Leonardo Genoni beim SC Bern -
noch bis im Frühjahr 2019.Bei Elvis Merzlikins stehen die
Chancen gut, dass er 2019 den Schritt in die NHL wagen wird. Ein Wechsel
nach Lugano nur des Geldes wegen wird bei Leonardo Genoni aber
ausgeschlossen. Beim EV Zug will man nach 1998 wieder einmal Meister
werden. Die grösste Chance hatten die Innerschweizer zuletzt 2017 im
Final, als sie am SC Bern und somit auch an Leonardo Genoni scheiterten.
Die ZSC Lions könnten den bald 31-jährigen Schweizer Internationalen
aufgrund der Vertragssituation mit Lukas Flüeler frühestens mit Beginn
der Saison 2019/20 ins Hallenstadion holen. Lukas Flüeler selbst spielt
seit der Saison 2008/09 für die Stadtzürcher und wurde mit seinem Club
bereits dreimal Schweizer Meister und einmal Sieger der Champions Hockey
League (2009).Der SC Bern könnte seinem Schlussmann einen Vier-
oder Fünfjahresvertrag anbieten und so für Stabilität und Kontinuität
auf der Torhüterposition sorgen. Mit dem SC Bern feierte Leonardo Genoni
in seiner ersten Saison 2016/17 den 15. Meistertitel der
Clubgeschichte.International überzeugte Genoni an der
diesjährigen Weltmeisterschaft, als er für den angeschlagenen Reto Berra
einsprang und die Schweizer Nationalmannschaft gegen Finnland, Kanada
und schliesslich gegen Schweden bis ins Penaltyschiessen des WM-Finals
hexte.In drei bis vier Wochen sollte die Zukunftsfrage definitiv geregelt sein.

hockeyfans.ch

p.s. somit wäre ein Meisterschaftsgewinn etwas realistischer, falls wir ihn uns angeln können....