Bossard Arena - Mängel

Dieses Thema im Forum "EVZ - Alles rund um den EVZ" wurde erstellt von Outbacker85, 26. April 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Auch hier, wurde alles schon lange angeschaut, keine andere Lösung ist möglich. Geht nicht aus feuerpolizeilichen Gründen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2019
  2. Blueliner

    Blueliner Active Member

    Zum ersten Punkt: Kann ich nicht so unterschreiben. Ich kenne keinen Neubau bei dem die Situation so prekär ist wie bei der BA. In den meisten neuen Stadien in denen ich war (weltweit) ist die WC-Situation viel besser gelöst als in der BA. Was WCs angeht ist die BA wahrscheinlich sogar das schlechteste Stadion in dem ich je war. :rolleyes: Aber auch ich habe es bis anhin immer geschafft mich zu entleeren und Nachschub zu holen. Es geht einfach die ganze Pause und das nervt ein bisschen.

    Zum zweiten Punkt: Eben, es wurde wahrscheinlich genau das Minimum eingeplant, aber Minimümer darf man gerne auch ein bisschen überschreiten.
     
    Bratensauce und HSV gefällt das.
  3. Seggi

    Seggi New Member

    Man könnte ja bei jedem 2 Männer-WC die Kabinen rausnehmen und die Rinne so deutlich verlängern. So braucht es keine zusätzliche Infrastruktur und die (Pinkel-) Kapazität kann deutlich heszeigert werden.
     
  4. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Bei deinem letzten Satz sind wir dann beim vom mir geschriebenen:
    Der Kompromis hiess bei den WCs wohl aus Platzgründen das Minimum zu erstellen. Ob dies auf Dauer gesehen sinnvoll war lass ich mal dahingestellt. Ich bin zum jetztigen Zeitpukt auch der Meinung, dass es der BA gut tun würde, wenn es rund herum jeweils einige Meter mehr Platz gegeben hätte, aus Kosten und Platz Gründen, aber vielleicht auch weil man nicht von einem so dauerhaften Ansteigen der Zuschauerzahlen ausging, hat man drauf verzichtet vor über 10 jahren.
     
  5. Blueliner

    Blueliner Active Member

    Eigentlich bin ich ja voll bei dir, es ist extrem müssig Jahr für Jahr dieses Thema durchzukauen. Wir sind uns grundsätzlich auch einig, dass man am falschen Ort Kompromisse eingegangen ist. Wenn es wirklich der Grund war, dass man keine Exilsaison spielen musste und darum diese paar Meter die ein grösseres WC braucht, dann würde ich das schon ein bisschen komisch finden. Ich denke es wurden einfach Fehler gemacht, mit denen müssen wir lernen zu leben und so schlecht ist es ja auch wieder nicht. Bis jetzt machen wir ja auch immer das Beste draus und ich komme gerne wieder.

    Ich finde die ansteigenden Zuschauerzahlen sollten keinen Einfluss haben, denn ein Stadion muss infrastukturiell gesehen auch einem vollen Haus standhalten. Dass die BA jetzt öfters ausverkauft ist als gedacht, sollte darauf keinen Einfluss haben, auch nicht die paar neuen Plätze die in den letzten Jahren hinzugefügt wurden.
     
  6. Fan42

    Fan42 New Member

    --- Double Post Merged, 27. April 2019, Original Post Date: 27. April 2019 ---
    Betreffs der WC Prolematik habe ich bereits schon vor längerer Zeit an den EVZ geschrieben. Ich wurde an die Betriebsgesellschaft verwiesen. Habe von der Betriebsgesellschaft leider nie eine Antwort erhalten. Als Vorschlage habe ich WC Wagen (analog der Zugermesse) gemacht. Diese könnten im Raucherbereich und zwische BA und Trainingshalle problemlos plaziert werden und dies ohne dass die Feuerpolizeilichen Vorschriften verletzt würden. Bei der Planung der WC ist grundsätzlich ein Fehler passiert indem der Ein- und Ausgang durch die gleiche Türe passiert. Als Lösung bin ich einige Minuten vor der Pause runter und habe beim Durchgang zu den unteren Sitzpläten den Rest geschaut. Dort wurde ich von einem Ordner weggewiesen dies sei ein Fluchtweg, sowas von Hirnrissig. Ich bin nun seit über 40 Jahre beim EVZ und freue mich über das schöne Stadion, aber betr. der WC Problematik muss die Stadt sich etwas einfallen lassen.
     
  7. 1967

    1967 Member

    was mich eigentlich mehr stört als die WC Problematik ist die maximale Zuschauerkapazität. Leider konnten wir vor 10-15 Jahren nicht voraus sehen, dass unser Club sich derat toll entwickelt. Nichtsdestotroz würde ich mir heute ein Stadion für 8500-9500 Zuschauer wünschen. Leider bleibt dies Wunschgedanke, da eine solche Vergrösserung nicht möglich ist in der jetztigen BA...
     
    Tinu23 gefällt das.
  8. Azug

    Azug New Member

    Weiterer Mangel in der BA
    Wir holen jeweils Kaffees für uns und unsere Nachbarn. Die Becher sind unmöglich. 1. werden sie so heiss, dass man sie kaum hochtragen kann und 2. das noch grössere Übel ist, dass sie nicht dicht sind. Es drückt den Kaffee raus und man bekommt nasse Hände. Bitte Styroporbecher anschaffen. Die halten die Wärme aus und tropfen nicht.
     
  9. Weibel#41

    Weibel#41 Member

    Vielleicht würden schon grosse Markierungen am Boden helfen:
    - wo anstehen
    - wo weglaufen
    - wo gehen die Leute durch, welche nichts vom Stand möchte

    Ich denke, solche Markierungen mit dicken Linien würden auch feuerpolizeitechnisch kein Problem darstellen.
     
    Bratensauce und Tinu23 gefällt das.
  10. timbo

    timbo Active Member

    ich denke, sie würden aber auch nicht wirklich viel bringen.... ;)
     
    Fandelegierter EV Zug gefällt das.
  11. Morant #74

    Morant #74 Active Member

    Wie zu sehen ist gibt es einige Argumente wieso die WC Situation nicht verbessert werden kann. Ich kann die grösse der Frauen Toiletten nicht beurteilen sowie auch der Bedarf nicht aber trotzdem kann ich nicht verstehen wieso so viele Männliche Fans fast bis zur anderen Seite des Stadions laufen müssen um auf WC zu gehen. Auf dem Weg sind 3 Frauen Toiletten und so wie ich mich erinnere musste niemand anstehen..

    Klar gibt es Vorschriften über Toiletten usw. bei uns gibt es ja Vorschriften für alles ist ja ein Geschäftsmodell made in Switzerland aber da waren wohl Leute am Werk die von Praxis keine Ahnung haben. Der Bierstand draussen anstelle von Mobilen Toiletten zeigt auch die Priorität des Klubs. Anstehen dauert an einigen Spieltagen ein bisschen länger aber es ist nicht vergleichbar mit der Distanz und Wartedauer um auf die Toiletten zu gehen. Das Anstehen für ein Getränk oder Essen dauert auf jedenfall um einiges weniger lang als in vielen anderen Eishockeystadien aber bezüglich Toilettensituation sind wir da ganz weit hinten her.

    Ich verstehe auch nicht wirklich wie Kompromisse eingegangen werden mussten um keine Exilsaison zu haben insbesondere auf die WC Thematik. Beim Stadionbau wurde wohl nicht gespart und wie das Stadion gebaut wurde scheint auch nicht so als war so ein enormen Zeitdruck gewesen.
     
  12. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Ich habe die Position der Frauentoiletten jetzt nicht so genau im Kopf, da ich die ja eher selten benutze und bei den Herren liegen diejenigen welche ich nutze alle in Richtung Stehplätze. Ich könnte mir aber vorstellen woher die ungünstige Verteilung kommt. Bei der Planung des Stadions wurde noch kein völlig abgetrennter Gastsektort verlangt, kommt hinzu, dass der Gastsektor damals noch die ganze der Heimkurve gegenüberliegende Seite einnahm. Somit waren die WC-Anlagen auf der Seite auch für die Einheimischenzuschauer nutzbar. Heute wo verlangt wird, dass die Gastsektoren strickte abgetrennt werden fehlen nun die dem Gastsektor zugewiesenen Toiletten.

    Es ging nicht um die Zeit sondern um die Platzverhältnisse, wäre das Stadion grösser geplant worden, hätte die alte Herti früher abgebrochen werden müssen und somit währe der EVZ eine gewisse Zeit ohne Stadion da gestanden. Dies wollte man verhindern und wie schon mal geschrieben wäre eine Saison im Exil damals für den EVZ wohl schwierig zu bewältigen gewesen.
    Ich weiss noch es gab auch mal die Idee eine Ecke des neuen Stadions später hoch zu ziehen damit das alte Stadion möglichstlange stehen bleiben kann. Soviel mir ist wurde dies dann durch zusätzliche Zugstangen im alten Herti umgangen, somit konnte man näher an die bestehenden Stützfundamente ran bauen ohne für eine Einsturzgefahr der alten Halle zu sorgen.
    Durch die somit maximal gegebene Breite fürs neue Stadion konnten halt dann eben auch nicht mehr Flächen für WC-Anlagen, Gastronomie etc. generiert werden.
     
  13. Hi Derzmä,

    Du weist aber schon noch, dass es ein weiteres Projekt gab, dass:
    a) grösser ausgefallen wäre
    b) die alte Herti hätte weiter genutzt werdebn können...


    ???
     
  14. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Ja ich weiss, dass es auch andere Projekte gab, aber die Jury hat sich damals für das heuitige Projekt entschieden. Wo die Gründe dafür lagen weiss ich nicht, ebensowenig wie ich weiss ob es bei diesen Projekten mehr WCs gehabt hätte oder ob sie keine anderen (grösseren) Probleme gehabt hätten.
     
  15. timbo

    timbo Active Member

    der grösste mangel an der bossardarena ist die bislang fehlende meisterfeier unserer jungs darin.....
     
    SURI#26, evz1995, Philosoph und 3 anderen gefällt das.
  16. daadelidu

    daadelidu New Member

    Ich sehe die Situation weniger kritisch. Die aktuelle Situation reicht, um während einer Drittelspause

    - Eine Zigi zu rauchen
    - Die Toilette aufzusuchen
    - Ein Bier / eine Wurst zu kaufen

    Wie ja schon erwähnt, befinden wir uns bereits mehrere Jahre in diesem Stadion. Da gehe ich kaum davon aus, dass Optimierungen bereits mehrfach diskutiert - und die mögliche Optimierungen umgesetzt - wurden.
     
  17. Morant #74

    Morant #74 Active Member

    Ein solches Programm ohne vom Spiel zu verpassen kann fast nur im Gästesektor absolviert werden :p
     
  18. daadelidu

    daadelidu New Member

    Vielleicht würde auch ein Besuch beim Urologen die Situation entschärfen :):p:)
     
  19. egemek

    egemek Active Member

    Schlussendlich muss jede/r selber wissen, was ihm/ihr wichtig ist. Möchte ich nichts vom Spiel verpassen, kann ich vielleicht je nach Platz nicht in einer Pause Toilette und Foodstand aufsuchen. Wenn mir das so wichtig ist, gehe ich halt 2 min früher oder warte beim Eingang bis zum ersten Spielunterbruch um zum Sitzplatz zurück zu gelangen.

    Schlussendlich besteht das Leben immer aus Kompromissen. Ambri-Fans z.B. verzichten seit jeher auf Erfolg, nur um das Gefühl zu haben sie seien cool und die besten Fans... :p
     
  20. Agregia

    Agregia New Member

    Das Argument mit der Feuerwehrzufahrt und dem ausgeschöpften Platz durch den Grill stimmt in meinen Augen so nicht.
    1. Wenn die Fluchtwegbreite zwischen BA und Grillstand i.O. ist, so muss dies auch für die restliche Fläche gelten.
    2. Die Trainingshalle verläuft nicht parallel zur BA, d.h. die Fluchtwegbreite beim Ausgang auf den Arenaplatz ist kleiner als auf der Gegenseite. Somit ist das Mass für die Fluchtwegbreite auf den Arenaplatz massgebend und man hätte links vom Grillstand (aus Sicht BA) genügend Platz für mobile WCs.
    Für mich gibt es daher keine Gründe, ausser ästhetische und evtl. finanzielle, die gegen WC-Wagen oder Pissoirs im Aussenbereich sprechen.

    Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden und stolz auf unser Stadion.
    Trotzdem bei diesen Ticketpreisen hat jeder Zuschauer das Recht auf eine bessere Situation im Bereich der Sanitäranlagen.
    Ich war auch schon in diversen Stadien rund um den Globus und ja die BA schneidet in diesem Vergleich sehr schlecht ab.

    Wäre ja auch langweilig ein Stadion bei dem niemand etwas auszusetzen hat:cool: