Ticketverkauf

Dieses Thema im Forum "EVZ - Alles rund um den EVZ" wurde erstellt von egemek, 10. Dezember 2018.

Diese Seite empfehlen

  1. ergometer

    ergometer New Member

    Finde die Arena von der Kapazität her auch genügend, ich bin bisher noch nie ohne Ticket heimgeschickt worden und ich gehe jeweils immer an die Abendkasse. Für die Playoffs muss man dann halt Glück haben. Mein Vorschlag hier wäre jedoch, bereits in den Halbfinals ein Public Viewing zu organisieren.
     
  2. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Ja im MOMENT ist das Stadion sicher eher zu klein, aber wird es das auch in Zukunft noch sein? Ich hoffe natürlich, denn dies würde heissen wir sind weiterhin erfolgreich, leider ist mir aber gestern meine Kristallkugel runter gefallen und zerbrochen. somit kann ich leider nicht mehr sagen was in einigen Jahren sein wird.

    Wie gesagt das Namensrecht wird wenns mir recht ist von der Stadt/KEB vergeben, da ist der EVZ wohl nur am Rande beteiligt und profitiert davon.
     
  3. Morant #74

    Morant #74 Active Member

    "Die Planung sei Richtig gewesen aus der damaligen Sicht."
    "Die Kapazität ist Ideal."
    Das sind alles Momentaufnahmen.

    Gäbe es mehr Platz im Stadion hätten mehr Saisonkarten verkauft werden können. Dies kann wohl niemand bestreiten.
    Dies Nachdem wir in den ersten Playoff Runde kläglich verloren hatten und die Enttäuschung gross war und die Transfers auch nicht wie Musik in den Ohren den Fans klangen.

    Auf die nächste Saison kommen mehrere Transfers die bestimmt das Interesse am EVZ weiter wecken werden. Ohne die Playoffs in Betracht zu ziehen wo wir bestimmt nicht schlechter sein können als letztes Jahr.

    Die Halle sollte auch mindestens 30-40 Jahre halten aber nach vorne schauen möchte nicht jeder :p
     
    Tinu23 gefällt das.
  4. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Es ist einfach von dir jetzt im Nachhinein zu kritisieren. Wer weiss vielleicht gäbe es den EVZ gar nicht mehr wenn man eine grössere (teurere) Halle geplant hätte. Vielleicht wäre diese vom Volk bei der Abstimmung abgelehnt worden weil überrissen, der EVZ hät die Einnahmen nicht steigern können und wäre Konkurs gegangen. Bei einem grösser geplanten Stadion hätte man irgendwo hin ins Exil gehen müssen was auch einiges an Einnahmen gekostet hätte. Dann stünden wir heute vielleicht mit einem grösseren Stadion, aber mit weniger sportlichem Erfolg und einer Zuschauerzahl wie in der alten Herti da... Genau so wenig wie wir in die Zukunft sehen können, können wir sagen was heute wäre, wenn in der Vergangenheit etwas anders passiert wäre.
     
    Weibel#41 gefällt das.
  5. Morant #74

    Morant #74 Active Member

    Ich hatte die Kapazität seit Tag 1 kritisiert :) nur damals in einem anderen Forum.
    Könnte gut sein das es vielleicht nicht angenommen worden wäre beim Volk. Aber mit den selben kosten hätte ein grösseres Stadion finanziert werden können. Ich finde das Stadion unglaublich schön aber da wurde bestimmt nicht gespart.
     
    Tinu23 gefällt das.
  6. timbo

    timbo Active Member

    ein paar schlechte spiele nacheinander, dann hat sich das problem mit der zu kleinen arena wieder erledigt... ;)
     
    HSV gefällt das.

  7. das stimmst so leider nicht 100% tig. Es gab seinerzeit eine andere Stadionidee in der engeren Auswahl, die einigen Platz mehr geboten hätte, als unser heutiges Stadion und zwar auf dem heutigen Areal. Der Entscheid ist politsch gefällt worden, womit der Ex-Vorstand nicht unbedingt einverstanden gewesen sein muss. Ich denke auch, dass die Argumentation " was machen wir, wenn der Erfolg ausbleibt.." eine Rolle gespielt hat. Ich habe aber in die alte Hertihalle einige Unternehmen einladen dürfen, die sich schon seinerzeit sehr für Sponsoring und Sitzplatzkarten interssiert haben. Einige Firmen sind heute noch Sponsoren.
    und
    1. Was passiert erst, wenn wir wirklich mal richtig Erfolg haben. Bisher waren wir einmal im Finale. Was ist los wenn wir mal Meister werden oder mehrfach das Finale erreichen?
    2. Stellt euch vor, ihr kommt aus irgendeiner Weltstadt wie London, Paris oder New York nach Zug - ich werde immer wieder gefragt, was man hier machen kann... Klar Luzern und Zürich sind nicht weit, Skifahren auf den See gehen, aber in Zug gibt es den EVZ, der Alles, aber auch Alles überstrahlt, alles Andere ist doch Beigemüse...
    3. Wenn Patrick Lengwieler und Reto Kley so weiterarbeiten, dann gibt es villeicht mal eine sch.. Saison wie letztes jahr, bei der wir alle von den Playoffs endtäuscht waren... und der Zuschauerzuspruch ist trotzdem nicht kleiner geworden...
    --- Double Post Merged, 25. Februar 2019, Original Post Date: 25. Februar 2019 ---

    nee, die Zeiten sind definitiv vorbei! Im Stehplatzbereich villeicht, aber nicht im Business Bereich, denn da wird viel "Genetztwert"
     
    Morant #74 gefällt das.
  8. Kommando Powerschnauz

    Kommando Powerschnauz Active Member

    "ich werde immer wieder gefragt, was man hier machen kann... Klar Luzern und Zürich sind nicht weit, Skifahren auf den See gehen, aber in Zug gibt es den EVZ, der Alles, aber auch Alles überstrahlt, alles Andere ist doch Beigemüse..."

    Nur weil Ihr dorthin an die Hockeyspiele geht, müsst Ihr doch längst nicht in Zug wohnen! Haha.
     
  9. Janne_the_pimp

    Janne_the_pimp New Member

    Genau... so ist es.

    Naja, die Diskussion ist wohl nur entstanden, weil einer hier drin nicht versteht, dass es Gründe (Mehrzahl) gibt, warum es absolut Sinn macht, dass unser Stadion 7‘200 Plätze hat. Und das dies nicht aufgrund von Fehleinschätzungen bei der Planung geschehen ist.
     
  10. Morant #74

    Morant #74 Active Member

    Genauso sehe ich das auch.
    Die Saisonkarten wurden so gut verkauft wie noch nie obwohl wir in den playoffs kläglich gescheitert sind und der letzte Titel vor 20 Jahren war.

    Es kann doch keine plausible Begründung sein das die Kapazität Ideal sei da die Saisonverkäufe eingestellt wurden und somit auch Besucher mit einzeleintritten Platz finden. Wer weiss, vielleicht wäre das Stadion immer ausverkauft da alle Plätze durch Saisonkarten besetzt sind.

    In der Region gibt es wirklich nichts vergleichbares mit dem EVZ. Egal ob in den Playoffs oder Playouts der EVZ ist das non plus ultra in der Region.
    Luzern hat z.B. das KKL (dank NFA) und Zug hatte Jahre lang nichts ausser das was uns die Natur geschenkt hat.
    Das Interesse von Einwanderern wächst auch ständig. Früher war die Nachfrage nach Firmentickets bei Arbeitsgebern eher Bescheiden und seit ein paar Jahren herrscht fast krieg (und das in der Quali phase).

    Die Bevölkerung des Kanton Zug ist seit der Jahrtausendwende um die 30 Prozent gewachsen. Vorher war der Kanton auch im Wachstum. Die Region wächst automatisch mit. Eine Planung basiert auf keinem Bevölkerungswachstum und Zuschauerzahlen einer alten Halle während einer Krise war Falsch.
    Das neue Stadion hat um die 7-8 Prozent mehr Kapazität als die Herti Halle hatte was in keiner Hinsicht mit dem Bevölkerungswachstum sowie mit dem wachsenden Interesse am Eishockey übereinstimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2019
    Tinu23 gefällt das.
  11. HSV

    HSV Active Member

    Fussball zieht leider immer noch mehr als Eishockey, somit ist der (notorisch erfolglose) FCL ebenfalls noch ein Zugpferd in der Region.
    Von den beiden Fanlagern der Zürchern Klubs und den vereinzelten, verwahrlosten FCB Fans in der Region mal noch abgesehen.

    Dann überschätzen hier massiv viele die Einwohner der Stadt oder auch nur schon des Kantons. Stadtzuger Zuschauer sind extrem rar und auch aus dem Kanton sind es nicht so viele wie man meint. Zug hat extrem viele Zuschauer aus den angrenzenden Kantonen bzw. Bezirken (Freiamt, Säuliamt, Schwyz Talkessel etc.) somit nützt Bevölkerungswachstum der Stadt / des Kantons nur bedingt etwas, da viele Expats oder Pendler bzw. Wochenaufenthalter sind. Wer regelmässig in Zug am Nachtleben teilnimmt (soll ja so Leute geben) wird schnell merken das in und um Zug nicht wirklich der Bär tanzt und Zürich bzw. Luzern halt doch sehr Nahe liegen, weil eben diese "vielen" Leute nicht hier verkehren.

    Wie zudem auch mehrere User schon erwähnt haben, bringt es nichts eine Halle mit 10000 Plätzen zu haben die am Dienstag Abend gegen Genf mit knapp 4000 Zuschauern gefüllt ist. Auch beim EVZ werden die Zahlen beschönigt bzw. alle Abos immer gezählt und nur von da kommt der durchgehend hohe Schnitt. Somit reicht unsere Hallenkapazität sehr wohl. Wer in den Playoffs oder bei den Topspielen (die ja jetzt eh teurer werden) keine Plätze erhält weil er sonst nie kommt (aka Playofftourist, aka Modefan, aka Rosinenpicker, aka Erfolgsfans) tut mir schlicht nicht Leid.

    GReetz HSV
     
    kroki, Weibel#41 und SektorT gefällt das.
  12. Morant #74

    Morant #74 Active Member

    Die Rede war über das Wachstum des Kantons sowie der Region. Die Region wächst automatisch mit da sich immer weniger die Preise Leisten können. Und eben genau diese Expats/ Einwanderern interessieren sich vermehrt um Eishockey.
    Die Abos werden immer mitgezählt das ist keine Ausnahme in Zug. Zudem im Herti Stadion wurden die Zuschauerzahlen tiefer gerechnet als eigentlich im Stadion anwesend waren.
     
  13. HSV

    HSV Active Member

    Richtig, aber nur weil die Region wächst wächst nicht automatisch das Interesse am Verein. Wenn ein Zuger nach z.b. Daffos zieht wird er ja hoffentlich nicht automatisch Daffos Fan... Das die Abos bei allen gezählt werden habe ich ja genau so geschrieben :)

    GReetz HSV
     
  14. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Ja klar und das in jedem Spiel, macht ja schliesslich Sinn wenn man den Sponsoren weniger Zuschauer vermelden kann als wirklich anwesend sind, dann zahlen sie sicher noch einen Solidaritätsbonus! Nein im ernst gut möglich, dass bei aus- oder fast ausverkauften Spielen weniger gemeldet wurden als anwesend, dafür wurde bei anderen Spielen auch damals schon grosszügig aufgerundet.
     
  15. Blueliner

    Blueliner Member

    Zu Ende einer Saison (glaube es war die erste Saison unter Doug Shedden, d. h. es müsste ca. 10 Jahre her sein, ca. Saison 2008/09), als wir gerade noch so knapp in die Playoffs kamen, wurde wirklich bei jedem Spiel auf oder abgerundet. Damals waren doch zum Ende der Saison bei den meisten Spielen genau 4017 Zuschauer anwesend. Damals unsere Glückszahl, die uns zu einigen (unerwarteten) Siegen und zu der unglaublichen Aufholjagd verholfen hat. ;):cool::D:D
     
  16. egemek

    egemek Active Member

    An die Zeiten als die Zuschauerzahl meistens mit 7 geendet hat mag ich mich auch noch erinnern. :cool:

    Seit kurzem gibt es ja eine theoretisch höhere Zuschauerkapazität durch den Marktplatz. Wenn sich dieses System durchsetzt können schnell mal 200-300 Tickets zusätzlich abgesetzt werden. Gerade bei uns im A2 sind v.a. dienstags viele Sitze leer.
     
  17. Also: ihr redet davon das wir nur 2 bis 3 mal ausverkauft waren.. Frage: wo war noch Platz.? Häufig ist es in Gästesektor so
    ihr redet davon, das die Halle mir 9000 nicht ähnlich gut gefüllt wäre ...Ich halte dagegen! Es herrscht ein Bedarf bei Unternehmen, die gerne ein Kontingend in den letzten 2 Jahren genommen hätten, aber es gibt nichts!!! ( ich rede nicht von Hörensagen....)
    Was passiert, wenn wir Erfolg haben? Die letzten Playoffs waren.....
    Was passiert, wenn wir 1 oder 2 mal das Finale hintereinander erreichen? Glaubt ihr im Ernst, das die Anfragen nur annähernd befriedigt werden könnten???
    Sorry aber ihr seht die Realität nicht ...
     
    Morant #74 gefällt das.
  18. timbo

    timbo Active Member

    im bedarfsfall einfach mal den unnötigen "dine&view"-sektor umbauen, und wir haben eine kapazität von 7500...

    :cool:
     
    riedle14 gefällt das.
  19. Kommando Powerschnauz

    Kommando Powerschnauz Active Member

    Ich musste schon mehrmals kapitulieren, wenn ich für befreundete Fans eines anderen Vereins Plätze organisieren wollte. Schade und für mich schon auch ein Indiz, dass das Stadion etwas zu klein gedacht wurde.
     
  20. Mr.Homer

    Mr.Homer Member

    Und etwas darf man auch nicht ausser acht lassen. Unser derzeitiger Schnitt basiert auf ca.100 gegnerischen Fans im Schnitt (meine Annahme). In der alten Herti hatte man wesentlich mehr Gäste, ich würde im Schnitt sicherlich mit 500 zahlenden Gästen ausgehen, weil der Sektor einfach geil und auch kultig war. Ausserdem hatte man da auch noch keine ID-Scanner oder ähnliches, welche die Fans davon abhielten, zu uns zu kommen. Somit werfe ich hier einfach die These hinzu, mit einem grösseren Stadion, welche auch einen grösseren Gästefan-Block beinhaltet hätte und natürlich ohne dieses Scanner krimkram, unsere Schnitt jetzt schon um 500 höher liegen würde, wenn die Kapazität dann auch vorhanden sein würde. Und mit all den Leuten, auch ich kenne in meinem Umfeld einige, welche nicht kommen, weil sie denken, dass es eh keine Tickets mehr gibt, dieser Schnitt nochmals um 200 erhöht wäre.
    Aber es ist halt so wie es ist. Ich sehe die einzige Möglichkeit einer Vergrösserung damit, dass das Dach weggenommen werden müsste und irgendwie einige Reihen mehr zu platzieren. Ob das aber machbar, realistisch oder auch im Interesse des Vereins oder Stadt wäre, kann ich natürlich nicht beantworten.
     
    Morant #74 und TheHatefulOne gefällt das.