Bossard Arena - Mängel

Dieses Thema im Forum "EVZ - Alles rund um den EVZ" wurde erstellt von Outbacker85, 26. April 2019.

  1. Danke euch,
    sonnst hat keiner eine Meinung dazu?
     
  2. kutte55

    kutte55 Member

    Quali: 7000
    Playoffs: 9000
     
  3. HSV

    HSV Guest

    Qualifikation 6967
    Playoffs Viertelfinal 7500 - 8000
    Playoffs Halbfinal 8000-8500
    Finale aka "Modefan Magnet" (Playoffs, CHL oder Cup) 9500 - 12000

    GReetz HSV
     
  4. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Die Saisonkarten werden automatisch mitgezählt, auch falls nicht anwesend. Da nicht nur ab dieser Saison die Verkäufe der Saisonabos gestoppt werden mussten wären wir sicherlich immer mehr als Ausverkauft.
    --- Double Post Merged, 16. Januar 2020, Original Post Date: 16. Januar 2020 ---
    Ja klar gibt es eine Aufbruchstimmung aber das wäre jedoch ein Argument für eine grössere Halle ;) Es ist hald so, die Bossard Arena ist bezüglich Komfort mit der Herti nicht zu vergleichen und zieht zusätzlich noch viele andere an die es als Social Event ect. betrachten anstatt für das Eishockey kommen.

    Falls die Existenz des Klubs so ein Thema gewesen wäre hätten wir ja gar kein Stadion gebraucht ;) Aber das Hochhaus musste hin :D

    Die Arena heisst Bossard Arena. Wo siehst du bitte das 5 Millionen dafür bezahlt wurden?
    Quelle Zentralplus: "Laut Wicki ist für die kommenden fünf Jahre ein Entgelt von 250’000 Franken für die Namensrechte vorgesehen. Das wäre 50’000 Franken pro Jahr. Pikant: Für die ersten zehn Jahre hat Bossard 2,5 Millionen Franken bezahlt, wie Wicki im Stadtparlament dargelegt hatte." Also 250’000 Franken pro Jahr oder fünfmal mehr."

    In Zukunft sollen es 50,000.- pro Saison sein? Und du findest es frech von mir gegenüber den Sponsoren?! Das ist nicht mal die Hälfte einer Lounge ohne Nebenkosten. Desweiteren gibt es x- Donatoren die Beiträge dem Klub schenken ohne je erwähnt werden zu wollen..
    Das Stadion gehört der Stadt falls ich mich nicht täusche. Müsste dies nicht ausgeschrieben werden? Falls ja, und es in der Vergangenheit nicht korrekt gemacht wurde, müsste der Vertrag mindestens nach den 10 Jahren gestoppt werden da er nicht Konform ist.

    Somit haben wir über ein Projekt abgestimmt das so gefädelt wurde das es eine "carte blanche" war. "Ist ja alles super".

    Das ich seit Anfang dieser Meinung bin wäre ganz einfach zu überprüfen, müsstest nur in einem anderen Forum nachschauen und mein Username wissen. Falls ich mich richtig erinnere warst du schon seit dem Anfang für das zu kleine Stadion und es wurde auch schon vor dem Stadionbau darüber argumentiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2020
  5. Derzmä

    Derzmä Guest

    Du hast nur die hälfte meiner Aussage verstanden, wäre es sportlich nicht so rund gelaufen, wäre die Aufbruchstimmung schnell wieder verpufft (siehe zum Beispiel rappi). Dann wäre das Stadion so wie es heute ist genügend gross und sollte es mal eine weile nicht mehr so gut laufen wie jetzt, wäre es das auch schnell wieder.

    Ich kann mich gut erinnern, dass auf der Strasse Geld gesammelt wurde. Dass verzweifelt Leute gesucht wurden die Aktien zeichnen und dass es viele Aktionen gab und jeder zusätzliche Franken welchen man einnehmen konnte willkommen war. Die Zahlen Ende Saison waren immer weit im roten Bereich. Zusätzlich hat man die Lizenz für die nächste Saison jeweils nur unter Auflagen erhalten und es drohte ohne neues Stadion die Lizenzverweigerung! Sorry was du hier jetzt raus gelassen hast ist einfach Müll!
    Meine Frage was am Hochhaus denn anders gebaut wurde als vor der Abstimmung versprochen hast du noch nicht beantwortet!

    Die 5 Mio hatte ich so im Kopf, aber es stimmt, das war damals eine Kombination des Betrags der Kantonalbank und der Bossard AG: https://www.luzernerzeitung.ch/zent...herti-stadion-wird-zur-bossard-arena-ld.40640. Nichts desto trotz sind die 2.5Mio kein "Scherzbetrag". Wie der Vertrag damals ausgsehen hat weiss ich nicht, aber es tönt für mich so, als ob die Verlängerungsoption für 5 Jahre zu diesem günstigen Preis bereits vorgesehen war, damit wäre also alles rechtens. Ob es vernünftig ist eine so günstige Verlängerung an zu bieten ist was anderes.
    Was soll jetzt diese Aussage wieder? Es war absolut klar über was das abgestimmt wurde. Die Stadt hat ein Stadion erhalten und der GU im Gegenzug das Baurecht für die Schutzengelüberbauung und das Scheibenhochhaus.

    Eben ich sag ja das lässt sich kaum überprüfen, ich kann dir ja auch einen x-beliebigen Namen nennen unter welchem damals eine etwas geschrieben hat ;-) Du musst ein Gedächnis wie ein Elefant haben, dass du noch genau zu wissen meinst, was ich vor über zehn Jahren geschrieben habe ;) Aber ja ich war damals auch ein Verfechter der These "Lieber nicht zu gross und dafür voll, als riesig und halb leer.". Was nicht heisst, dass das Stadion auch ruhig etwas grösser hätte ausfallen können. Vielleicht max 8000 Plätze.
     
  6. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Wie immer sind wir anderer Meinung.

    Ups da ist jemand Persönlich...

    An das Geld sammeln auf der Strasse kann ich mich auch gut erinnern. Wie du aber wissen solltest sind Rote Zahlen bei Klubs keine Seltenheit. Klubs können den grössten Wirtschaftlichen Müll abziehen und nur selten passiert etwas und falls etwas passiert ist es auch einen Scherz (siehe Kloten).

    Uns mit Rapperswil zu vergleichen sehe ich ein bisschen seltsam, unser Stadion ist nicht mit Rappi zu vergleichen sowie auch die Finanzkraft von Zug ist nicht mit Rapperswil zu vergleichen.

    Das wir keine Lizenz erhalten hätten weiss ich. Und das war ja auch das Druckmittel. Es hätte schlimmstenfalls bestimmt noch andere Lösungen gegeben siehe Valascia, aber egal.

    Und ja es wurde etwas anderes Gebaut als uns Präsentiert wurde. Du kannst es gerne selber Vergleichen du bist ja Architekt.

    Du weisst nicht wie der Vertrag abgeschlossen wurde und wann/ wie die Stadt Ausschreibungen machen müssen aber da es einen 10 Jahres Vertrag ist + 5 Jahres Option ist alles automatisch rechtens? Alles Klar Derzmä

    Habe ich je gesagt wir wüssten nicht über was wir abgestimmt hatten? Nein, ich hatte gesagt dass es so aufgebaut wurde das wir keine andere Wahl hatten würden wir nicht den EVZ abschreiben wollen.

    "Brett Hauer" ist der Username, kannst gerne nachschauen falls du kein gutes Gedächnis hast ;) Ehrlich gesagt braucht es kein gutes Gedächnis um zu wissen dass du sowieso alles immer toll findest in Bezug zu Entscheidungen was den EVZ angehen.

    P.S. schön das du Architekt bist, wir alle können uns Architekten nennen ;) Muss nicht einmal überprüft werden und es würde stimmen :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2020
  7. Derzmä

    Derzmä Guest

    Natürlich sind rote Zahlen keine seltenheit im Sportbereich, aber es gibt genügend Beispiele wo die Finanzen zum Untergang oder Neuanfang eines Clubs geführt haben. Und damals hat nicht mehr viel gefehlt bei uns. Dass in Ambri öfters beide Augen zugedrückt werden ist auch nichts neues, ob dies bei uns auch der Fall gewesen wäre, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen.
    Ich kann keinen wesentlichen Unterschied erkennen in dem was präsentiert wurde und was gebaut wurde, darum frage ich ja was du damit meinst!

    Meine Aussage zum Vertrag sollte sein wenn diese Verlängerungsoption im ursprünglichen Vertrag enthalten war, dann ist alles rechtens und es gibt keine Mauscheleien. Ich kann aber nur urteilen anhand dessen was in den Zeitungen geschrieben wird und kennen den genauen inhalt ders Vertrags nicht.
    Deine Aussage war wir hätten über eine "Carte blanche" abgestimmt, was in meinen Augen soviel heisst die Ausführenden hätten freie hand gehabt was nachher gebaut wird. Man hätte also nicht gewusst über was man abstimmt.

    Wie schon gesagt gut möglich, dass du "brett hauer" warst, überprüfen kann ich es trotzdem nicht. Ich finde vieles gut was der EVZ macht und wenn ich etwas nicht gut finde dann melde ich mich schon bei den entsprechenden Stellen (kannst gerne Mario mal fragen). Dies hat aber nicht viel mit der Diskussion hier über das Stadion zu tun, da der EVZ nur Mieter des Stadions ist und somit allenfalls beim Ausbau mit Entscheiden konnte und ansonsten höchstens Bittsteller war.

    gruss Derzmä

    PS: Dass Architekt kein geschützter Titel ist, ist mir bewusst. Was ich aber nicht weiss, ist was dies mit dieser Diskussion zu tun hat.
     
  8. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Der Bezug auf "Carte Blanche" bezieht sich auf wie genau bei uns "kleinen" auf jedes kleinste Detail beim bauen/ umbauen/ Beschriftungen geschaut wird aber bei den "Grossen" herrschen andere Regeln.

    Das mein Username "Brett Hauer" ist oder nicht kannst du ja glauben oder nicht. Ich werde keinen irrelevanten Post im anderen Forum machen um es dir zu beweisen.

    Ich weiss es ehrlich gesagt auch nicht was es mit der Diskussion zu tun hat, jedoch hast du uns gesagt du seist Architekt. Vielleicht um deiner Aussage mehr Aussagekraft zu geben, das musst du am besten wissen.

    Wir werden wohl nie gleicher Meinung sein. Fakt ist jedoch dass die Saisonkarten Verkäufe gestoppt werden mussten und dies nicht zum ersten mal sowie Tickets im Freiverkauf der Nachfrage nicht entsprechen. Sowie Zahlreiche Zuschauer sich nicht erfreuen über 15 Minuten anstehen zu müssen in eine Wanne zu Pinkeln in der sich jeder zwischen die Beine schauen kann. Desweiteren erfreuen sich auch Zahlreiche Besucher nicht über die Situation und Platzverhältnisse beim Gastro. In einer Liga die immer ausgeglichener wird und jeden Franken gebraucht wird um sich einen Vorteil zu schaffen ist es schade um das viele Geld das "Flötte" geht.
     
  9. Derzmä

    Derzmä Guest

    Das habe ich i diesem Falle völlig anders interpretiert als von dir gmeint. Allerdings wird auch bei den Grossen ganz genau geschaut und wenns die Behörden nicht tun würden, gäbe es genügend "Möchtegern Polizisten" die alles ganz genau anschauen.

    Ich habe in einer Antwort an Misko#11 erwähnt dass ich Architekt bin, weil er geschrieben hat er sei weder Architekt noch Fachplaner, ganz einfach. warum du dann diese Aussage von mir aufgenommen hast musst du wissen.

    Hei zum ersten mal sind wir uns einig, ja das Stadion ist heute zu klein und die Platzverhältnisse in der Gastro sind ungenügend (das habe ich überigens bereits kurz nach der Eröffnung kritisiert). Die Wanne beim Pinkeln ist mir ziemlich egal und zwischen die Beine schielen könnte man auch mit Pissoirs wenn man den wollte (und wenns einer tut dann soll er des wegen fällt mir der Schniederl nicht ab).
    Fakt ist aber auch, dass man all dies nur schwer ändern kann und ich nicht verstehe, dass man nach 10 Jahren immer noch drüber diskutieren muss. Diese Punkte sind ja nicht neu.
     
  10. Misko#11

    Misko#11 Active Member

    Wenn ich den entsprechenden Artikel richtig im Kopf habe (siehe hier) https://www.20min.ch/sport/eishockey/story/EVZ-ab-naechster-Saison-in-der---Bossard-Arena--26578802. Wurde NICHT der Höchstbietende berücksichtigt, da die KB dem EVZ 3 Millionen überwiesen hatte (inwiefern das eine das andere zu beeinflussen hat, entzieht sich meinem Verständnis)... Andererseits bin ich überzeugt, dass die meisten hier keinen besonderen Gefallen an einer Miller's Arena oder Gazprom Stadium (oder ähnliches) hätte... ob es weise war, einem Vertragspartner eine einseitige 5 Jahres-Option zu einem massiv reduzierten Preis zu gewähren, sei dahingestellt (aber hinterher ist man immer schlauer)...
     
  11. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    So habe ich es auch verstanden das mit de ZKB hat nichts mit dem anderen zu tun. Die Preise für die Werbeflächen (Banden, Trikots, Matchblätter, usw.) werden ja auch nicht reduziert weil ein Donator Geld dem Klub schenkt..

    Ich denke jedoch dass es den meisten egal wäre wie die Halle heisst falls es ein Marktgerechten Beitrag wäre. Finde es eigentlich nicht schlecht die Lokale Wirtschaft zu fördern jedoch ist das wirklich eine Förderung falls andere indirekt mehr bezahlen müssen?? Ich weiss nicht genau an wenn das Geld geht für die Namensrechte. Falls es an die Stadt gehen würde, würde es heissen die Zuger können mit Steuern dafür aufkommen. Falls ein Teil an den EVZ gehen würde sind es andere...
     
  12. Misko#11

    Misko#11 Active Member

    Soweit ich weiss, war die ursprünglich Vereinbarung 50/50 Stadt/EVZ für die Namensrechte... Da der EVZ unerwartet von der KB die drei Millionen 'zugestupft' bekam, hat die Klubleitung auf ihren Teil verzichtet und die Stadt streicht alles ein... da sie jetzt nicht mehr teilen musste, hat man sich für Bossard entschieden, obwohl anscheinend nicht der Höchstbietende... also ist meiner Ansicht nach der Steuerzahler der gelackmeierte, da die Stadt auf mögliche Mehreinnahmen verzichtet hat...
     
  13. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    @Derzmä
    Findest du alles klingt rechtens?
     
  14. Derzmä

    Derzmä Guest

    Ich kann nichts illegales erkennen, selbst wenn man allenfalls auf ein paar Franken verzichtet hat dazumals. Aber ich finde es auch müssig, nach 10 Jahren noch über die Namensvergabe damals zu diskutieren.
     
    Carchef, Fandelegierter EV Zug und timbo gefällt das.
  15. ZG67

    ZG67 Guest

    Also wenn ich noch einen Mängel habe, dann ist das der Stadionspeaker, welcher mich Match für Match aufs neue enttäuscht. Er liest alles ab und kann nicht einmal das!!
    Ohne jegliche Emotionen redet er langweilig und unmotiviert.
     
  16. HockeyBoy

    HockeyBoy Guest

    Besser als in Langnau ists allemal :D
     
    crusty77 gefällt das.
  17. Derzmä

    Derzmä Guest

    Du weisst aber schon, dass es verschiedene Speaker hat oder?
     
  18. ZG67

    ZG67 Guest

    Ja der eine kann es der andere nicht!
     
  19. Philosoph

    Philosoph Guest

  20. HSV

    HSV Guest