Coronavirus

Dieses Thema im Forum "Dies und Das" wurde erstellt von Morant #74, 26. Februar 2020.

Diese Seite empfehlen

  1. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Letzter Beitrag von @Zimt

    “Nimms nicht so tragisch Tinu, noch wird in der Schweiz über das Virus gelacht und an vielerorts verharmlost. Diejenigen die sich berechtigt Sorgen machen werden als Spinner und Hysteriker abgetan. Wenns hier abgehen sollte und die Verharmloser dann selbst an der Reihe sind ist das Geschrei dann gross. Es kann gutgehen es kann aber auch voll nach hinten losgehen. Die Chinesen riegeln nicht zum Spass ihre Metropolen ab weil sie das geil finden ihre Wirtschaft zu crashen oder weil sie sonst lustig sind. Denkt mal darüber nach.

    Und um noch was über Eishockey zu schreiben, das Spiel gegen Gotteron fand ich nicht so der Hammer, naja!!!”

    Da bin ich genau gleicher Meinung.

    Einige sagen es sei ein hipstervirus usw. jedoch würden sich verschiedene Regierungen nicht diese Mühe und riesen Einbussen in Kauf nehmen wäre es einem “normalen” Grippe Virus vergleichbar.

    Wer 5 min seiner Zeit investiert sieht sehr schnell das die “mortality” Rate sowie die Ansteckungsrate nicht Vergleichbar sind mit einer “Grippe”.
    Zudem kann das Virus auf Flächen bis zu 9 Tage überleben.
    So viel ich weiss waren die Ärzte in China die gestorben sind nicht “alte”..

    Finde es einen Skandal was unser Bundesrat abzieht. Absolut keinen Plan sehe ich und m.E. was PR angeht würde wohl einer in der Primarklasse der sich null mühe gibt bessere Noten erhalten als sie es verdienen.
    Seit Monaten wissen wir Bescheid und es gibt keine Kontrollen an den Flughäfen. Falls die Kontrollen nichts nützen würden, würden Sie sehr wohl dazu nützen das Volk zu beruhigen.
    Verantwortungen auf andere zu schieben wie im Beispiel “Autosalon” an der vorletzten Pressekonferenz geht gar nicht!!

    Jetzt sind sie daran Plakate sowie Flyers zu drucken. “Das geht hald mindestens 24 Stunden bis sie gedruckt sind” um an die Grenze zu platzieren. Was soll das für ein ... sein. Das ist kein Thema erst von gestern. Einen Plan sehe ich da nicht. Jeder der ein Plakat in Auftrag gibt hat eins schneller als unsere Regierung.

    Sie wollen auch keinen Reisehinweis geben für Leute die nach Norditalien gehen. Sie empfehlen jedoch das reisende sich informieren ob die Stadt/ das Dorf erreichbar sei oder nicht.. Bravo!!

    Es ist Ferienzeit und die Schulen sind null informiert, der Zivilschutz hat auch gar keine Infos erhalten usw.

    Aber eben alles ein “hype”: China, Italien, Süd Korea usw. machen all dies aus Spass, sie lieben den Aufwand, viel Geld auszugeben, riesen Wirtschafliche Einbussen zu haben und in den Medien im Mittelpunkt zu stehen.
     
  2. HSV

    HSV Well-Known Member

    Es ist nicht so das ich mir keine Gedanken machen würde, nur, was genau soll die Schweiz denn tun?
    Alle Zuhause bleiben und sich einigeln? Dann geht die Wirtschaft definitiv schnell bachab....

    Solange man Gesund ist und sich an die gängigen Hygiene Hinweise hält (Gerüchte weise wäscht jetzt sogar @molson und @Derzmä die Hände nach dem grossen Geschäft, Chapeau!) sehe ich keine extrem grosse Gefahr!
    Ich persönlich glaube einfach das Panikmache nichts bringt und wir unseren (Arbeits und Lebens) Weg weiter gehen sollten.
    Freuen wir uns auf die Playoffs, den ersten Flachland Schnee, Dousenbier oder sonst was und geniessen das Leben! (Dies sollte man im Übrigen jederzeit tun, Virus unabhängig...)

    GReetz HSV
     
    Ela00 und Kommando Powerschnauz gefällt das.
  3. StalBerg

    StalBerg Member

    Finde ich noch spannend, dass du davon ausgehst, nur weil diverse Regierungen (hyper-) aktiv sind, dass das Virus automatisch gefährlich sein soll. Ich bin zwar selber kein Mediziner, aber die, mit denen ich gesprochen habe, sagen alle das gleiche: Nicht gefährlicher als eine normale Grippe.
    Ist ja nicht das erste Mal in den letzten Jahrzehnten, dass viel Theater um wenig bis nichts bzw. leicht einzudämmende Pan-/Epidemien veranstaltet wird. Oder wer erinnert sich noch an BSE, SARS, Vogelgrippe, Schweinegrippe etc.? "Tamiflu" war damals in aller Munde.
     
    HSV gefällt das.
  4. egemek

    egemek Active Member

    Meiner Meinung nach ist das Virus etwa mit einer starken Grippewelle vergleichbar, nur mit dem Unterschied, dass es keinen Impfstoff gibt. Entsprechend sind Risikopatienten, welchen eine Grippeimpfung empfohlen wird nun stärker gefährdet als bei einer "normalen" Grippe.

    Da ich nicht zu den Risikogruppen gehöre (alle Toten in Italien sind 70+), mache ich mir auch nicht all zu grosse Sorgen.

    Dass Massnahmen ergriffen werden ist aber sicherlich richtig. Ich hoffe aber auch, dass es nicht nötig sein wird Sportveranstaltungen mit vorwiegend jungen Besuchern abzusagen.
     
    HSV gefällt das.
  5. Blueliner

    Blueliner Active Member

  6. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Spitäler sagen ihren Angestellten es sei nicht schlimmer als eine "normale" Grippe, jedoch wie oben geschrieben ist die Todesrate und die Ansteckungsgefahr nicht zu vergleichen. Dies sollte ja auch schon ein Indiz sein.

    Ich finde es Krass das Leute die sich Testen lassen wollen (oder müssen von Arbeitsgeberseite) da sie in Asien im Urlaub waren dies im Kantonsspital Luzern nicht machen können da sich das Spital weigert (obwohl der Arbeitgeber die vollen kosten übernehmen würde).

    P.S. das mit dem Händewaschen nach der Toilette wäre schon mal einen Anfang :) nicht zu vergessen es hilft auch einem selbst eine gewisse Hygiene zu haben und nicht nur andernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2020
  7. HSV

    HSV Well-Known Member

    upload_2020-2-26_12-7-28.png
     
    Tinu23 und Kolin_1967 gefällt das.
  8. HSV, da da steht es doch schwarz auf weis: BISHER!!!

    -ausgangssperre Tessiner Soldaten
    -in Deutschland werden erste Kitas geschlossen, die Eltern erhalten von den Arbeitgebern frei
    -die ersten Soldaten in Deutschland haben sich infiziert.

    es stimmt nicht, dass der Virus wie eine Grippe funktioniert, denn nur die Symptome sind ähnlich, die Sterblichkeitsrate ist um ein vielfaches höher, der Virus wesentlich wiederstandsfähiger.
    Zur Zeit geht es vor allem darum, dass die Bevöllkerung Ruhe bewart, da Panik schon immer ein schlechter Ratgeber war.
     
  9. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Genau das finde ich auch, aber ob es hilft Ruhe zu bewaren wenn man quasi Ausgangssperren verhängt, Verantstalltungen absagt und eine grosse Hysteri verbreitet? Oder ist es nicht viel besser zu erkennen, dass es schon Krankheiten mit viel grösserer Sterblichkeitsrate gab, bei welchen aber nicht so ein riesen "geschiss" gemacht wurde?
     
    HSV gefällt das.
  10. HSV

    HSV Well-Known Member

    Und dennoch wirkst du hier brutaaaaaalst panisch...
    Relax und gönn dir ein grosses Bier am Freitag im Stadion... hilft! versprochen.... ;)

    GReetz HSV
     
  11. StalBerg

    StalBerg Member

    Warum machst du dann hier einen auf Panik? Dass z. B. Kasernen öfters mal mit der Gesundheit ihrer Soldaten Probleme haben und teilweise übertriebene Vorsichtsmassnahmen treffen, ist nun wirklich nichts Neues. Bei mir reichte im WK meist schon ein kleiner Schnupfen, um aufs Krankenzimmer "befohlen" zu werden, ich hätte ja den ganzen Zug/Kompanie anstecken können. Was m. M. nach Schwachsinn war, man trägt ja die Viren vor und nach den offensichtlichen Symptomen mit sich herum.
     
    HSV gefällt das.
  12. Du bist schon lustig, ich verbreite weder Panik noch bin ich ängstlich! Wenn Du meine mich und meinen Lebenslauf kennen würdest, dann würdest du nicht einmal auf die Idee kommen, mir so etwas zu unterstellen.

    ich habe(am Anfang) lediglich die Frage gestellt, was passiert, wenn die Saison nicht durchgespielt werden könnte. (und nochmals, auch ich freue mich riesig auf die Playoffs, sitze und schaue wenn immer möglich auch die Swiss League).

    (aber OK, ich gehe heute davon aus, dass dies leider passieren kann und wir keine Finalserie haben werden)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2020
  13. HSV

    HSV Well-Known Member

    Ok, das weiss niemand...

    Blick.ch dazu:
    "Sollte sich die Lage schnell ändern, würde die «Eventualplanung» im Rahmen einer ausserordentliche Ligaversammlung oder eine Telefonkonferenz gemacht. Sollte ein Spiel wegen des Coronavirus abgesagt werden müssen und könnte nicht rechtzeitig (Playoff-Start am 7. März) nachgeholt werden, würde es sich um eine Situation ausserhalb der Reglemente handeln. Dann müssten sich die Klubs auf eine Lösung einigen. Das könnte heiter werden.
    Wie es dann in den Playoffs aussehen wird, ist derzeit noch nicht absehbar.
    «Bis jetzt hat das Corona-Virus keinen Einfluss auf den Spielbetrieb. Wir beobachten die Lage weiter», sagt Vaucher."

    Viele Lösungen gibt es in meinen Augen nicht:

    - Playoffs ohne oder mit begrenzter Anzahl Zuschauer (leicht umsetzbar und für Daffos würde sich nicht mal was ändern...)
    - Meister wird festgelegt nach 50 Qualirunden (schwer umsetzbar, da jetzt zu kurzfristig)
    - abgekürztes Finalturnier mit/ohne Zuschauer (auf die schnelle fast unmöglich)
    - Kein Meister 2019/2020 (leicht umsetzbar)

    Ich gehe bis jetzt aber fest davon aus das alles normal durchgespielt wird (und Zug hoffentlich den Chübel holt und Rappi absteigt)

    GReetz HSV
     
    Ela00 und failmau5 gefällt das.
  14. Misko#11

    Misko#11 Member

    Leute jetzt mal ernsthaft: sollte die Lage wirklich so gravierend sein, dass Spiele gecancelled/verschoben werden, Ausgangssperren verhängt, der Nationale Notstand ausgerufen, Armee/Zivilschutz mobilisiert und/oder die Rega in Alarmbereitschaft gesetzt werden, dann kümmert mich, bei aller Liebe zum EVZ, eher tertiär wer denn nun wie Schweizer Eishockeymeister 2019/20 wird... Jeder mit Familie kann das sicherlich nachvollziehen. Entweder ist das alles ein (gutgemeinter) Sturm im Wasserglas und die Liga findet wie geplant statt, oder ich bin damit beschäftigt meine Familie und mich aus dem Gröbsten rauszuhalten, wobei mir dann Hockeyresultate herzlichst schnuppe sind...
     
  15. HockeyBoy

    HockeyBoy Active Member


    Nein wir machen nur Spässchen hier..

    https://www.20min.ch/sport/eishockey/story/Hockeyspiele-im-Tessin-ohne-Zuschauer-26428843

    20200226_182209.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2020
  16. ???
    also Panik???
    --- Double Post Merged, 26. Februar 2020, Original Post Date: 26. Februar 2020 ---
    zum Glück geht es ja gegen Langnau, kann also Koch klappen mit dem Bier
     
  17. HSV

    HSV Well-Known Member

  18. failmau5

    failmau5 Active Member

    Ort:
    Zug
  19. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Ja trotzdem Panik, auch wenn Behörden jetzt Veranstalltungen absagen oder ein Publikumsverbot erlassen. Für mich sind das panikartige Reaktionen bei 2 bestätigten Fällen auf 8.57mio Einwohner! Ich habe da nur wenig Verständnis dafür, aber natürlich will kein zuständiger riskieren vom Mob "zerfleischt" zu werden falls sich dann doch noch jemand anstecken sollte und allenfalls ein Bezug zu so einem Anlass hergestellt werden könnte.
     
    egemek und failmau5 gefällt das.
  20. failmau5

    failmau5 Active Member

    Ort:
    Zug
    Gemäss Webseite des BAG sogar nur ein Fall.
    Die zuschauerlosen Spiele sind Wasser auf die Hysterie-Mühlen... :rolleyes: