Coronazertifikat aka. Privilegien für Einige...

Dieses Thema im Forum "Dies und Das" wurde erstellt von HSV, 24. Juni 2021.

?

Das Covid Zertifikat

  1. Cool cool cool....!

  2. Unfair, unnötig....!

  3. Oke verständlich aber nicht ausgereift und durchdacht...

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. egemek

    egemek Well-Known Member

    Man darf bei der ganzen Diskussion um Zahlen nicht vernachlässigen, dass nach wie vor die ältesten Menschen am häufigsten im Spital und auf der IPS landen. Dort sind ca. 5 von 6 Personen geimpft. D.h. dass potentiell 5 mal mehr Geimpfte als Ungeimpfte in der Gruppe Ü60 auf der IPS landen könnten. Da das nicht der Fall ist, ist klar zu erkennen, dass die Impfung schwere Verläufe verhindert/reduziert.

    Wie gesagt, eine Impfung bietet genau so wenig einen 100-prozentigen Schutz wie das Einhalten sämtlicher Schutzmassnahmen und korrekte Tragen einer FFP2 Maske, aber ein Nutzen ist trotzdem da. Die Impfung ist dazu da, schwere Verläufe zu vermindern, daher hoffe ich doch stark, dass die Münchner und Zuger alle nur leichte Symptome haben werden. Wir müssen den Fokus weg von den Fallzahlen hin zu den Hospitalisationen bringen und dort sieht die Situation im Moment den Umständen entsprechend recht gut aus. Ganz im Gegensatz zum letzten Herbst.
     
    Bratensauce und Kleiner Ritter gefällt das.
  2. Kleiner Ritter

    Kleiner Ritter Well-Known Member

    Genau, Verschwörung und es wird verschwiegen…. Und nicht die Wahrheit gesagt :D Redest du von Nordkorea????
     
  3. URISTIER

    URISTIER Well-Known Member

    Hey kleiner Ritter schon lange nicht‘s mehr gehört von dir :)
    Wünsche noch einen schönen Abend :D
     
  4. Kleiner Ritter

    Kleiner Ritter Well-Known Member

    Das wünsche ich dir doch auch :)
     
  5. Bratensauce

    Bratensauce Active Member

    Habe mir nun auch den Point de Presse angeschaut von heute. Leider habe ich nur das komplett Versanden was auf Deutsch war, sollte etwas auf Französisch gesagt worden sein, kann es mir entgangen sein. Jedoch das einzige Mal wo ich die 90% gehört hatte, war am Schluss bei der Antwort von Herrn Mathys wobei er gesagt hatte Zitat: "Wir sehen nach wie vor 90% der Hospitalisationen sind ungeimpfte Personen." Dies steht aber klar in einem Wiederspruch zu den vom BAG veröffentlichten Zahlen. Wohlgemerkt, er sagte Hospitalisationen, nicht Personen auf der IPS.
    Dass wir uns richtig verstehen: Ich bestreite eine hohe Wirksamkeit der Impfungen in Bezug auf schwere Verläufe nicht, ich habe bloss Mühe damit, wenn anhand falschen Zahlen irgendwelche falschen Schlussvolgerungen gezogen werden.
     
    Brewi gefällt das.
  6. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Ist das wirklich Eigenartig?...
    Ich glaube sämtliche Zahlen des BAGs sind "Eigenartig"... Ich glaube diesen Zahlen nicht, ausgenommen was die Bonis angeht die sie sich selbst bezahlt hatten. Seit Anfang Corona sind die Zahlen immer wieder falsch und/ oder unvollständig.

    Was mich jedoch auch wundert ist, wieso braucht der PCR Test beim EVZ so lange? Am Flughafen kannst du das PCR Resultat innerhalb von 30 Minuten erhalten. Das Zuger Kantonsspital ist EVZ Partner....
     
    timbo, Kolin_1967 und HSV gefällt das.
  7. Hintho

    Hintho Well-Known Member

    Genau das sagt ja der Bundesrat seit Wochen und niemand will es begreifen, aber jammern können alle.

    Die Fronten sind so verhärtet, dass es nichts nutzt darüber nachzudenken.
    Ich hoffe für jeden, dass er gesund bleibt und wenn er Corona bekommt (so wie ich es hatte) einen leichten Verlauf hat.
    Am Ende muss dies der Fokus sein.

    In diesem Sinne. Soll jeder machen wie es für ihn richtig erscheint, er soll aber andere für ein anderes Verhalten nicht verurteilen!!! und Tragt die Konsequenzen eures Handelns ohne zu jammern. --> Ist rein meine Meinung und es darf jeder darüber denken wie er will
     
    bike, Brewi, egemek und 2 anderen gefällt das.
  8. Bratensauce

    Bratensauce Active Member

    Find ich auch. Und in dem Hintergrund ist die 3G Regel wie sie momentan angewendet wird meines Erachtens völlig absurd.
    Insbesondere ohne Abstand und ohne Masken in den Stadien. Zum Einen sind da die Geimpften welche zwar vor einem schlimmen Verlauf gut geschützt sind aber nicht getestet sind und offensichtlich alle anstecken können.
    Und zum Anderen sind da die Getesteten welche mit grosser Wahrscheinlichkeit momentan nicht ansteckend sind, aber durchaus empfänglich dafür von einem Geimpften angesteckt zu werden und zu erkranken.

    Entweder sagt man, man nimmt Ansteckungen in Kauf weil es die Lage zulässt und macht dafür aber auch keine Zertifikatspflicht, oder aber man möchte möglichst wenige Ansteckungen haben und testet komplett alle vorher und achtet auf möglichst kleine Übertragungswahrscheinlichkeiten (Abstand, Masken).
    Das mit dem Zertifikat scheint mir gesundheitstechnischer Unsinn und bloss dazu da zu sein Leute die sich aus welchen Gründen auch immer keine der Substanzen in den Körper sprizen lassen wollen zur Impfung zu nötigen.
     
    HockeyBoy und HSV gefällt das.
  9. BeastMode

    BeastMode Well-Known Member

    Alle Massnahmen aufheben und mal schauen was passiert.... :rolleyes: Ah ja, da müsste ja ein gewisser Herr Mathys vom BAG seine "Macht" abgeben resp. er könnte nicht im wöchentlichen Rhythmus seine "Mike Shiva" Vermutungen raushauen....

    "Es ziehen dunkle Wolken am Horizont auf..."

    Als die Fallzahlen tiefer und tiefer sanken, waren die Fallzahlen nicht mehr massgebend, sondern die Auslastung der IPS, jetzt, wo die Zahlen wieder ein bisschen steigen werden diese plötzlich wieder in den Fokus gerückt... Was für eine Farce... HAHA... Widewidewitt, ich mach die Welt wie sie mir gefällt..

    Es bleit spannend in dieser Schildbürger Klausa..... :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2021
    timbo und ONEUP gefällt das.
  10. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Damit liegt er aber völlig im Recht, schliesslich ist für Donnerstag Regen angesagt :cool::D
     
  11. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Das sehe ich genauso so. Seit Tag 1 wird m.E. enorm viel absurdes und unwahres erzählt.

    Da gab es ja auch eine Zeit als alle Klubs einiges an Geld ausgaben für das "neue" Schutzkonzept. Das Konzept begrenzte die Kapazität der Zuschauer im Stadion sowie das alle sitzen müssten. Aber über die Verteilung der Zuschauer im Stadion gab es keine Vorschriften. Schön mit Abstand anstehen beim Einkaufen aber im Stadion kein Thema....

    Ich sehe es auch als Versuch die Leute zu einer Impfung zu nötigen. Es macht null sinn, alle müssen ein Zertifikat bringen (sogar beim Tennis spielen) aber gleichzeitig ist was Ansteckungen angeht an Grossanlässen alles egal Hauptsache 3G. Nicht mal die kleinste Schutzvorkehrungen wie Masken tragen wird vorgeschrieben...

    Stellt euch mal vor ihr würdet mit so einem Schutzkonzept kommen, sei es in der Ausbildung, Weiterbildung oder Arbeit. Da wäre ich nicht überrascht falls die Reaktionen darauf (freundlich ausgedrückt) nicht sehr positiv wären....
     
    WesWalz und timbo gefällt das.
  12. egemek

    egemek Well-Known Member

    Dass die 3G Regel eigentlich Schwachsinn ist sehen wohl viele gleich. Die Getesteten werden durch dieses Konzept überhaupt nicht geschützt.
    Das liegt aber einfach daran, dass diese Regel ein Kompromiss ist. Eigentlich hätte man lieber 2G, aber das darf man nicht, weil man sonst von Impfzwang sprechen müsste.

    Glücklicherweise explodieren die Zahlen trotzdem nicht, daher darf man die 3G Regel definitiv kritisch hinterfragen. Braucht es den Schutz für einen Drittel der Bevölkerung schlicht nicht, weil die meisten nur schwach bis gar nicht krank werden? Könnte man dann nicht gleich alles aufheben, weil die Geimpften ja einen besseren Schutz als die jetzt ungeschützten Getesteten haben?

    Meiner Meinung nach haben die Entscheidungsträger längst begriffen, was Sache ist. Eigentlich könnte und würde man die Massnahmen aufheben, man spielt aber weiterhin auf Zeit, damit sich noch ein paar Tausend impfen lassen, was schlussendlich allen hilft, weil dann eine allfällige Überlastung der Spitäler bei einer nächsten Welle kleiner wäre. Der Bundesrat hat sich in diesem Pokerspiel schlicht verschätzt, weil er dachte, dass die Impfquote höher wäre.
     
    Bratensauce gefällt das.
  13. Hintho

    Hintho Well-Known Member

    Die Strategie heisst halt, wenn geimpft bedeutet dies geringes Risiko also Freigabe ohne Maske. Getestete dürfen ebenfalls rein, da sie nicht impfen wollen und das Risiko ebenfalls tragen wollen.

    Hintergrund dieser Strategie ist, dass man davon ausgeht das Risiko eines schweren Verlaufs bei einer Impfung zu minimieren.
    Als übergeordnetes Ziel wurde definiert, dass die Anzahl IPS-Patienten auf einem tiefen Niveau bleiben und somit "Reserven" vorhanden sind.

    Es geht nicht mehr darum, keine Ansteckungen mehr zu haben. Dies ist leider bei vielen noch nicht angekommen. Es gilt nur noch die Intensivstationen. Hier haben wir mit dem 80/20 ungeimpfte / geimpfte ein Resultat was der Strategie recht gibt.

    Natürlich gibt es die Gefahr, dass ungeimpfte sich bei geimpften anstecken. Hier ist das Eigenrisiko durch nicht-impfen was akzeptiert wird.

    Rein statistisch geht nun der BR davon aus, dass ab einer Impfquote vom >75% die Anzahl schwerer Fälle soweit reduziert werden kann, dass kein Risiko für die Intensivstationen besteht. Ob dies stimmt, weiss der BR genauso wenig wie wir. Dies sagt er sogar.


    Leider werden hier einige Tatsachen vermischt. Fehler in der Anfangszeit sind geschehen. Teils aus bewussten Entscheidungen wie bei den Masken, teils aus Unwissenheit der Akteure.

    Egal wie wir es drehen und wenden. Wir kommen nicht so schnell aus dieser Situation raus. Die Impfquote ist sicher eine Hilfe. Ich persönlich glaube jedoch erst an ein Ende (und dies sage ich bereits seit Pandemiebeginn) wenn eine Behandlungsmöglichkeit also ein Medikament zur Behandlung von Corona existiert. Ich hoffe dies wird Anfang 22 der Fall sein, da doch ein paar Medikamente im Zulassungsverfahren sind.

    Bis dahin heisst es durchhalten und uns nicht gegenseitig fertig machen
     
    bike, Kleiner Ritter, riedle14 und 6 anderen gefällt das.
  14. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Wie bereits im Covid Thread geschrieben:

    "Was mich jedoch auch wundert ist, wieso braucht der PCR Test beim EVZ so lange? Am Flughafen kannst du das PCR Resultat innerhalb von 30 Minuten erhalten. Das Zuger Kantonsspital ist EVZ Partner...."

    30 Min am Flughafen. In anderen Worten kannst du zum Flughafen fahren und schnell einen Test und Resultat haben oder es gäbe die Alternative das schneller zu machen irgendwo in der "nähe".
     
  15. failmau5

    failmau5 Well-Known Member

    Ort:
    Zug
    So ein Seich!
    PCR-Resultate frühestens 3 Stunden nach dem Testen: covid-testcenter-flughafen-zuerich - Checkport Schweiz AG
    Nur mit dem Antigen-Test gehts so schnell - der ist aber auch um einiges weniger aussagekräftig.

    Zum Thema:
    Nach dem Lesen des Interviews im Blick bin ich vorsichtig zuversichtlich, dass die Spiele am Wochenende stattfinden werden.
     
  16. HSV

    HSV Well-Known Member


    Das schnellste Resultat gibts in 30 min am Flughafen, der Link von dir ist eines von diversen Testcentern dort. :)
    Geht ja auch nicht darum das man da hinfahren muss, sondern das es technisch möglich wäre. Gehe davon aus ein Spital könnte das auch liefern.

    Es bleibt spannend, hoffen wir das beste, dass am Weekend gespielt werden kann.

    GReetz HSV
     
  17. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Fake News!!
    Du hast wohl am falschen Ort gelesen oder erzählst einen Schmarren...
    --- Double Post Merged, 21. Oktober 2021, Original Post Date: 21. Oktober 2021 ---
    Eben.

    Ist ja offensichtlich möglich dass es schneller geht, gehe davon aus das dies natürlich auch Regional möglich wäre...

    Ändert jedoch nichts an der Sache, vielleicht kann man es nächsten mal in Betracht ziehen :D
     
    HSV gefällt das.
  18. Topskorer

    Topskorer New Member

    Solche Beiträge gehören ins Forum vom BAG ;)
     
  19. Sektor.B

    Sektor.B Well-Known Member

    Das Resultat bei einem Schnelltest (z.B. Apotheke) ist in 15-30min verfügbar.
    Ein PCR-Testresultat ist in 24-48 Stunden zu erwarten, der jedoch viel aussagekräftiger und in diesem Fall die absolut richtige Massnahme ist.

    Hoffen wir, dass es allen Beteiligten gut geht und wir unseren EVZ bald wieder auf dem Eis tanzen sehen.
     
    Kleiner Ritter, failmau5 und Shorthander gefällt das.
  20. failmau5

    failmau5 Well-Known Member

    Ort:
    Zug
    Quelle: Trust me Bro?! ;)
    Sorry, hab jetzt diverse Testcenter durchgeklickt und keines gefunden, das mit PCR-Tests schneller als ein paar Stunden ist.
    Macht auch Sinn, da diese Tests im Labor ausgewertet werden müssen und das alleine bereits mehrere Stunden dauert (siehe hier).

    Back to Topic:
    Die Spiele am Weekend finden statt: Heimspiel gegen den SC Bern findet statt – EVZ für einmal in Pink | EV Zug - Die offizielle Website
     
    Kleiner Ritter gefällt das.