Kader 2020/21

Dieses Thema im Forum "EVZ - Alles rund um den EVZ" wurde erstellt von Philosoph, 20. September 2019.

  1. Grundsätzlich bin ich mit Dir einig. Auch bin ich ein Fan, der immer dafür zu haben ist, nur das auszugeben, was vorhanden ist und nicht zu Pokern, aber eine Verteidigung eines zukünftigen Meisters ist das zur Zeit 100tig nicht, dessen muss man sich klar sein!
     
  2. Bruins47

    Bruins47 New Member

    Weshalb? Was macht eine Verteidigung eines Meisters aus, respektive was muss alles vorhanden sein?
     
  3. Derzmä

    Derzmä Well-Known Member

    Mich nähme auch wunder wieso sie das nicht sein sollte? Weil es nur wenig grosse Namen hat? In der letzten Saison hat diese "nicht meisterwürdige" Verteidigung am zweit wenigsten Tore kassiert, ex aequo mit dem Qualisieger ZSC. Nur Genf hat weniger Tore erhalten, dafür auch weniger geschossen. Das Unterzahlspiel war Anfangssaison zwar ungenügend, aber gegen Ende Saison konnte man sich deutlich steigern. Einziger Kritikpunkt wäre vielleicht: es könnten noch etwas mehr Impulse nach vorne kommen aus den hinteren Reihen.
     
  4. BeastMode

    BeastMode Well-Known Member

    Zum Beispiel:

    - Spielerische Klasse für die immens wichtigen Auslösungen und im richtigen Moment die beste Entscheidung treffen...

    (Sehe ich nur Diaz, mit Abstrichen und auch nur an guten Tagen evtl. noch Schlumpf und Alatalo…)

    - Physische Härte, wenn spätestens in den Playoffs die Fetzen fliegen...

    (Evtl. Cadonau… Zgraggen hat seine Physisch in Ambri gelassen...)

    - Genügende Kaderbreite um bei allfälligen Verletzungen nicht einzubrechen..

    (Wenn man Geisser und noch einen ausländischen Back verpflichten kann, ok)

    Also das Rüstzeug für eine meisterliche Defense haben wir definitiv noch nicht...
     
  5. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    @BeastMode
    Gut das du das Thema Härte wieder ins Spiel bringts.

    Wir können uns ja mal in die Rolle des Gegners setzten.
    Was würdet ihr machen falls Ihr gegen den EVZ treffen würdet in der Quali und vorallem in einer Playoff Serie?

    Ich würde mit Härte agieren. Den Slot dicht machen sowie Martschini und Hoffmann stören.

    In den Playoffs würde ich das selbe machen aber vorallem auf Diaz zielen.


    Wir sind seit Jahren eine Schönwetter Truppe und steuern wieder auf eine Saison Schönwetter Hockey.
    Sobald wir gegen z.B. den Bieler Bergaffe, Z, oder Genf mit Maurer & Co. spielen zeigt sich unser Problem auf.

    Wir hatten Morant der Härte zeigte jedoch letztes Jahr leider nicht dies zeigte was er konnte. Mit Cadonau haben wir jetzt einen neuen der wahrscheinlich Härte zeigt. Thiry hatte Wasserverdrängung und schaute auch ein bisschen für Ordnung. Sonst hatten wir gar keine Härte, Schlumpf konnte alle paar Schaltjahre einen erstklassigen Check austeilen und Kovar zeigte härte als unser bester Feldspieler...

    Die Meister Teams in der Vergangenheit hatten in der Verteidigung mehr Breite in Form von Härte, Defensives und Offensives können.

    Geisser wird wahrscheinlich weitere Fortschritte machen aber Härte konnte er keine zeigen.

    Wie es bei Nico Gross aussieht kann ich nicht beurteilen aber ich sehe keinen anderen Weg als einen Ausländischen Verteidiger zu holen.
    Dies bedeutet jedoch trotzdem noch nicht das wir genügend Härte hätten.
     
  6. kroki

    kroki Active Member

    Ort:
    Ebikon
    Nico Gross würde ich gerne wieder bei uns sehen!
    Hat an Kilos und Grösse zugelegt!
    PS: so wie es ausschaut wird Geisser wieder nach Übersee gehen!
     
  7. Bruins47

    Bruins47 New Member

    Vielen Dank für eure Ausführungen BeastMode und Morant#74. Wenn ich das richtig zusammenfasse, dann wird in der Defensive folgendes verlangt:
    • Spielerische Fähigkeiten (Klasse)
      • Offensive (Powerplay, Assists, Auslösung, Tore)
      • Defensive (gute +/-, geblockte Schüsse, Präsenz vor dem Tor)
    • Physische Härte (Grösse, Gewicht, Kampf, Checks)
    • Kaderbreite (von allem etwas mehr)
    Alles in allem erwarten wir also ziemlich viel. Pro Spiel spielen dann schlussendlich aber nur 6-7 Verteidiger und über die ganze Saison kommen vielleicht 10-11 Verteidiger zum Einsatz. Bei uns standen letzte Saison 10 Verteidiger im Einsatz, von denen aber nur 9 wirklich regelmässig. Natürlich findet man keine Spieler, die in allen Kategorien top sind. Basierend auf dem ganzen System der Mannschaft ergibt dies Rollen in der Verteidigung und von jedem Verteidiger wird erwartet, dass er seine Rolle möglichst gut ausführt. Je nach Vorlieben des Coachs gibt es wohl pro Spiel zwei offensive Verteidiger (Linie 1 & 2 und PP1 und PP2), daneben eher ein defensiveres Verteidigerpaar 3 und gute defensive Ergänzungen in Linie 1 und Linie 2. Zudem gehören in das defensive System alle Stürmer und insbesondere die Torhüter.

    Gibt es Spieler, die eine dieser Rolle besser ausführen könnten? Definitiv. Haben wir zwei - drei Ersatzlösungen für die Rolle einer unserer besten Verteidiger? Wohl eher nicht.
    Brauchen wir vier offensiv-Spezialisten? Möchten wir drei Türme in der Verteidigung?

    Was ich damit sagen will, je nach Spielphilosophie brauchen wir passende Spieler dazu. In einer idealen Welt hätten wir für jede Rolle den besten Spieler in unseren Reihen und zudem noch einen fast ebenbürtigen Ersatz in der Hinterhand. Alle Spieler sind schon so gut und erfahren, dass wir ihnen keine Zeit geben müssen sich zu entwickeln und sich zu verbessern. Das alles passt natürlich auch super in unser Budget und der Verein könnte trotz Corona auf eine Preiserhöhung verzichten und den Fans sogar noch ein Goodie geben für die Verlängerung des Abos.

    Wir können beim besten Willen nicht alles haben! Wir müssen Kompromisse eingehen und das Management und die Coaches werden versuchen das Team so gut wie möglich zusammenzustellen und auf die Playoffs vorzubereiten. Wir standen im Jahr 2019 im Final und haben die letzte Quali auf Platz 2 belegt. So falsch kann dies ja nicht gewesen sein!
    Woher gewisse von euch die 100%ige Überzeugung haben, dass wir mit absoluter Sicherheit keine meistertaugliche Defensive haben, das nimmt mich schon Wunder...? Ich verstehe, dass wir Fans Forderungen haben. Ich habe aber Mühe, wenn gleichzeitig vehement gefordert wird, dass die Mannschaft noch verstärkt werden muss und gleichzeitig kein Verständnis da ist, dass die Rechnungen fürs Abo bereits beglichen werden müssen und die Preise erhöht werden.
    Ich würde eure Forderungen ja verstehen, hätten wir 10 Abgänge und nur zwei Neuzugänge. Ich würde eure Forderungen verstehen, hätten wir in den letzten Jahren nicht im geringsten um den Titel mitgespielt. Ich würde eure Forderungen verstehen, wenn der Verein immer nur vom Meistertitel spricht, aber keine Taten folgen würden. Ich würde eure Forderungen verstehen, wenn wir uns in die falsche Richtung entwickeln würden. Ich würde eure Forderungen verstehen, wenn unser Team einen Altersdurchschnitt von 29 Jahren hätte und kaum mehr Potenzial um sich zu entwickeln. Ich würde eure Forderungen verstehen, hätten wir in den letzten drei Jahren mehr Playoff-Serien verloren als gewonnen.

    Aber zur Zeit fällt es mir wirklich schwer die Forderungen und zum Teil sehr klaren Aussagen zu verstehen. Vielleicht übersehe ich etwas. Bitte sagt mir was!
     
    egemek, kutte55, failmau5 und 3 anderen gefällt das.
  8. BeastMode

    BeastMode Well-Known Member

    Das "System Tagnes" lächzt praktisch nach spielstarken Verteidigern!

    Ich mag mich noch sehr gut daran erinnern, wie grässlich die Auslösungen und spielerischen Lösungen in der letzten Spielzeit aus der Defensiv zum Teil waren... Da kamen jetzt aber keine schnellen Pässe auf unsere Stürmer.. Martschini und Hofmann u.a. mussten sich die Scheiben im eigenen Drittel holen gehen, weil unsere Verteidiger schlichtweg mit dem Tempo überfordert waren... Ganz klar muss im modernen Eishockey der ganze Block defensiv wie auch offensiv arbeiten.. Aber mit solchem Talent in der Offensive ist es einfach sehr schade, wenn die Pässe nicht nach vorne kommen sondern die Scheibe nach vorne getragen wird...

    Wirklich spielstarke Verteidiger mit einem guten ersten Pass haben wir mit Diaz und evtl. noch Alatalo (kam nie an die Saison 18/19 ran..) zwei im derzeitigen Team... Und wie schon ganz am Anfang erwähnt basiert das System auf "Transition Game", sprich schnelles Umschalten von Defensive auf Offensive.. Und das geht nur, wenn du Verteidiger hast, die das Spiel mit einem guten 1. Pass auslösen können...

    Mir ist auch klar, dass wir nicht eine "eierlegende Wollmilchsau" in der Verteidigung kriegen aber ein Upgrade in Form eines ausländischen Backs, der das Spiel aus der Defensive orchestrieren kann, wäre absolut wünschenswert.... So Typ Nummelin oder so:rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2020
    Morant #74 und Tinu23 gefällt das.
  9. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    So wie du es aufgelistet hast verlangen wir bestimmt nicht, es sollte jedoch auch erlaubt sein aufzuzeigen was fehlt und wie wir uns verbessern könnten.

    Ein grosser Punkt ist genau die erwähnte "Spielphilosophie" die nicht ganz einfach ist umzusetzen mit 2 Verteidigern die einen guten ersten Pass besitzen. Bei Alatalo hatten wir nicht selten sehr viel Glück gehabt das wir nicht gleich ein Gegentreffer erhalten haben.

    Es gab ja verschiedene Szenarien von Kläy bezüglich Verteidigungsverstärkungen dies muss ja bedeuten das der Klub auch da eine schwäche sieht. Wieso auf die Playoffs ein weiterer Stürmer geholt wurde und mit Lindberg verlängert werden sollte verstehe ich nicht.

    Was die Härte angeht gibt es ausser Cadonau (muss es zuerst mal zeigen) niemand der unsere Torhüter im Slot Körperlich verteidigt.

    Bezüglich Meistertitel, als Chris Tancill noch bei uns spielte war die Rede von in 2-3 Jahren spielen wir um den Titel ;)

    Wie Beastmode geschrieben hat, kam es nicht selten vor das Hofmann und Martschini die Scheibe im eigenen Drittel holen mussten da keine Pässe zu erwarten waren. Lindberg tat dies auch ab und zu.

    Ich verlange bei weitem kein All Star Team aber hoffe das ein Ausländischer Verteidiger geholt wird der die Nr. 1 oder 2 im Team sein kann. Und das hat nichts mit alles schlecht reden/ kritisieren zu tun. Wir könnten natürlich auch sagen Diaz ist der beste und wir haben keine Achillessehne und die Gegner werden nie unser Spielsystem begreifen.
     
    Tinu23 gefällt das.
  10. hi Bruins47
    Ich gehe davon aus, dass BeastMode und Morant74 dies klar aufgezeigt haben. Nochmals: ich bevorzuge nur das auszugeben, was vorhanden ist, aber ich sage auch: Morant Abgang ist nicht kompensiert worden und ohne Diaz (bei einem Ausfall) einen Alatalo der vorletzten Saison und nicht mindestens einen starken Offensivverteiliger oder besser einer "eierlegenden Wollmilchsau" wird das nichts! Da lege ich mich fest aber vielleicht zaubert unser Klay mal wieder, wäre ja nicht das erste mal!
     
    Morant #74 gefällt das.
  11. Bruins47

    Bruins47 New Member

    Selbstverständlich ist es erlaubt aufzuzeigen was fehlt und wie man sich verbessern kann. An solchen Meinungen bin ich auch sehr interessiert. Aber ich finde es einen wesentlichen Unterschied zwischen Aufzeigen was man verbessern kann und einfach zu behaupten, dass die jetzige Defensive nicht meistertauglich ist.

    Zudem hast du (Morant #74) behauptet, dass wir seit Jahren eine Schönwetter-Truppe sind und wieder auf eine Saison Schönwetter Hockey zusteuern. Kannst du dies uns etwas besser erklären? Was meinst du damit und was für Argumente hast du dafür?
    Hingegen deine Aussage, dass du nicht verstehst weshalb ein Stürmer anstatt ein Verteidiger auf die Playoffs geholt wurde, finde ich spannend und angebracht, weil es konkret ist.

    Aber andere haben schlicht behauptet, dass man mit dieser Verteidigung nicht Meister werden kann. Auch diese Aussagen finde ich spannend, hätte aber gerne eine Begründung dazu.

    Ich habe mal die Verteidigungskader der Meister 2018, 2019 und des EVZ 2020 und ZSC 2020 rauskopiert und angeschaut. So auf den ersten Blick sehe ich statistisch keinen Grund, weshalb unsere Defensive so schwach sein soll. Natürlich habe ich mich auch häufig über individuelle Fehler aufgeregt, aber ich bin mir ziemlich sicher, das haben sich auch SCB- und ZSC-Fans bei einigen ihrer "Top-Verteidiger". Ich behaupte wir haben nur das Gefühl andere Verteidigungsteams seien besser, weil wir diese nicht regelmässig spielen sehen. Bei der Verteidigungstruppe vom ZSC in der Saison 2019/2020 muss ich aber schon anerkennen, dass diese wohl qualitativ etwas besser war als unsere. Aber ist dies die Garantie zum Titel?

    Und natürlich wird es schwierig wenn unser bester Verteidiger ausfällt. Aber das geht auch allen anderen Teams so.

    Auch ohne einen weiteren Neuzugang in der Verteidigung (über welchen ich mich aber auch nicht beklagen werde) bin ich sehr zuversichtlich für die nächste Saison. Ich glaube unsere Defensive wird sich steigern, weil Genoni konstantere Leistungen zeigen wird, sich Stadlers Punkteausbeute mindestens verdoppeln wird und Morants Härte anders kompensiert wird.

    Und zum Schluss noch zu Tancill's Zeiten. Diese liegen weit zurück und ich schaue lieber nach vorne. Aktuell spielen wir regelmässig um den Titel, eine Garantie für den Titel gibt es zum Glück nicht. Ich freue mich auf den nächsten Versuch diese Saison und auf die vielen, die noch folgen werden.
     

    Anhänge:

    Philosoph, oldfan69 und BillyMac gefällt das.
  12. BeastMode

    BeastMode Well-Known Member

    Also nur mal zum Vergleich:

    Defensive Meister 18/19 (SCB): u.a. Untersander, Andersson, Almqvist, Blum, Gerber, Krüger, Kamerzin…..

    Defensive Meister 17/18 (ZSC): u.a. Baltisberger, Klein, Blindenbacher, Geering, Marti, Seger, Guerra...


    Die Meisterteams hatten im Durchschnitt mindestens 6 gute bis sehr gute Verteidiger am Start.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2020
    Tinu23 und Morant #74 gefällt das.
  13. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Ob die aktuelle Verteidigung Meistertauglich ist oder nicht kann keiner sagen.
    Um Meister zu werden muss vieles im richtigen Moment passen.

    Jedoch würde ich sagen das in der nächste Saison einige Spieler richtige Fortschritte zeigen müssen so das wir eine Chance haben.

    Stadler hat bereits 150 Spiele mit dem ersten Team bestritten.
    Kann Alatalo seine Performance seiner vorletzten Saison zeigen?
    Kann Schlumpf mehrere Partien konstant spielen und das zeigen was er eigentlich Theoretisch könnte.
    Ist Cadonau besser in unserem System als er bei Langnau war?
    Wie lange wird Diaz noch der absolute Top Spieler sein und wird von ausfällen verschont?
    Usw.

    Das mit den individuellen Fehlern gebe ich dir recht. Wir verfolgen die EVZ Spiele und somit fällt es uns auf aber bei den Gegnern sehen wir Sportaktuell sowie "nur" eine Handvoll Partien pro Saison.

    Danke für die Übersicht der Kader. Meine Meinung dazu ist das diese Kader besser waren als unser Kader.
    Ich könnte eine Lange Liste mit Begründungen bringen aber was z.B. ein Kevin Klein gezeigt hatte, Untersander, Geering, Beat Gerber, usw. spricht für sich. Und da habe ich einige grosse Namen raus gelassen die X- Mal Meister wurden. Da gibt es eine richtige Mischung von Spielern und dies auf die Breite verteilt.
    Die mentale stärke ist enorm wichtig und da sehe ich einfach grosse unterschriede zum SCB und dem Z die einfach immer wieder den "Sack" zu machen können. Klar spielen Sie immer wieder Playouts aber vielleicht würden wir das auch falls wir alle paar Jahre Meister wären.

    Ich sehe unser Team ein bisschen wie ein F1 Auto, wir haben eine Top Sturm mit noch weiterem internen potential, Top Torhüter, super System aber das Transition Game ist das Getriebe und da sehe ich das Problem mit den Fähigkeiten unserer Verteidigung sowie auch im Mentalen bereich und Konstanz.

    Unserer Mannschaft fehlt die Härte. Eigentlich könnten einige Spieler in unserer Mannschaft härte zeigen aber tun es nicht.
    Ich denke nicht das ich der einzige bin dem aufgefallen ist wie unsere Verteidiger zuschauen falls die Gegner in unserem Slot spatzieren, unser Torhüter provoziert oder gefoult wurde. Wie Klingberg immer wieder auf den Boden geringt wird, wie Martschini ständig provoziert wird.
    Das ist Eishockey und hat vieles mit Mentalen Spiel zu tun und das sehe ich bei uns nicht.
    --- Double Post Merged, 4. Juni 2020, Original Post Date: 4. Juni 2020 ---
    Danke, schön effizient geschrieben :D

    Das sind nicht nur grosse Namen sondern haben auch einiges im CH Eishockey immer wieder bewiesen.
     
    Tinu23 gefällt das.
  14. dido

    dido Active Member

    Habe ich was verpasst? bis soeben war mein Wissenstand dass es 19/20 gar keine Playoffs gab. Trotzdem haben wir einen Meister???
    In diesem Sinne: hätte - hätte - Fahrradkette
     
    oldfan69 gefällt das.
  15. BeastMode

    BeastMode Well-Known Member

    Danke, ist korrigiert..... Sorry bin auch nicht perfekt..;)
     
  16. Aber andere haben schlicht behauptet, dass man mit dieser Verteidigung nicht Meister werden kann. Auch diese Aussagen finde ich spannend, hätte aber gerne eine Begründung dazu. (Zitat Ende)

    Klar, wenn alle über sich hinauswachsen, dann...

    Woran fehlt es?
    an der Erfahrung, wie man Titel gewinnt.
    an der Härte vor dem eigenen Tor.
    an einem sehr guten 2. Verteiliger (Diaz und dann kommt lange nichts!).
    an Verteiligern, die die Angriffsauslösung beherschen und in der Lage sind diese umzustellen, wenn sich der Gegener auf unser Sytem eingestllt hat.
     
  17. Steve

    Steve Member


    Frage, wenn ein ausländischer Back geholt wird, wer spielt dann Center im 2. Block?
     
  18. BillyMac

    BillyMac New Member

    Albrecht, Leuenberger, Senteler, Zehnder – dies sind die Spieler, die mir auf die Schnelle so in den Sinn kommen.
     
  19. Steve

    Steve Member

    Ok, alles "gelernte" Center. ... mir hat der Block Leuenberger-Albrecht-Zehnder letzte Saison einfach zu gut gefallen, als dass ich den auseinander nehmen würde. Bleibt noch Senteler, der aber schon den 3. Block anführt.
    Ich bleibe daher dabei, dass wir einen ausländischen Center brauchen, der unseren 2. Block lenkt! ... wie wäre es mit Carter Camper https://www.eliteprospects.com/player/15070/carter-camper ?
     
  20. Philosoph

    Philosoph Active Member

    Spannende Diskussion hier drin.

    Meiner Meinung nach muss man auch ein wenig das Timing beachten:
    • Momentan gibt es auf dem CH-Verteidiger Markt (ausser aus Nordamerika, z.B. Nico Gross) keine guten bis sehr guten Optionen mehr;
    • Stand jetzt haben wir nur eine Ausländer-Position offen für nächste Saison;
    • Zudem ist für die Zukunft noch nicht klar, wie es mit eben dieser Ausländer-Regelung weitergeht.
    Ich denke, diese Punkte muss man ebenfalls im Kopf haben, wenn man das Ganze aus Sportchef-Sicht sieht.

    Ich persönlich bin gespannt, wie man die Causa "Diaz-Nachfolge" angehen wird. Wird der nächste grosse Transfer von Zug ein top CH-Verteidiger sein oder versucht man einen jungen Spieler (z.B. Nico Gross) als Diaz-Nachfolger aufzubauen?
    Dieselbe Diskussion kann man über die Center-Funktion führen: Ausländer oder Aufbau eines Spielers (z.B. Zehnder, Albrecht)?

    Ich für meinen Geschmack - vielleicht ist dieser aber auch etwas zu "romantisch" - würde es sehr begrüssen wenn zwei junge EVZ Junioren (z.B. Gross und Zehnder) solche wichtigen Positionen einnehmen könnten.
     
    BillyMac und Tinu23 gefällt das.