Saisonabo 20/21

Dieses Thema im Forum "EVZ - Alles rund um den EVZ" wurde erstellt von Kommando Powerschnauz, 11. Mai 2020.

?

Wie locker sitzt Euch der Geldbeutel?

  1. Nehmt mein Geld, ich vetraue Euch!

    72,5%
  2. Einen Teilbetrag fände ich angemessen.

    25,0%
  3. Ich bezahle nix, ohne zu wissen, ob ich ins Stadion kann!

    7,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Philosoph

    Philosoph Guest

    @Moderator

    Auch von meiner Seite ein Danke für das Statement.
     
    Moderator gefällt das.
  2. BeastMode

    BeastMode Guest


    Ähhm sorry der Nachfrage, aber was bedeutet "Alle Tickets für die Spiele werden separat in den Verkauf gehen".... Heisst das, dass die CL Spiele nicht mehr in der Saisonkarte inbegriffen resp. "draufgeladen" sind und ich diese noch speziell im Einzelverkauf kaufen muss oder was ..?! Hoffe doch schwer, dass es wieder ein CL Package geben wird, dass man beim Bezahlen der Rechnung wählen und direkt auf die Karte geladen werden kann! Denn die Tickets immer separat zu kaufen wäre mir also definitiv zu blöd und kommt ganz sicher teurer!!

    Danke für das Feedback
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Mai 2020
    Brewi gefällt das.
  3. Moderator

    Moderator Administrator Moderator

    Hallo BeastMode

    Wie im Begleitbrief beschrieben, hier nochmals die Info zu den CHL-Tickets: Die Champions Hockey League-Spiele bis und mit Viertelfinal sollen in Zukunft in der Saisonkarte inbegriffen sein. Für Halbfinal- oder Finalspiele ist dies nicht möglich, weil wir der CHL-Organisation und den gegnerischen Klubs grössere Platzkontingente zur Verfügung stellen müssen. Falls sich der EVZ nicht für die Teilnahme am europäischen Wettbewerb qualifiziert, wird das Saison-Abo jeweils um den dafür vorgesehen Betrag günstiger. Da die CHL aufgrund der aktuellen Lage in Europa kürzlich entschieden hat, die Anzahl Partien für die Kampagne 2020/21 zu reduzieren und von Anfang an im K.o.-System zu spielen, haben wir die CHL-Spiele dieses Mal noch nicht inkludiert und folglich auch keinen Aufpreis dafür erhoben. Wir informieren Sie über den möglichen Ticketbezug, sobald Gegner und Termine bekannt sind. Das Gleiche gilt wie schon im Vorjahr auch für den Swiss Ice Hockey Cup, sollte der EVZ denn je ein Heimspiel zugelost erhalten.

    Weitere Infos dazu folgen also sobald mehr Klarheit betreffend Gegner, Start, etc. herrscht. Danke fürs Verständnis.

    Sportliche Grüsse
    EVZ
     
    Ela00, HSV, Philosoph und 2 anderen gefällt das.
  4. BeastMode

    BeastMode Guest

    Alles klar! Dankeschön für die Klärung :)
     
    Tinu23 gefällt das.
  5. Kev95

    Kev95 Active Member

    Wird es aber für Saisonkartenbesitzer für allfällige Cupheimspiele oder den CHL Halbfinal/Final ein Vorkaufsrecht geben?
     
  6. Bratensauce

    Bratensauce Guest

    Vorkaufsrecht auf den eigenen Platz kanns ja bei CHL Spielen nicht geben, wenn viele Tickets dem Gegner abgegeben werden müssen. Was man wohl machen könnte, ist den Saisonkarteninhabern den Ticketshop ein paar Tage vorher zu öffnen.
     
    Brewi und EVZ82 gefällt das.
  7. StalBerg

    StalBerg Active Member

    Welche Cup-Heimspiele?:mad::cool:

    Wen es interessiert. Wett-Schuldner Klaus Zaugg widmet dem EVZ zu dieser Thematik einen seiner launigen Berichte: https://www.watson.ch/sport/eismeis...staetigt-damit-karl-marx#discussion_767128590
     
    Sniper gefällt das.
  8. Heute in der NZZ zum Thema 350 Bundesmillionen für Fussball und Hockey:
    "Voraussichtlich bis Ende Jahr können die Klubs nur Geisterspiele durchführen. Damit fehlen ihnen wichtige Zuschauereinnahmen. Vielleicht müssen die Ligen sogar mit Einschränkungen bis Mitte 2021 rechnen."
     
  9. HSV

    HSV Guest

    Oder wie sie in Davos sagen, "business as usual".... ;)

    GReetz HSV
     
    Ela00 gefällt das.
  10. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Oder Lugano. Hauptsache teures Kader :D
     
    Ela00 gefällt das.
  11. egemek

    egemek Guest

    Ob eine "automatische" Preiserhöhung alle 3 Jahre gerechtfertigt ist will und kann ich nicht beurteilen. Aber die Erhöhung des Preises für mein Abo von knapp 10% finde ich doch sehr hoch. Hoffe also stark, dass das in 3 Jahren nicht wieder 10% mehr werden...

    Aber ich habe mich mal etwas umgesehen und die Preise verglichen. Die Sitzplatzpreise sind in Zug keines Falls überrissen, in Ambri gibts z.B. keine Sitzplätze für unter 1000 Franken. In Bern und Zürich sind die Preise jeweils leicht höher als in Zug.

    Anders sieht es bei den Stehplätzen aus, die sind in Bern fast für die Hälfte des Betrags zu haben und auch in Zürich, Ambri oder Biel 20% günstiger (ich habe immer die Preise für Erwachsene angeschaut). Man muss aber auch berücksichtigen, dass man z.B. in Zürich auf den günstigen Plätzen einen Feldstecher braucht, während man bei uns direkt hinter dem Tor steht. Tendenziell sind die Stehplatz-Saisonkarten aber schon eher zu teuer, wenn ich den Vergleich mit den anderen Clubs mache.
     
    kutte55 und Brewi gefällt das.
  12. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Habt ihr alle bereits die Rechnungen für die Erneuerung der Saisonabos erhalten sowie das Eiszeit Magazin?
    Bei mir ist noch nichts angekommen.

    Vielen Dank
     
  13. Seggi

    Seggi Guest

    Ja, beides erhalten. Eiszeit letzte und Abo-Rechnung diese Woche.
     
    Brewi gefällt das.
  14. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Vielen Dank @Seggi.
    Da wurde ich wohl vergessen...
     
  15. BeastMode

    BeastMode Guest

    Denke nicht, dass du vergessen wurdest seitens des EV Zug... Da es sich um eine Massensendung handeln wird, liefert die Post die Sendungen je nach Region mal früher, mal ein paar Tage später aus... Ist immer so....

    Ich persönlich würde noch bis Mittwoch warten, und mich dann mal beim Sekretariat melden... Ruhig Blut, du bekommst schon deine Rechnung....;)
     
  16. Philosoph

    Philosoph Guest

    Mal eine ernsthafte Frage in die Runde: Wie wird bei euch im Eishockey-Freundeskreis die Preiserhöhung wahrgenommen?

    Bei mir ist es sehr gemischt, teils völlig einverstanden, teils völlig dagegen:
    • Was ich viel höre ist der Satz "Es ist halt keine rationale sondern eine emotionale ("Kunden-")Beziehung / es ist Herzblut / der Verein wurde mir in die Wiege gelegt, weswegen ich die Preiserhöhung bezahlen werde.";
    • Zudem kommt Lengwiler sehr schlecht weg, da seine Kommunikation z.T. wohl als arrogant aufgefasst wird mit Sätzen à la "Unser Produkt hat seinen Wert." oder der scharfen Kritik an der BASPO Kredithilfe;
    • Was ich ebenfalls von vielen mitbekommen habe ist, dass langjährige Abobesitzer (30+ Jahre), von welchen viele in der Krise auch noch eine (symbolische) EVZ Aktie gezeichnet haben, noch nie ein Goodie / Treuegeschenk o.Ä. erhalten haben. Mir ist klar dass dies auch die Ära vor dem heutigen Management betrifft, aber es spricht wohl nicht wirklich für ein grandioses "Kunden"-Beziehungs-Management über die Jahre bis jetzt.
    Ich bin ja gespannt wie sich diese Sache noch entwickeln wird...
     
    HSV, Brewi, kutte55 und einer weiteren Person gefällt das.
  17. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    Bei mir sind die Reaktion auch gemischt, die mehrheit denkt aber das Sie es hald bezahlen werden da Sie trotzdem an die Spiele gehen wollen und Hofmann, Genoni und Co. teuer sind aber wir möchten alle solche Spieler sowie auch nicht wollen evtl. auf eine Warteliste kommen.

    Der eine oder andere wird die Firmen Abos auch nicht verlängern da es einfach nicht geht das evtl. Angestellten gekündigt werden muss wegen der Krise sowie Kurzarbeit haben aber eine Handvoll Abos für EVZ Spiele zu kaufen.

    Guter Punkt bezüglich den symbolischen EVZ Aktien. Ich habe auch nie von einem "Goodie" oder einer "Reciprocation" seitens EVZ gehört. Das finde ich sehr schwach..

    Ein Punkt den ich gehört hatte war auch das die Aktienmehrheit des EVZ vor ein paar Jahren verkauft wurden zu einem Preis der im Vergleich zu den Zahlen des LHC (Lausanne) Verkaufs in keiner Relation stehen. Und das da vielleicht auch Hilfe kommen sollte anstatt das wir Saisonabosbesitzer für alles aufkommen sollen. Dies kann ich jedoch nicht beurteilen da ich keine Ahnung habe sowie die Rechnung wahrscheinlich auch mit der Academy gemacht werden sollte die viel Geld kostet.

    Es ist hald wie die Wirtschaft so ist. Der EVZ hat das Monopol in der Region zudem haben viele die Tradition die Spiele zu gehen (der Mensch ist ein Gewohnheitstier) sowie eine Emotionale Entscheidung. In diese Konstellation kann der EVZ ziemlich verlangen was er möchte, aber m.E. werde ich nie denken der "arme" EVZ..

    In meinem Eishockey Freundeskreis fand es keiner wirklich schön wie das Management in die Presse geht sowie mit den Saisonabosbesitzern kommuniziert. @Moderator ich fand dein Feedback letztens wirklich super!! Aber was das Management angeht gibt da enorm viel Verbesserungspotential.

    Ich habe nun mein Eiszeit Magazin auch erhalten :) Was mir aufgefallen ist, ist das die Anschrift von Hand geschrieben wurde. Es ist zwar nicht mein "Bier" aber gäbe es bestimmt eine bessere Lösung als das jemand von Hand x Tausend Adressen schreiben müssen. Diese Person/ Personen tun mir leid und ich denke die könnten bestimmt für nützlichere Aufgaben eingesetzt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2020
  18. Derzmä

    Derzmä Guest

    Also zum einen kann ich mich erinnern, dass an den früheren GVs der AG sehr wohl öfters mal ein Goodie verteilt wurde, natürlich musste man dafür an der GV anwesend sein. Ebenso wird anlässlich der GV auch immer ein Apéro offeriert, was auch als Goodie angesehen werden kann.
    Soviel ich weiss, wurde mal vor einigen Jahren darum gebeten, dass man die Aktien welche man im Besitz hat beim EVZ erfassen lässt. Gut möglich, dass dies viele gar nicht mitbekommen haben und dies nicht getan haben. Somit ist es auch hier wohl nicht ganz so einfach überhaupt zu wissen, wer eine solche Aktie noch im Besitz hat.

    Ich kann dich beruhigen, mein Exemplar war nicht von Hand adressiert und ich nehme mal an, dies war bei den meisten anderen auch so. Ich glaube so weit digitalisiert ist der EVZ schon, dass er nicht alle Adressen von Hand schreibt. Möglich wäre zum Beispiel, dass es da einen Fehler bei der Übermittlung der Adressdaten gegeben hat und man fehlende Adressen händisch ergänzt hat oder so.
     
    figebueb und Morant #74 gefällt das.
  19. BeastMode

    BeastMode Guest


    Für mich ist der Zeitpunkt schon ein bisschen "frech" gewählt.. Hat man als Hockeyfan die abgebrochene Saison resp. deren Saisonkarte ohne Entschädigung und ohne Wenn und Aber verdaut und akzeptiert, kommt gleich eine Preiserhöhung, obwohl eigentlich noch gar nicht sicher ist, ob gespielt werden kann (vor vollen Rängen) oder nicht.. Man kommt als Fan dem Klub entgegen und verzichtet aus Fanliebe und Einsicht auf irgendwelche Forderungen und bekommt gleich einen Aufpreis serviert... NAAAJAAAAAA

    Wenn ich mir die Angelegenheit so durch den Kopfe gehen lassen, wäre es sinnvoller gewesen, hätte man eine Erhöhung der Preise auf die Saison 21/22 gelegt... Hier fehlt einfach das Fingerspitzengefühl..
     
  20. Morant #74

    Morant #74 Well-Known Member

    @Derzmä zum Glück war es eine Ausnahme :)

    Für mich auch. Es wurde gemeckert (mehrheitlich von mir o_O) bezüglich dem vorzeitigen Saisonabbruch das mindeste wäre ein Statement/ Entschuldigung oder irgend etwas. Hauptsache Preiserhöhung verlangen da es "geplant" war. Wir als Saisonkarteninhaber, Sponsoren, Gönner, MySports, usw.. haben auch "geplant" mit Playoffs aber darüber wird kein Wort verloren.

    Wir alle haben verschiedene Meinungen, aber wir sind uns wahrscheinlich alle einig das der Klub riesen Fortschritte gemacht hat und sowie super geführt wird. Ich finde es einfach schade das durch solche Aktionen sowie dem PR bestimmt nicht wenige EVZ Fans nicht gerade Positiv auf das Management zu sprechen sind.
     
    Tinu23, Brewi und BeastMode gefällt das.