Schweiz mit drei EVZ Spielern in Luzern

2018 / 2019
Mittwoch, 12.12.2018 // 17:00 Uhr

Das Schweizer Nationalteam trifft am Donnerstagabend im ersten Spiel des „Lucerne Cup“ im Eiszentrum Luzern auf Österreich (20.15).

Erstmals seit dem Silbermedaillengewinn in Kopenhagen absolviert die Herren A-Nationalmannschaft wieder ein Turnier auf Schweizer Eis. An den Credit Swiss Awards vom Sonntag wurde das Team als Mannschaft des Jahres und Head Coach Patrick Fischer als Trainer des Jahres gewählt. Herzliche Gratulation auch an dieser Stelle!

Patrick Fischer hat für den „Lucerne Cup“ 24 Spieler nominiert, darunter 12 Spieler aus dem WM-Silberteam vom Mai 2018. „Im Aufgebot stehen neben gestandenen Nationalspielern diejenigen Spieler, die aufgrund ihrer starken Leistungen in der National League und am Deutschland Cup eine weitere Chance verdienen, sich für die Nationalmannschaft zu empfehlen“, erklärt der Zuger seine Wahl. Mit Raphael Diaz, Reto Suri und Lino Martschini sind auch drei EVZ Spieler dabei. Ein besonderes Erlebnis ist das Turnier für Lino Martschini, der in Luzern aufgewachsen ist.

Nach drei Trainingseinheiten in Luzern trifft die Schweiz am Donnerstagabend auf Österreich und am Freitagabend auf Russland oder die Slowakei. Die Begegnungen vom Freitag ergeben sich aufgrund der Resultate des ersten Spieltags.

Das Programm:

Donnerstag, 13. Dezember: 16.15 Uhr: Russland-Slowakei. 20.15 Uhr: Schweiz-Österreich. Freitag, 14. Dezember: 16.15 Uhr: Österreich-Russland/Slowakei. 20.15 Uhr: Schweiz-Russland/Slowakei.

Für die Nachmittagsspiele am Donnerstag und Freitag ist der Eintritt frei. Zudem gibt es an beiden Spieltagen von 18.00 bis 20.15 Uhr ein Fan Village mit Verpflegungsständen, Verlosungen und vielem mehr!

Das Schweizer Aufgebot:

Torhüter (2): Reto Berra (Fribourg-Gottéron), Leonardo Genoni (Bern).
Verteidiger (8): Raphael Diaz (EVZ), Lukas Frick (Lausanne), Patrick Geering (ZSC Lions), Joël Genazzi (Lausanne), Andrea Glauser (SCL Tigers), Samuel Kreis (Biel), Romain Loeffel (Lugano), Christian Marti (ZSC Lions).
Stürmer (14): Andres Ambühl (Davos), Chris Baltisberger (ZSC Lions), Christoph Bertschy (Lausanne), Damien Brunner (Biel), Gregory Hofmann (Lugano), Denis Hollenstein (ZSC Lions), Lino Martschini (EVZ), Simon Moser (Bern), Noah Rod (Genf-Servette), Thomas Rüfenacht (Bern), Reto Schäppi (ZSC Lions), Tristan Scherwey (Bern), Reto Suri (EVZ), Joël Vermin (Lausanne).

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.