Game Preview 16.11.18: Genève-Servette HC vs EVZ

national league
Donnerstag, 15.11.2018 // 14:00 Uhr

Der EVZ gastiert am Freitagabend beim heimstarken Genf-Servette.

Die ZSC Lions sind so etwas wie der Angstgegner des EVZ. Die unglückliche 2:3-Niederlage nach Verlängerung am Dienstag im Hallenstadion war die sechste Niederlage gegen die Zürcher hintereinander und die dritte Niederlage in den letzten vier Meisterschaftsspielen. In der Rangliste sind die Zuger auf Platz 6 zurückgefallen - es ist Zeit für ein paar weitere Punkte auf dem Konto, wenn man den Anschluss an die Spitze nicht verlieren will!

Gut, dass der nächste Gegner Genf-Servette heisst! Wenn die Zürcher der Angstgegner sind, dann sind die Genfer der Lieblingsgegner des EVZ. Der letzte Meisterschaftssieg der Genfer gegen den EVZ liegt schon bald drei Jahre zurück (Genf-EVZ 4:2 am 11. Dezember 2015). Seither hat das wieder von Head Coach Chris McSorley geführte Team nicht weniger als 14x hintereinander gegen den EVZ verloren, so auch das erste Duell dieser Saison am 5. Oktober (EVZ-Genf 5:1).

Aber aufgepasst. Die Genfer, am Donnerstagabend noch in Lugano im Einsatz, zeigen diese Saison zwei Gesichter. Auswärts bringt die Mannschaft fast nichts auf die Reihe. Am letzten Dienstag kassierte sie in Bern eine 0:7-Schlappe und vermochte sich nur bei Prügeleien auffällig in Szene zu setzen. Doch vor dem eigenen Publikum sind die Westschweizer eine Macht. Mit 23 Punkten aus 10 Spielen liegen sie in dieser Wertung auf Platz 2. Dafür sind die Zuger auswärts das zweitbeste Team (9 Spiele/18 Punkte), und sie dürften registriert haben, dass die Genfer zwei der drei letzten Heimspiele verloren haben (2:6 gegen die SCL Tigers, 4:6 gegen Lausanne). In Bern hat Servette übrigens fünf Tore in Unterzahl kassiert. Vielleicht gelingt es auch dem EVZ, seine magere Powerplay-Quote (Effizienz 12%) etwas aufzubessern.

Die grosse Frage beim EVZ: Feiert der Schwede Dennis Everberg bereits in Genf seinen Einstand im EVZ-Dress oder erst am Samstag im Heimspiel gegen die Lakers? Der Stalberg-Nachfolger landet erst am Freitagmorgen in Zürich, soll aber wenn immer möglich die Reise in die Westschweiz mitmachen. Erfreulicherweise steht Garrett Roe vor seinem Comeback. Der US-Amerikaner, der seit dem 2. Oktober (EVZ-ZSC Lions 0:3) wegen einer Wirbelverletzung nicht mehr spielen konnte, dürfte aber kaum beide Spiele bestreiten und erst am Samstag gegen die Lakers zum Einsatz kommen. Weiterhin zuschauen muss der rekonvaleszente Johann Morant.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.