Game Preview 25.02.2020 HC Fribourg-Gottéron - EVZ

national league
Montag, 24.02.2020 // 19:45 Uhr

Der EVZ gastiert am Dienstag bei Fribourg-Gottéron.

Das letzte Wochenende verlief nicht nach dem Geschmack von Head Coach Dan Tangnes und seiner Mannschaft. Nach den Niederlagen auswärts gegen Genf (1:3) und zu Hause gegen die ZSC Lions (1:4) liegen die Zuger erstmals seit dem 11. Januar nicht mehr an der Tabellenspitze. Der Kampf um Rang 1 in der Regular Season ist allerdings noch nicht entschieden: Bereits mit einem Sieg am Dienstag in Fribourg könnte der EVZ den Platz an der Sonne wieder zurückerobern. Vom ersten bis zum vierten Rang ist in den letzten drei Runden der Qualifikation noch alles möglich.

Der Blick des nächsten EVZ Gegners ist immer noch rückwärts gerichtet. Das Team von Christian Dubé hat auf die 0:5-Niederlage am 15. Februar in Zug mit drei aufeinanderfolgenden Siegen reagiert und ist in der Rangliste auf Platz 6 hochgeklettert. Doch die Playoff-Qualifikation ist noch nicht gesichert: Theoretisch können die Fribourger noch Fünfte werden, aber auch auf Platz 9 zurückfallen. Mit drei Punkten gegen den EVZ wäre der Platz über dem Strich definitiv in trockenen Tüchern, dementsprechend motiviert und entschlossen werden sie gegen die Zentralschweizer ans Werk gehen.

Dass es in den letzten drei Spielen zu keinem Sieg nach 60 Minuten gereicht hat, liegt nicht an der EVZ Defensive. Streicht man die beiden gegen die ZSC Lions einkassierten Emptynetter, hat sie in den letzten sechs Spielen nur neun Gegentore zugelassen. Was nicht für mehr Zählbares reichte, war die Offensivleistung  (nur vier Tore in den letzten drei Partien) - und am Samstag auch ein hervorragender Gegner, der gezeigt hat, warum er mindestens so oft wie der EVZ als Titelkandidat bezeichnet wird.

Trotz der 1:3-Niederlage am Freitag in Genf reisen die Zuger am Dienstag immer noch als bestes Auswärtsteam nach Fribourg, wo sie die letzten drei Gastspiele gewonnen haben.

Das Restprogramm der Top 4:
1. ZSC Lions 48/88: Biel (a), Zug (h).
2. EVZ 47/87: Fribourg (a), SCL Tigers (h), ZSC Lions (a).
3. Davos 47/83: Bern (h), Ambri (a), Lakers (h).
4. Genf 48/83: Lausanne (h), Fribourg (a).

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.