Live Ticker

Dienstag, 12.09.2017, 19.45 Uhr

5 : 4

3 : 1 / 1 : 3 / 0 : 0 / 1 : 0

Zuschauerzahl: 6225
Schiedsrichter: Alessandro Dipietro (71) , Didier Massy (22)
Linesmen: Cedric Borga (55) , Nicolas Fluri (19)
BOSSARD Arena, 6303 Zug

Es tickert für euch: Thierry Stampfli

Torübersicht

  • 61:49 Garrett Roe
    Lino Martschini, Raphael Diaz
  • 38:39 Robin Grossmann
    Timothy Kast, Garrett Roe
  • 32:36 Sven Ryser
    Dustin Jeffrey
  • 27:07 Jonas Junland
    Sven Ryser
  • 22:13 Nicklas Danielsson
    Jannik Fischer, Sven Ryser
  • 16:02 Sven Senteler
    Lino Martschini
  • 11:57 Dominic Lammer
    Viktor Stalberg
  • 07:50 Lino Martschini
    Raphael Diaz
  • 04:01 Joël Genazzi
    Sandro Zangger, Dustin Jeffrey

Strafenübersicht

  • 61:25 Jonas Junland
    (Behinderung - 2 min)
  • 53:11 Joël Genazzi
    (Haken - 2 min)
  • 44:20 Jannik Fischer
    (Beinstellen - 2 min)
  • 37:28 Loic In-Albon
    (Haken - 2 min)
  • 31:38 Sven Senteler
    (Halten - 2 min)
  • 22:48 Fabio Arnold
    (Beinstellen - 2 min)
  • 12:52 (Zuviele Spieler auf dem Eis - 2 min)
  • 07:08 Harri Pesonen
    (Halten - 2 min)
  • 05:33 Sven Ryser
    (Behinderung - 2 min)
  • 04:40 Raphael Diaz
    (Beinstellen - 2 min)

EV Zug vs. Lausanne HC

  • 62' Somit verabschieden wir uns aus der BOSSARD Arena, weiter gehts am Freitag in Langnau gegen die Tigers. Bis zum nächsten Mal.
  • 62' Roe schiesst den EVZ in Überzahl in der Overtime zum Sieg. Diaz mit dem Assist.
  • 62' Und jetzt ins Tor!!!!!!!
  • 62' Roe hämmert nebens Tor.
  • 62' Time-Out Lausanne.
  • 62' 2-Minuten Strafe gegen #45 Jonas Junland (Lausanne) wegen Behinderung.
  • 61' Stalberg mit dem ersten Abschluss in der Overtime.
  • 61' Weiter gehts, Zug mit dem Puck.
  • 60' Aus, es geht in die Verlängerung.
  • 60' Lausanne mit einem Abschluss, aber weit am Gehäuse der Zuger vorbei.
  • 59' Lammer lanciert Stalberg der plötzlich alleine vor Zurkirchen steht. War wohl selber überrascht. Sein Abschluss zu hastig und entsprechend ungenau.
  • 59' Der Puck zischt am Zuger Tor vorbei.
  • 58' Time-Out EV Zug.
  • 58' Lausanne mit einer Druckphase. Kast spediert die Scheibe aus der Zone.
  • 57' Senteler mit einem Vorstoss.
  • 56' Lausanne komplett und gleich mit einem Abschuss.
  • 55' Die Zuger kommen nicht in die Zone.
  • 54' Lausanne kann befreien.
  • 54' 2-Minuten Strafe gegen #79 Joël Genazzi (Lausanne) wegen Haken.
  • 52' Schnyder kann fast alleine auf das gegnerische Tor lauft, wird aber gerade noch am Abschluss gehindert.
  • 51' Stephan blockt einen Schuss.
  • 50' Kein Tor, wie allerdings auch erwartet.
  • 50' Der Puck landet im Netz hinter Zurkirchen, jedoch wird die Szene von den Schiedsrichtern überprüft wegen hohem Stock.
  • 49' Diaz Schuss von der blauen Linie wird geblockt.
  • 49' Stephan hält einen Schuss von Junland.
  • 48' Stalberg fast mit dem Ablenker zum Tor.
  • 47' Lausanne komplett.
  • 46' Holden's Schuss wird abgelenkt und verfehlt so das Tor.
  • 45' 2-Minuten Strafe gegen #90 Jannik Fischer (Lausanne) wegen Beinstellen.
  • 45' Schlumpf schiesst am Tor vorbei.
  • 44' Stephan hält zweimal nacheinander.
  • 43' Arnold provoziert mit seinem Abschluss ein Bully in der gegnerischen Zone.
  • 42' Martschini prüft Zurkirchen.
  • 41' Wieder gewinnen die Zuger den ersten Puck.
  • 40' Gleich gehts weiter, die Spieler sind zurück.
  • 40' Stalberg spielt gerade noch auf Grossmann, leider zu spät für einen Abschluss.
  • 40' Roe kommt fast noch zum Tor.
  • 39' Tor EVZ !!!! #77 Grossmann tuts Martschini gleich und versuchts mit einem Onetimer. Sein Schuss findet den Weg ins Netz. Assist #19 Kast.
  • 39' Martschini mit dem Onetimer, Zurkirchen hält.
  • 38' 2-Minuten Strafe gegen #17 Loïc In-Albon (Lausanne) wegen Haken.
  • 37' Klingberg mit dem Abschluss.
  • 36' Vier Torschüsse für die Zuger, keiner findet den Weg ins Netz.
  • 35' Lammer mit dem Schuss, Zurkirchen hält mit dem Beinschoner.
  • 34' Herren mit dem Abschluss für die Gäste, Stephan kann parieren.
  • 33' Tor Lausanne. Nach dem Abschluss von #68 Ryser kullert der Puck ins Tor.
  • 32' 2-Minuten Strafe gegen #88 Sven Senteler (EVZ) wegen Halten.
  • 31' Stalberg kommt glücklich zum Schuss, steht aber zu nahe an Zurkirchen der so keine Probleme bekundet.
  • 30' Martschini legt quer auf Kast, dessen Schuss kommt aber nicht an Zurkirchen vorbei.
  • 30' Die Zuger im Moment mit zu vielen Fehlern im Aufbauspiel, zum Glück ist Stephan auf der Linie.
  • 29' Martschini legt für Holden auf, dessen Schuss bleibt aber hängen.
  • 28' Die offizielle Zuschauerzahl beträgt 6'225.
  • 28' Tor Lausanne, Junland erwischt Stephan zwischen den Beinen.
  • 27' Stephan mit einer starken Parade.
  • 26' Stalberg und Roe schnellen nach vorne, Letzterer wird am Abschluss gehindert.
  • 25' EV Zug komplett.
  • 25' Klingberg mit dem Befreiungsschlag.
  • 24' Lattenschuss Lausanne.
  • 24' Wieder ist es Roe der seinen Stock richtig hat um einen Pass abzufangen.
  • 24' Roe kann klären.
  • 23' 2-Minuten Strafe gegen #92 Fabio Arnold (EVZ) wegen Beinstellen.
  • 23' Tor Lausanne. #44 Nicklas Danielsson mit dem Anschlusstor.
  • 22' Kast schiesst am Tor vorbei.
  • 22' Stadler mit einer starken defensiven Aktion.
  • 21' Martschini schiesst knapp am Tor vorbei.
  • 21' Zug mit dem Bullygewinn.
  • 20' So die 18 Minuten Pause sind fast vorbei, die Spieler sind zurück auf dem Eis.
  • 20' Schnyder schliesst noch einen Abgriff ab, bevor es in die erste Pause geht.
  • 19' Stalberg enteilt den Lausanner, kann aber nicht reüssieren.
  • 18' Diaz mit dem Abschluss, aber zu viele Beine dazwischen.
  • 17' Tooooooor EV Zuuuuuug !!!!! Nach brillianter Vorbereitung von #46 Martschini ist es #88 Senteler der trifft.
  • 16' Martschini wird gerade noch beim Abschluss gehindert.
  • 16' Senteler mit dem Schuss neben dem Tor vorbei.
  • 15' EVZ komplett.
  • 15' Lausanne mit dem Abschluss.
  • 14' Lammer gewinnt den Puck in der Offensive und kann den Rückpass in die eigene Zone spielen.
  • 14' Die Zuger können klären.
  • 13' 2-Minuten Strafe gegen den EV Zug wegen zu vielen Spielern auf dem Eis. Abgesessen wird die Strafe von #94 Fabian Haberstich.
  • 13' Diaz gewinnt die Scheibe in der Defensive.
  • 12' Toooooor EVZ !!!! #10 Dominic Lammer kommt mit einem starken Dribbling vors Tor und schliesst eiskalt ab. #25 Stalberg mit dem Assist.
  • 12' Wieder kommen die Lausanner zum Schuss, Stephan aber ohne Probleme.
  • 12' Stephan mit einer starken Parade.
  • 11' Holden mit dem Abschluss, auch er scheitert an Zurkirchen.
  • 10' Diaz bekommt einen Puck von Forrer aufgelegt, der Abschluss aber am Tor vorbei.
  • 9' Sven Senteler behauptet sich gegen zwei Gegenspieler und kommt zum Schuss, leider zu ungenau.
  • 8' Toooooooor EVZ !!!!! #46 Lino Martschini mit einem satten Schuss in die obere Ecke ! #16 Diaz mit dem Assist.
  • 8' 2-Minuten Strafe gegen #82 Harri Pesonen (Lausanne) wegen Haken. Zug 25 Sekunden in doppelter Überzahl.
  • 7' EV Zug komplett. Martschini fast mit dem Ausgleich.
  • 7' Starke Kombination der Kolinstädter, Schlumpf mit dem Abschluss. Zurkirchen hält.
  • 6' 2-Minuten Strafe gegen #68 Sven Ryser (Lausanne) wegen Behinderung.
  • 6' Die Zuger können ein erstes Mal befreien.
  • 5' 2-Minuten Strafe gegen #16 Raphael Diaz (EVZ) wegen Beinstellen.
  • 5' Tor Lausanne, #79 Genazzi trifft, Ex-Zuger Zangger mit dem Assist.
  • 4' Und gleich nochmals kommt Grossmann zum Schuss von der blauen Linie, er verfehlt aber das Ziel.
  • 4' Robin Grossmann mit dem ersten Abschluss für die Zuger.
  • 2' Bully in der Zuger Zone.
  • 1' Die Zuger gewinnen den ersten Puck.
  • 0' TopScorer sind #45 Jonas Junland und #25 Viktor Stalberg.
  • 0' Die Spieler sind auf dem Eis, gleich gehts los.
  • 0' Wie auf den Aufstellungen zu sehen, fehlen dem EVZ nach wie vor #3 Nolan Diem, #7 David McIntyre, #26 Reto Suri, #22 Santeri Alatalo sowie #56 Timo Helbling. Auf Grund der Absenzen kommen wieder die jungen Wilden zum Einsatz. Diese sind #91 Sandro Forrer, #92 Fabio Arnold, #93 Fabio Kläy und #94 Fabian Haberstich. Der EVZ tritt mit 7 Verteidigern und 13 Stürmern an.
  • 0' Hier im Bild schon mal die Aufstellungen der beiden Teams, näheres folgt...
  • 0' Herzlich Willkommen zum heutigen Heimspiel gegen den HC Lausanne.
  • 0' Am Dienstag gastiert der HC Lausanne in der BOSSARD Arena. In der letzten Saison war der EVZ das stärkste Heimteam der Liga. Und erst der achte Gast (die SCL Tigers) vermochte die Zuger in der BOSSARD Arena erstmals in die Knie zu zwingen. Eine solche Startserie ist nach der 2:4-Heimniederlage am Samstag gegen Lugano nicht mehr möglich. Dennoch will das Team von Harold Kreis mit einem Sieg am Dienstag gegen Lausanne die Heimbilanz wieder in Ordnung bringen. Dass die Chancen dazu vorhanden sind, daran zweifelt niemand, auch wenn die Zuger im zweiten Heimspiel innert vier Tagen wieder nicht in Bestbesetzung antreten können. Die Duelle zwischen Zug und Lausanne endeten zuletzt meistens mit einem Erfolg des Gastgebers, von den letzten 7 Gastspielen in der Zentralschweiz vermochten die Waadtländer nur eines zu gewinnen. Das bisher einzige Spiel der neuen Saison haben die Lausanner am letzten Donnerstag in Genf 1:3 verloren, am Wochenende waren sie spielfrei und konnten im Gegensatz zu den von Davos und Lugano zweimal hart geforderten Zugern Kräfte sparen. Das Team des kanadischen Trainers Dan Ratushny zählt auf das gleiche Ausländer-Quartett wie letzte Saison (Jonas Junland, Nicklas Danielsson, Dustin Jeffrey, Harri Pesonen) und hat die Offensive mit zwei Schweizer Zuzügen verstärkt. Der prominentere ist der frühere Berner Stürmer Joël Vermin, der einen Vertrag bis 2022 erhalten hat und das neue Aushängeschild des Klubs werden soll. Vermin spielte die letzten zweieinhalb Jahre für die Organisation von Tampa Bay Lightning und kam zu 24 Einsätzen in der NHL, war aber meistens mit dem Farmteam Syracuse Crunch in der AHL unterwegs. Der in Zug bekanntere ist Sandro Zangger, der die letzten beiden Saisons für den EVZ stürmte und nun erstmals gegen seine ehemaligen Kollegen antreten muss. Eine Zuger Vergangenheit hat auch Sandro Zurkirchen. Der Torhüter war beim EVZ von 2008 bis 2013 eine starke Nummer 2 im Tor und entwickelte sich in den letzten 4 Jahren im Ambri zum Stamm- und Nationaltorhüter. Auf diese Saison wechselte er mit einem Dreijahresvertrag nach Lausanne, wo er die Nachfolge des bereits 42-jährigen Cristobal Huet antreten soll. Im Moment scheint aber immer noch der Franzose mit Schweizer Lizenz, 2010 Stanley Cup-Sieger mit Chicago, die Nummer 1 zu sein. Die rekonvaleszenten Santeri Alatalo, Nolan Diem und Reto Suri fallen weiterhin aus. Auch David McIntyre muss wegen einer Adduktorenverletzung 3-4 Wochen pausieren. Timo Helbling wurde wegen eines Verstosses gegen die IIHF Regel 116 (Schlag/Stoss gegen einen Schiedsrichter) während des Meisterschaftsspiels der National League vom 8. September gegen Davos für sechs Spiele gesperrt. Eine Spielsperre hat er bereits verbüsst.
refresh