Live Ticker

Freitag, 15.09.2017, 19.45 Uhr

2 : 3

0 : 0 / 1 : 2 / 1 : 1

Zuschauerzahl: 5420
Schiedsrichter: Ken Mollard (80) , Joris Müller (11)
Linesmen: Franco Castelli (31) , David Obwegeser (79)
Ilfishalle, 3550 Langnau im Emmental BE
Es tickert für Sie: Reto Rast

Torübersicht

  • 51:02 Antti Erkinjuntti
  • 42:37 Robin Grossmann
    Carl Klingberg
  • 34:55 Anton Gustafsson
    Eero Elo
  • 32:17 Sven Senteler
    Carl Klingberg, Josh Holden
  • 28:07 Lino Martschini
    Garrett Roe

Strafenübersicht

  • 54:48 Tobias Geisser
    (Crosscheck - 2 min)
  • 47:50 Tobias Geisser
    (Crosscheck - 2 min)
  • 46:28 Johan Morant
    (Behinderung - 2 min)
  • 38:02 Aaron Gagnon
    (Haken - 2 min)
  • 31:53 Roland Gerber
    (Halten - 2 min)
  • 29:21 Dominik Schlumpf
    (Haken - 2 min)
  • 11:53 Eero Elo
    (Behinderung Torhüter - 2 min)
  • 06:27 (Haken - 2 min)
  • 06:06 Miro Zryd
    (Beinstellen - 2 min)
  • 02:46 Carl Klingberg
    (Haken - 2 min)

SCL Tigers vs. EV Zug

  • 60' Ich bedanke mich im Namen des EVZ recht herzlich fürs Mitlesen und wünsche allen eine angenehme Nachtruhe. Bis morgen live in der Bossard Arena wenn es weiter auf Punktejagt geht. Um 19.45 Uhr geht es los mit EVZ gegen den EHC Kloten.
  • 60' Zug kann im Emmental den ersten Vollerfolg feiern und mit einem Sieg in ein wichtiges Wochenende starten. Lange war es knapp. Doch die Zuger liessen durchblicken, dass ihnen die aktuelle Tabellenlage nicht gefällt und morgen gegen die Sieglosen Klotener gilt es diesen Sieg zu bestätigen.
  • 60' Bester Spieler: #46 Lino Martschini für den EVZ und #47 Antti Erkinjuntti (SCL Tigers)
  • 60' Die ersten drei Punkte in der Saison für den EVZ sind im Trockenen!
  • 60' Nochmals wird es heiss vor dem Tor von Stephan. Die Scheibe geht jedoch aus dem Drittel und die Zeit ist um!
  • 60' #25 Viktor Stalberg verpasst das leere Tor aus spitzem Winkel.
  • 59' Das Tor von Langnau ist leer, die Zuger verpassen.
  • 59' Zug kann gut aus dem Drittel spielen und sorgt für Ruhe.
  • 58' Bully vor Stephan. Heinz Ehlers und sein Team jetzt gefordert.
  • 58' Zug komplett und noch rund 3 Minuten in diesem Drittel.
  • 57' Zug nun auch zu viert im Angriff. Bully Stalberg, Abschluss #48 Carl Klingberg.
  • 57' #57 Fabian Schnyder und #10 Dominic Lammer ziehen los, der Querpass jedoch zu hoch für Lammer.
  • 56' #47 Antti Erkinjuntti zieht ab - Stephan hält - Die Scheibe ist weg.
  • 56' Noch 5 Minuten zu spielen.
  • 55' 2-Minuten Strafe gegen #42 Tobias Geisser für Crosscheck. Jetzt wird's heiss.
  • 55' #88 Thomas Nüssli mit dem nächsten Scharfschuss. Vorbei.
  • 54' Beurteilt nach der Anzeige im Stadion scheint die Scheibe nicht drin zu sein. Dies haben auch die Schiedsrichter gesehen. Kein Tor!
  • 54' Bully - Tor? #21 Raphael Kuonen zieht direkt ab. Doch war die Scheibe drin? Videoreview.
  • 54' #28 Yannick-Lennart Albrecht will vor dem Tor Ablenken, die Scheibe geht vorbei doch das Tor ist aus der Verankerung.
  • 54' #9 Garrett Roe ist der nächste der Ciacco prüft. Ohne Erfolg.
  • 53' Auch #57 Fabian Schnyder scheitert. Zug scheint gemerkt zu haben, dass es nochmals knapp werden könnte.
  • 53' #46 Lino Martschini mit zwei Abschlüssen welche jedoch zu ungenau sind.
  • 52' #47 Antti Erkinjuntti nutzt die Unerfahrenheit von Tobias Geisser aus und schiebt die Scheibe auch an Tobias Stephan vorbei. Langnau wieder dran.
  • 51' #46 Lino Martschini legt auf für #25 Viktor Stalberg. Ciacco verschiebt genug schnell und hält.
  • 50' Stephan wie eine Wand. Zug komplett.
  • 49' Die Langnauer drücken nun mit 5 gegen 3 Zuger, es brennt lichterloh. Doch eine Unachtsamkeit gibt den Zugern die Chance zur Befreiung.
  • 48' 2-Minuten Strafe gegen #42 Tobias Geisser
  • 48' #11 Aaron Gagnon verpasst die Scheibe, welche nur wenige Zentimeter vor dem leeren Tor vorbeikullert, nur knapp. Weiter eine Zwei-Tore-Führung für Zug.
  • 47' 2-Minuten Strafe gegen #74 Johan Morant für Behinderung. Wahrhaben will er das nicht wirklich, ist aber so.
  • 46' Zug kann sich wieder einmal lösen und verschnaufen. Langnau will den erneuten Anschluss.
  • 45' #62 Dostoinov Alexei bringt die Scheibe vors Tor, der Abnehmer für den Puck fehlt jedoch.
  • 44' #74 Johann Morant mit einem harten Check gegen #88 Thomas Nüssli. Zug will hier klarmachen wer in der Ilfis Halle das Sagen hat.
  • 43' Was für ein Hammer! #77 Robin Grossmann von der blauen Linie direkt unter die Latte.
  • 42' Auch im Drittel Nummer 3 ist #46 Lino Martschini bereit. Erster Abschluss für ihn nach einen haarstäubenden Fehler der Langnauer Verteidiger.
  • 41' Stephan verliert das Gleichgewicht und die Langnauer wollen dies Ausnutzen. Der Aussenpfosten stoppt den Abschluss.
  • 41' Die SCL Tigers gewinnen die Abschlussstatistik in Drittel 2 mit 13:10. Das Resultat spricht eine andere Sprache.
  • 40' Die Spieler beider Teams kehren langsam zurück aufs Eis. Alles bereit für den Schlussspurt in diesem Duell.
  • 40' Das zweite Drittel im Emmental ist vorbei und dieses Drittel brachte einiges mehr an Action. Lino Martschini brachte immer wieder Unruhe in die Abwehr der Tigers mehr als ein Tor wurde ihm jedoch bis jetzt nicht zugesprochen. Die Tigers zeigen jedoch, dass sie jeden Moment wieder zurückkehren können. Für Spannung ist also weiterhin gesorgt.
  • 40' #88 Sven Senteler und #48 Carl Klingberg versuchen sich nochmals mit der Sirene. Der Erfolg wird ihnen verwehrt. Zug geht mit einer Führung in die zweite Pause.
  • 40' #46 Lino Martschini und #27 Josh Holden verpassen. Nur noch wenige Sekunden in diesem Drittel.
  • 38' 2-Minuten Strafe gegen #11 Aaron Gagnon für Behinderung.
  • 38' #46 Lino Martschini versucht es gleich zwei Mal. Ciacco bleibt Sieger.
  • 37' #48 Carl Kilngberg setzt sich durch. Vor dem Tor ist aber Schluss.
  • 37' #88 Thomas Nüssli kann sich freispielen und will einen Pass zu viel spielen. #9 Garrett Roe kann dann die Scheibe übernehmen und befreien.
  • 36' #58 Anton Gustafsson ergreift die Chance und trifft zum Anschluss.
  • 35' #42 Tobias Geisser fasst sich ein Herz und schliesst ab. Leider zu hoch.
  • 34' Das war hart für Langnau. Sie spielten ein gutes Powerplay und die Zuger nutzen ihres gleich mit der ersten Unsicherheit.
  • 33' #88 Sven Senteler zusammen mit #48 Carl Klingberg können den ersten Abschluss in diesem Powerplay nutzen.
  • 32' 2-Minuten Strafe gegen #15 Roland Gerber für Beinstellen.
  • 32' Gutes Powerplay der Langnauer, diese können aber nicht davon profitieren.
  • 31' #47 Antti Erkinjuntti mit einem Schuss von der blauen Linie. Die Scheibe verschwindet in der Ausrüstung von Stephan.
  • 30' #28 Yannick-Lennart Albrecht alleine vor Stephan, verpasst.
  • 30' 2-Minuten Strafe gegen #18 Dominik Schlumpf für Behinderung.
  • 29' #46 Lino Martschini probiert es gleich nochmals. Der hat einen Lauf.
  • 28' Nun ist es soweit! #46 Lino Martschini trifft zum zweiten Mal. Jetzt zählts!
  • 27' Jetzt die Tigers mit viel Druck. Doch die Zuger Defensive auf dem Posten.
  • 27' Tor #46 Lino Martschini! Doch die Schiedsrichter schauen sich das Ganze nochmals an. Kein Tor, Torraum-offside.
  • 26' Auch #88 Thomas Nüssli verpasst.
  • 25' Zweimal #21 Raphael Kuonen, kein Durchkommen.
  • 24' #36 Benjamin Neukom frei, doch wieder ist Stephan Endstation.
  • 24' Auch die 4. Linie der Zuger mit den drei jungen Stürmern der Zuger kommt zu Eiszeit. Schön zu sehen wie diese Jungs Gas geben.
  • 22' #36 Benjamin Neukom testet Stephan erneut, kein Problem für den Zuger Schlussmann.
  • 22' Dann Langnau, doch auch Stephan zurück aus der Pause.
  • 22' Dann ist es #57 Fabian Schnyder der den Puck nicht aus der Luft ablenken kann. Am Tor vorbei.
  • 21' #9 Garrett Roe mit dem ersten Abschluss in Drittel 2.
  • 21' Das Bully geht an die Zuger, weiter geht's.
  • 20' Das Eis trotz längerer Pause noch nicht trocken. Der Start ins zweite Drittel verzögert sich.
  • 20' Schussverhältnis nach 20 Minuten: 5 Abschlüsse der Tigers / 8 Abschlüsse der Zuger, drei davon von #25 Viktor Stalberg.
  • 20' Das Horn in Langnau ist ertönt. Noch 3 Minuten bis die Scheibe wieder eingeworfen wird.
  • 20' Pause in Langnau. Beide Teams mit Chancen für ein Tor. Vor allem Stalberg hätte hier das Score eröffnen können. Nun heisst es verschnaufen und bereit sein für den Start in Drittel Nummer 2. Bis bald.
  • 20' #25 Viktor Stalberg mit einem weiteren Schuss knapp am Tor vorbei.
  • 19' Noch 1:30Min zu spielen in Drittel 1. Die Mannschaften neutralisieren sich.
  • 17' #25 Viktor Stalberg geht ganz alleine und verpasst. Pfosten!
  • 17' #48 Carl Klingberg kann praktisch direkt aus dem nächsten Bully abschliessen. Ciacco im Nachfassen.
  • 17' Bully - Schuss - #16 Raphael Diaz. Jedoch direkt auf den Torhüter.
  • 16' #92 Fabio Arnold verpasst die Scheibe. Dieser Abschluss wäre sehr gefährlich geworden.
  • 15' #25 Viktor Stalberg läuft ins Drittel und haut drauf. Doch Ciacco auf dem Posten.
  • 14' Ein Fehlpass der Zuger und die Scheibe ist wieder weg. Die Strafe gegen Langnau ist vorbei.
  • 13' #9 Garrett Roe mit einem weiteren Abschluss. Kein Erfolg.
  • 13' #25 Viktor Stalberg verpasst knapp und wird vom Langnauer Verteidiger ins Tor gestossen. #40 Damiano Ciacco bleibt kurz liegen.
  • 12' 2-Minuten Strafe gegen #84 Eero Elo für Torhüterbehinderung.
  • 12' Auch die einigen mitgereisten Zuger Fans machen nun Stimmung und hoffen auf einen ersten 3-Punkte Sieg ihres EVZ.
  • 11' Die jungen Zuger wirbeln in der Offensivzone, kommen aber nicht richtig zum Abschluss.
  • 10' #10 Dominic Lammer bekommt die Scheibe an der blauen Linie. Der Schuss jedoch geht direkt auf den Bauch des Langnauer Schlussmanns.
  • 9' #47 Antti Erkinjuntti wird herrlich angespielt, trifft aber knapp am Pfosten vorbei.
  • 8' #48 Carl Klingberg tankt sich von der Grundlinie vors Tor wird aber hart gestoppt und kommt nicht zum Abschluss.
  • 8' Noch 30 Sekunden 4 gegen 4 Feldspieler, anschliessend eine ganz kurze Phase Powerplay für die Tigers.
  • 7' Oh das war knapp. #58 Gustafsson Anton nutzt den Raum und kommt zu einem sehr guten Abschluss.
  • 7' 2-Minuten Strafe gegen #19 Timothy Kast für Haken.
  • 7' 2-Minuten Strafe gegen #64 Miro Zryd für Beinstellen.
  • 6' #25 Viktor Stalberg steht plötzlich vor dem Langnauer Tor, verpasst aber knapp.
  • 6' Zug konnte die Räume vor dem Tor eng machen und so wurde es nie wirklich gefährlich vor dem Tor von Stephan. Weiter geht es mit 5 gegen 5.
  • 5' Zug komplett.
  • 5' Das Powerplay stand ganz gut, doch der Verteidiger der Langnauer verpasst den Rückpass.
  • 4' Eine Minute des Powerplays sind durch und #10 Ville Koistinen mit einem ersten ungefährlichen Abschluss.
  • 3' 2-Minuten Strafe gegen #48 Carl Klingberg für Haken.
  • 3' #48 Carl Klingberg mit einem Vorstoss. Doch er bleibt hängen.
  • 2' #46 Lino Martschini mit einem Knaller. Doch der Langnauer Schlussmann auf dem Posten.
  • 1' Ein erster Abschluss der Langnauer wird durch die Zuger Verteidiger geblockt.
  • 1' Das Startbully ist gespielt, der Puck flitzt übers Eis. Mal schauen was uns die nächsten zwei Stunden alles an Hockeyspektakel bieten.
  • 0' Topscorer des heutigen Spiels sind #25 Viktor Stalberg (EVZ) und #84 Eero Elo (SCL Tigers).
  • 0' Ilfishalle Langnau, die Lichter kreisen. Alles bereit für ein Hockeyspiel der Extraklasse.
  • 0' In Kürze haben die Mannschaften ihre Aufwärmübungen abgeschlossen und das Eis kann bereit gemacht werden für den ersten Puckeinwurf. Bald geht es los mit der 4. Runde der National League Saison 2017/18.
  • 0' Schaut man auf die Ausgangslage von heute steht der EVZ mit 4 Punkten aus drei Spielen auf Platz 7 der Tabelle. Die Tigers konnten aus ihren drei ersten Spielen noch keinen Vollerfolg feiern. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Tigers bereits 2-Mal gegen den Titelanwärter aus Zürich (ZSC Lions) ran musste und dabei immer mithalten konnte. Im ersten Spiel verloren sie jedoch trotz 3-0 Führung. Der EVZ ist also gut beraten von der ersten Sekunde an bereit zu sein.
  • 0' Beim EVZ fehlen noch immer McIntyre, Suri, Alatalo und Diem die weiterhin verletzt sind. Helbling ist nach seinem Vergehen am Schiedsrichter im Spiel gegen den HC Davos gesperrt. Für #7 David McIntyre ist auch heute #27 Josh Holden im Aufgebot.
  • 0' Hallo im Liveticker zwischen den SCL Tigers aus Langnau und dem EVZ. Rund eine Stunde vor Spielstart ist es Zeit für die Mannschaftsaufstellungen der beiden Teams.
  • 0' Der EVZ will heute in Langnau den ersten „Dreier“ holen. Drei Spiele, zwei Siege, einmal nach Penaltyschiessen, einmal nach Verlängerung – ein „Dreier“, ein Sieg in der regulären Spielzeit, fehlt in der EVZ-Zwischenbilanz der noch jungen Saison 2017/2018. Das soll sich am Freitagabend in Langnau ändern! Im Auswärtsspiel gegen die SCL Tigers hat sich die Mannschaft von Harold Kreis drei Punkte zum Ziel gesetzt, obwohl sie nach wie vor stark ersatzgeschwächt antreten muss. Santeri Alatalo, Nolan Diem, Reto Suri und David McIntyre fallen verletzungsbedingt weiterhin aus, Timo Helbling sitzt seine dritte von sechs Spielsperren ab. Auch wenn die SCL Tigers nach drei Runden mit einem Punkt aus 3 Spielen sieglos am Tabellenende liegen: Ein Selbstläufer wird diese Partie ganz sicher nicht. Die Langnauer spielten zweimal gegen die ZSC Lions und brachten den Titelaspiranten zweimal an den Rand einer Niederlage. Zuhause führten sie 3:0 und verloren noch 3:4 nach Verlängerung, im Hallenstadion führten sie 2:0 und 3:1 und gingen am Schluss wieder als unglückliche Verlierer vom Eis (3:5). Das hat vor allem mit der verwundbaren Defensive zu tun: In den ersten drei Spielen kassierte das Team von Heinz Ehlers 15 Gegentore – noch 5 mehr als der EVZ, der mit Kloten (je 10) am zweitmeisten Treffer entgegennehmen musste. Stark zeigte sich bis jetzt dafür die Offensive der SCL Tigers. Die beiden Finnen Eero Elo (3 Tore/2 Assists) und Antti Erkinjuntti (1/4) gehören zusammen mit EVZ-Stürmer Viktor Stalberg (3/2) zu den sieben Spielern, die mit je 5 Punkten die Scorerliste anführen. Gleich dahinter folgen die Zuger Garrett Roe und Dominic Lammer mit 4 Punkten - es darf ein torreiches Spiel erwartet werden! Seinen ersten Treffer für die Tigers erzielte in Zürich übrigens Verteidiger Samuel Erni, der den EVZ zusammen mit Center Emanuel Peter nach dem Vizemeistertitel Richtung Langnau verlassen hat. Auf eine ausgeglichene Begegnung deuten die Zahlen der letzten Saison hin: In den vier Direktduellen holten beide Mannschaften je 2 Siege und 6 Punkte und gewannen je einmal auswärts und zu Hause.
refresh