Live Ticker

Samstag, 16.09.2017, 19.45 Uhr

2 : 1

1 : 0 / 1 : 0 / 0 : 1

Zuschauerzahl: 7200
Schiedsrichter: Adrian Oggier (57) , Marc Wiegand (20)
Linesmen: Roger Bürgi (75) , Simon Wüst (44)
BOSSARD Arena, 6303 Zug
Es tickert für Sie: Reto Rast

Torübersicht

  • 50:20 Matthias Bieber
    Morris Trachsler, Romano Lemm
  • 35:57 Robin Grossmann
    Dominik Schlumpf
  • 01:50 Timothy Kast
    Dominik Schlumpf

Strafenübersicht

  • 53:42 Patrick Von Gunten
    (Haken - 2 min)
  • 53:42 Patrick Von Gunten
    (Haken - 2 min)
  • 50:43 Marc Marchon
    (Halten - 2 min)
  • 33:50 Robin Grossmann
    (Stockschlag - 2 min)
  • 32:00 Dominik Schlumpf
    (Halten - 2 min)
  • 28:43 Denis Hollenstein
    (Beinstellen - 2 min)
  • 25:55 Marc Marchon
    (Stockhalten - 2 min)
  • 17:30 Tim Bozon
    (Haken - 2 min)
  • 13:31 Tobias Fohrler
    (Behinderung - 2 min)

EV Zug vs. EHC Kloten

  • 60' Der EVZ gewinnt in einem bescheidenen Spiel die nötigen Punkte und kann sich weiter nach Vorne orientieren. Das Spiel zeigte aber auch auf, dass noch viel zu tun ist, aber wir sind ja zum Glück erst in Runde 5 und die Saison ist noch lange. Weiter geht es am nächsten Mittwoch gegen Wiki Münsingen im Cup. Natürlich live im Ticker. Feiert schön und bis bald.
  • 60' Best Player heute Abend sind: #18 Dominik Schlumpf (EVZ) und #59 Dennis Saikkonen (Kloten).
  • 60' Doch die Zuger haben alles im Griff und gewinnen mit 2-1 und holen die ersten 3 Punkte in der Saison 2017/18 in der heimischen Bossard Arena.
  • 60' Kloten ohne Goalie!
  • 59' Zwei harte Checks von #10 Dominic Lammer und #77 Robin Grossmann erheitern die Gesichter der Fans.
  • 59' Noch 2 Minuten aber des Niveau sehr bescheiden.
  • 57' Nun scheinen die Nerven ein wenig zu flattern, Fehlpass an Fehlpass auf beiden Seiten.
  • 56' #27 Josh Holden lässt sich enorm viel Zeit und vergisst den Abschluss. Kloten komplett.
  • 55' Aufregung nun, Fehlentscheid der Schiedsrichter. Bully in der Mitte.
  • 54' 2-Minuten Strafe gegen #72 Patrick von Gunten für Haken.
  • 54' Kloten übersteht diese Überzahl.
  • 53' #9 Garrett Roe gleich zweimal.
  • 52' #10 Dominic Lammer mit dem nächsten Abschluss.
  • 52' #10 Dominic Lammer verpasst den Zuckerpass von #25 Viktor Stalberg knapp.
  • 51' 2-Minuten Strafe gegen #87 Marc Marchon für Halten.
  • 51' #44 Matthias Bieber kann einen freiliegenden Puck übernehmen und trifft zum Anschluss.
  • 51' #57 Lukas Stoop ist der nächste der sein Glück versucht, scheitert jedoch.
  • 50' Noch rund 10 Minuten zu spielen. Ein heisses Spiel das Zug hier spielt, weil zurzeit machen die Zuger nicht gerade viel um das Spiel zu entscheiden.
  • 50' #65 Tomi Sallinen bringt den Puck doch noch in Richtung Stephan. Keine Gefahr.
  • 48' Das Spiel findet jetzt meist an den Banden statt, beide Teams tun sich schwer Chancen zu erspielen,
  • 46' #18 Dominik Schlumpf tankt sich durch und wird in letzter Sekunde noch vom Puck getrennt.
  • 45' Zug übersteht auch diese Unterzahl.
  • 44' #91 Denis Holenstein und #29 Vincent Praplan verpassen. Noch 49 Sekunden Powerplay für Kloten.
  • 43' 2-Minuten Strafe gegen den EVZ für zu viele Spieler auf dem Eis. Abgesessen von #92 Fabio Arnold.
  • 43' Ein Pfostenknaller, Stephan im Glück.
  • 42' #16 Raphael Diaz mit einem ersten Abschluss ohne Folgen für Kloten.
  • 42' Die erste Minute geht ohne erwähnenswerte Aktion vorbei.
  • 41' Das Startbully in diesem Schlussdrittel geht an den EHC Kloten.
  • 40' Die Schiedsrichter sowie die beiden Teams sind zurück. Alles bereit für das dritte Drittel zwischen dem EVZ und dem EHC Kloten.
  • 40' Drittel 2 ist gespielt. Lange war alles eher ausgeglichen. Zug gab den Flughafenstädtern sogar die Möglichkeit mit mindestens einem Mann mehr zu spielen. Das Powerplay der Klotener konnte aber überhaupt nicht überzeugen und dann war es Robin Grossmann welcher direkt von der Strafbank auf zwei Tore Vorsprung für den EVZ erhöhen konnte. Weiter geht's in rund 12 Minuten.
  • 40' #57 Fabian Schnyder gewinnt kurz vor der Pause noch ein Laufduell, der entscheidende Pass kommt jedoch nicht an. Pause in Zug.
  • 38' #19 Timothy Kast und #48 Carl Klingberg ziehen los, der letzte Pass kommt jedoch nicht an.
  • 37' Die Stimmung in der Nordkurve hervorragend. Die Fans geben Vollgas.
  • 37' Zug scheint hier noch einen durchsetzen zu wollen. Die Aktionen sind klar gegen vorne gerichtet.
  • 36' #77 Robin Grossmann kommt von der Strafbank, wird angespielt und trifft!!
  • 36' #94 Tim Bozon mit einem weiteren Abschluss der von Stephan pariert wird.
  • 35' #29 Vincent Praplan verlässt die Geduld. Sein Schuss wird von der Zuger Defensive geblockt.
  • 34' Weitere 2-Minuten Strafe gegen Zug. #77 Robin Grossmann muss raus wegen Stockschlag.
  • 33' Die Zuger sehr aufmerksam. Die Klotener werden bereits im Aufbau gestört.
  • 33' 2-Minuten Strafe gegen #18 Dominik Schlumpf für Halten.
  • 32' #72 Patrick von Gunten erwischt Stephan fast mit einem Heber. Der Puck geht jedoch am Tor vorbei.
  • 31' Kloten komplett.
  • 30' #48 Carl Klingberg wird in letzter Sekunde vor dem Abschluss gestört.
  • 29' #16 Raphael Diaz am Tor vorbei.
  • 29' 2-Minten Strafe gegen #91 Denis Hollenstein für Beinstellen.
  • 28' Der nächste der alleine verpasst ist #46 Lino Martschini. Kloten komplett.
  • 28' #16 Raphael Diaz mit einem weiteren erfolglosen Abschluss.
  • 27' #10 Dominic Lammer verpasst nur knapp das 2 -0.
  • 26' 2-Minuten Strafe gegen #87 Marc Marchon für Stockhalten.
  • 26' #16 Raphael Diaz im Zusammenspiel mit #19 Timothy Kast. Die beiden kommen jedoch beim Klotener Riegel auch nicht durch.
  • 25' Auch #91 Denis Hollenstein wird bereits an der an der blauen Linie gestoppt. Offside.
  • 24' Zug macht hinten Dicht, auch wenn die Klotener Stürmer immer und immer wieder versuchen in die Zone einzudringen.
  • 23' Wie gesagt scheint es, dass heute wieder viele Leute den Weg in die Bossard Arena gefunden haben. Sage und schreibe 7200 wollen dieses Spiel sehen.
  • 23' #48 Carl Klingberg und auch #19 Timothy Kast verpassen ganz alleine vor dem Klotener Tor!
  • 21' #77 Robin Grossmann testet als erstes den Torhüter der Klotener, dieser ab souverän.
  • 21' #65 Tomi Sallinen (Kloten) und #9 Garret Roe (EVZ) stehen bereit. Los geht's.
  • 20' Das Eis in der Bossard Arena ist frisch geputzt und die Zuschauer kommen zurück auf ihre Plätze. Gleich sind beide Mannschaften zurück auf dem Eis.
  • 20' Mitte Pause ist immer ein guter Zeitpunkt um das Geschehene kurz zu analysieren. Zug hatte zwar die besseren Chancen. Wichtig ist es jedoch nicht zu vergessen, dass vor allem die Linie rund um Denis Hollenstein immer gut für ein Tor ist und dies könnte bei diesem Spielstand von 1-0 den Spielverlauf auf den Kopf stellen. Daher heisst es weiter Vollgas und dann bleiben die Punkte auch in der Bossard Arena.
  • 20' Pause in der Bossard Arena. Die Zuger hatten die gefährlicheren Chancen, mehrheitlich spielte sich das Spiel jedoch in der Mittelzone und an den Banden ab.
  • 20' Kloten komplett noch 28 Sekunden.
  • 20' Die Zuger kombinieren gut. Die letzte Effizienz fehlt aber.
  • 19' Roe bricht der Stock und #44 Matthias Bieber kann losziehen. Das Ganze jedoch sehr ungefährlich für Stephan.
  • 19' #9 Garrett Roe mit einem ersten Abschluss von der blauen Linie.
  • 18' 2-Minuten Strafe gegen #94 Tim Bozon für Haken.
  • 18' #90 Tobias Fohler zieht ab, kann aber den Klotener Schlussmann nicht bezwingen.
  • 16' #44 Matthias Bieber noch mit einem Abschluss. Zug übersteht die Strafe unbeschadet.
  • 15' #65 Tomi Sallinen mit einem ersten gefährlichen Ablenker. Dieser wird aber entschärft.
  • 14' 2-Minten Strafe gegen #90 Tobias Fohrler für Behinderung.
  • 13' Die erste Linie der Klotener kann sich festsetzten, findet aber den Weg vor Tor nicht.
  • 12' Ein kleiner Fehler und das Spiel könnte wieder ausgeglichen sein. Zug ist also dazu angehalten hier defensiv auf keinen Fall nachzulassen.
  • 12' Kloten mit einem Entlastungsangriff, Stephan auf dem Posten.
  • 11' Aufbau von Zug und #57 Fabian Schnyder verpasst zwei Mal.
  • 10' Bully vor Saikkonen, Zug mit kleinen Vorteilen.
  • 9' #92 Fabio Arnold mit einem super Dribbling, verpasst aber knapp.
  • 9' #46 Lino Martschini mit einem Abschlussversuch. Der Ablenker geht jedoch ins Fangnetz.
  • 8' Viele erfolglose Aktionen beider Teams nun. Bis #91 Denis Hollenstein ein nächstes Mal zum Abschluss kommt.
  • 6' Klingberg verliert den Puck an der offensiven blauen Linie. Doch die Verteidigung der Zuger kann schlimmeres verhindern.
  • 5' #91 Denis Hollenstein mit einem Abschluss auf Stephan, dieser hält.
  • 4' Die Zuger machen mit #9 Garrett Roe und #25 Viktor Stalberg den Klotenern das Leben bereits in der eigenen Zone schwer. Zum Schluss kommt #77 Robin Grossmann zu einem Abschluss.
  • 3' Die Zuger machen gleich weiter Druck auf Klotener Tor.
  • 2' 18:10 zeigt die Uhr in der Bossard Arena und #19 Timothy Kast trifft zum Führungstreffer.
  • 2' #46 Lino Martschini mit dem ersten Abschluss. Jedoch ungefährlich.
  • 1' Das erste Bully ist gespielt, Kloten gleich im Angriff.
  • 0' Topscorer heute Abend sind: #91 Denis Hollenstein (Kloten) und #9 Garrett Roe (EVZ) welcher das Shirt von #25 Viktor Salberg übernommen hat.
  • 0' Natürlich auch heute mit dabei die Academy Spieler #94 Fabian Haberstich, #92 Fabio Arnold und #93 Fabio Kläy. Seien wir gespannt ob es heute für diese Jungs auch einmal zu einem Skorerpunkt reicht.
  • 0' Das Intro in der Bossard Arena läuft, die Zuschauer nehmen langsam aber sicher ihre Plätze ein. Es scheint, dass die Bossard Arena heute wieder einmal sehr gut besucht sein wird. Stimmung ist garantiert.
  • 0' Bei Zug weiterhin alles beim Alten. Diem, Alatalo, Suri und McIntyre verletzt. Timo Helbling sitzt noch seine Spielsperren aus Spiel 1 ab.
  • 0' Kloten spielt heute mit #59 Dennis Saikkonen im Tor, bereits gestern dabei war der Ersatzausländer #65 Tomi Sallinen welcher schon eine erste Duftnote setzte.
  • 0' 10 Minuten vor Spielbeginn, höchste Zeit für die Mannschaftsaufstellungen der beiden Teams.
  • 0' Gestern ein Sieg im Emmental und heute gilt es gleich wieder ernst. Der EHC Kloten ist zu Gast beim EVZ. Die Ausgangslage ist klar, Kloten muss, der EVZ will unbedingt weitere Punkte holen. In rund 10 Minutengeht es los.
  • 0' Schafft der EVZ heute gegen Kloten den ersten Heimsieg nach 60 Minuten? Das Ziel ist klar: Nach dem ersten Dreier im gestrigen Auswärtsspiel in Langnau will der EVZ heute Abend gegen Kloten auch den ersten Heimsieg nach 60 Minuten ins Trockene bringen. Doch die Aufgabe ist gefährlich – und das ist mehr als die übliche Warnung, wenn ein potenzielles Spitzenteam gegen eine Mannschaft spielt, die mit null Punkten am Tabellenende liegt! Wer die Klotener gestern Abend bei der unglücklichen 2:3-Heimniederlage gegen den aktuellen Leader Davos beobachtet hat, hat viel Positives gesehen. Nationalstürmer Vincent Praplan kehrte nach einer Woche im Trainingscamp des NHL-Clubs San José Sharks wieder ins Team zurück und war der beste Mann auf dem Eis. Denis Hollenstein fand an der Seite seines Standardpartners zur gewohnten Form zurück und der für den verletzten Tommi Santala verpflichtete Center Tomi Sallinen machte aus dem Duo eine brandgefährliche Sturmformation. Tomi Sallinen spielte die letzte Saison in der KHL und hat beim EHC Kloten vorerst einen Vertrag bis zum 15. Oktober unterschrieben. Wenn der 28-jährige finnische Nationalspieler nach seinem geglückten Einstand jedoch so weiterspielt, würde es nicht überraschen, wenn die Flughafenstädter vom Plan abrücken würden, die Saison nur mit drei Ausländern zu bestreiten. Neben Rückkehrer Tommi Santala verpflichteten sie im Sommer zwei schwedische Verteidiger: Mattias Bäckmann (24), zuletzt bei den Texas Stars in der AHL, und Niclas Andersén (29), letzte Saison bei Yekaterinburg in der KHL. Der wichtigste Schweizer Transfer auf diese Saison ist der Zuzug des 102-fachen Nationalstürmers Morris Trachsler von den ZSC Lions. Neue offensive und kämpferische Impulse erhofft man sich auch von Marc Marchon, der nach vier Jahren im erweiterten Kader des EVZ nun in Kloten den Durchbruch in der höchsten Liga schaffen will. Wenn der EVZ nach dem 2:4 gegen Lugano und dem 5:4 nach Verlängerung gegen Lausanne heute den ersten Dreier in der BOSSARD Arena einfahren will, muss er nicht nur Klotens neue Paradelinie stoppen können, sondern auch weniger Strafen als bisher kassieren. Kein Team spielte in den ersten vier Runden länger in Unterzahl: 10:08 Minuten pro Spiel! Zum Glück funktionieren bisher die Special Teams: Im Penaltykilling hat der EVZ die zweitbeste Effizienquote (95.83% - nur 1 Gegentreffer in 24 Unterzahlsituationen!), im Powerplay sogar die beste (25%). Die Zuger müssen auch heute Abend auf fünf Stammspieler verzichten: Santeri Alatalo, Nolan Diem, Reto Suri und David McIntyre erholen sich von ihren Verletzungen, Timo Helbling sitzt seine vierte von sechs Spielsperren ab. Bei Kloten fehlen die verletzten Tommi Santala, Patrick Obrist und Tim Ramholt. Ex-EVZ-Verteidiger Tim Ramholt ist auch in seinem zweiten Jahr in Kloten sein Verletzungspech nicht losgeworden und musste sich schon vor dem Saisonstart am Sprunggelenk operieren lassen.
refresh