Live Ticker

Samstag, 23.09.2017, 19.45 Uhr

5 : 1

1 : 1 / 2 : 0 / 2 : 0

Zuschauerzahl: 7'200
Schiedsrichter: Alessandro Dipietro (71) , Daniel Stricker (91)
Linesmen: Andreas Abegglen (10) , Balazs Kovacs (23)
BOSSARD Arena, 6303 Zug

Torübersicht

  • 52:17 Viktor Stalberg
  • 47:39 Dominic Lammer
    Garrett Roe
  • 32:01 Garrett Roe
    Timothy Kast
  • 25:23 Dominik Schlumpf
  • 10:40 Robin Grossmann
  • 00:42 Marc Wieser

Strafenübersicht

  • 59:47 Dino Wieser
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 59:47 Dino Wieser
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 59:47 Johan Morant
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 59:47 Johan Morant
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 59:47 Johan Morant
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 35:46 Livio Stadler
    (Behinderung - 2 min)
  • 31:15 Dino Wieser
    (Stockschlag - 2 min)
  • 26:51 Tobias Fohrler
    (Halten - 2 min)
  • 22:07 Gregory Sciaroni
    (Stockschlag - 2 min)
  • 11:26 Marco Forrer
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 11:26 Marco Forrer
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 11:26 Josh Holden
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 10:07 Enzo Corvi
    (Behinderung - 2 min)
  • 06:11 Dino Wieser
    (Hoher Stock - 2 min)

EV Zug vs. HC Davos

  • 60' Wir hoffen, dass Sie das nächste Mal auch dabei sind, wenn der EVZ am nächsten Dienstag auswärts gegen Lugano ran muss.
  • 60' Best Players: #9 Roe (Zug) & #23 Walser (Davos)
  • 60' Das Spiel ist aus. Zug gewinnt mit 5:1!
  • 60' Morant und Dino Wieser liefern 13 Sekunden vor Schluss eine Schlägerei.
  • 58' Die Zuger lassen die Scheibe nun gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren udn werden wohl nichts mehr anbrennen lassen.
  • 55' Senteler hat das 6:1 auf dem Stock aber er scheitert an van Pottelberghe.
  • 53' Stalberg luchst Aeschlimann die Scheibe ab und findet nur noch Keeper van Pottelberghe vor sich auf. Er versenkt ohne Schwierigkeiten.
  • 53' Toooooooooor für Zug!!! Stalberg trifft zum 5:1!!
  • 52' Du bois mit einem Schuss von der blauen Linie. Sein Schuss platziert in die linke Torecke. Stephan kann aber abwehren.
  • 48' Roe und Lammer ziehen alleine vor das Tor. Roe ist im Scheibenbesitz und will auf Lammer legen, scheitert aber im ersten Anlauf am Davoser Hintermann. Im zweiten Versuch klappt es aber. Lammer zieht direkt ab und trifft.
  • 48' Tooooooooooooooooor!!! Lammer trifft zum 4:1!!
  • 46' Holden auf Klingberg, der verzieht. Das war knapp.
  • 46' Arnold legt auf Schnyder der das leere Tor um Haaresbreite verpasst.
  • 45' Stalberg mit einem Slapshot von halblinks. Die erste Torszene der Zuger in diesem Drittel.
  • 45' Du bois legt auf Sciaroni und dieser netzt beinahe ein.
  • 43' Eggenberger mit dem nächsten Abschluss auf den Zuger Kasten.
  • 41' Die Davoser mit viel Druck auf den Zuger Kasten. Little scheitert mit seinem Versuch.
  • 41' Der Schlussabschnitt läuft. Bullygewinn für Davos.
  • 40' Hoffen wir, dass die Zuger nichts mehr anbrennen lassen und die drei Punkte einfahren.
  • 40' Die Zuger Stiere kommen aus der Kabine... Gleich geht es weiter mit dem Schlussabschnitt!
  • 40' Zug mit einer ansprechenden Leistung im Mittelabschnitt. Zwar gab es defensiv ein paar Unsicherheiten, doch man besass das klare Chancenplus. Die Gäste kamen zu weit weniger Torgelegenheiten als der EVZ.
  • 40' Ende des Mitteldrittels.
  • 40' Wieser versucht es aus spitzem Winkel. Die Scheibe zieht aber am Tor vorbei.
  • 38' Zug komplett. Erneut starkes Boxplay.
  • 36' Stadler kassiert 2min für Behinderung.
  • 36' Martschini mit einer Täuschung und dem Abschluss knapp über das Gehäuse.
  • 33' Kast legt quer auf die rechte Seite, wo Roe steht und direkt abzieht. Keine Chance für van Pottelberghe der nicht schnell genug verschieben kann und somit das Nachsehen hat.
  • 33' Toooooooooor für den EVZ!! Roe trifft im Powerplay!!!
  • 32' Dino Wieser kassiert 2min wegen Stockhalten.
  • 29' Zug komplett. Starkes Boxplay.
  • 28' Schnyder und Roe enteilen der Davoser Powerplay-Formation in Unterzahl. Der Querpass von Schnyder kommt aber nicht an.
  • 27' 2min Strafe gegen Fohrler wegen Halten.
  • 26' Schlumpf schlenzt die Scheibe von der blauen Linie an Davoser Abwehr und Torhüter vorbei ins Tor. Van Pottelberghe wurde da wohl noch entscheidend die Sicht genommen.
  • 26' Toooooooooooooor für den EV Zug!!!!
  • 25' Sciaroni gleich mit einer Topchance, nachdem er von der Strafbank aufs Eis zurückkehrt. Stephan kann seinen Abschluss aber blocken.
  • 25' Davos komplett.
  • 23' Sciaroni kassiert 2min für Stockschlag.
  • 21' Zug mit dem Bullygewinn. Spiel läuft wieder.
  • 20' Gleich geht es weiter mit dem Mittelabschnitt. Die Teams kommen aus ihren Kabinen.
  • 20' Die Zuger mit einem sehr unsicheren Start kassierten früh den ersten Gegentreffer. Man konnte sich aber im Verlauf des Spiels steigern und war insgesamt das bessere Team. Die teilweise defensive Unsicherheiten der Zuger sind ein Risiko. Hoffen wir, dass das im nächsten Abschnitt besser ist.
  • 20' Ende des ersten Abschnitts.
  • 18' Jörg mit einem Abschluss von halbrechts. Stephan kann abwehren.
  • 16' Suri vergibt.
  • 15' Der EV Zug mit zu vielen Offsides in diesem Abschnitt.
  • 14' Davos komplett.
  • 14' Die Zuger machen zu wenig aus dem Powerplay. Vieles funktionierte nicht. Viele Fehlpässe.
  • 12' Forrer kassiert 2min für übertriebene Härte.
  • 11' Die Zuger machen viel Druck auf das Davoser Tor. Grossmann lauert an der blauen Linie und kommt zufällig an den Puck. Er zieht direkt ab und trifft.
  • 11' Tooooooooooooooooor für Zug. Grossmann trifft mit viel Anlauf.
  • 11' Die Zuger machen viel Druck. Davos kann sich nur mit unfairen Mitteln wehren. Corvi kassiert 2min für Behinderung.
  • 9' Stalberg bekommt einen Zuckerpass auf gelegt und er kann mit viel Speed auf van Pottelberghe ziehen. Er will backhand einnetzen, scheitert aber an den Beinschonern des Davoser Keepers. Da fehlte nicht viel. Stalberg wurde da wahrscheinlich auch noch entscheidend gestört vom Verteidiger.
  • 9' Davos komplett.
  • 8' Martschini mit einem Schuss aus dem Handgelenk nach 1min38s Powerplay. Die einzige Chance in dieser Überzahl.
  • 7' Wieser kassiert 2min für hohen Stock.
  • 7' Martschini wird ideal lanciert. Er gibt seinen Schuss verdeckt ab. Dieser landet aber an der Schulter von van Pottelberghe.
  • 6' Die Zuger haben den Tritt nun etwas besser gefunden. Die ersten Minuten war man vor allem defensiv nicht auf der Höhe.
  • 5' Senteler scheitert im Nachstochern, nach einem Schuss von Klingberg.
  • 4' Martschini mit seinem Schuss aus dem Hinterhalt trifft nur die Maske des Keepers.
  • 1' Der Zuger Verteidiger rutscht im dümmsten Moment vor dem Tor aus. Wieser profitiert und netzt völlig unbedrängt ein. Da sah die Zuger Defensive nicht gut aus.
  • 1' Tor für Davos. Wieser trifft.
  • 1' Die Partie läuft. Bullygewinn Zug.
  • 0' Die Spieler sind nun auf dem Eis. Die Zuger wurden herzlich, die Davoser weniger herzlich empfangen.
  • 0' Beim HC Davos fehlen Schneeberger Noah (32), Heldner Fabian (61), Grossniklaus Tim (42), Lindgren Perttu (17)und Kessler Tino (9)
  • 0' Beim EVZ fehlen heute Abend Diem Nolan (3), McIntyre David (7), Alatalo Santeri (22) und Helbling Timo (56)
  • 0' Das Aufstellungen der beiden Teams sind wie folgt.
  • 0' Der EVZ empfängt am Samstag den HC Davos in der BOSSARD Arena. Zwei von drei Heimspielen in der BOSSARD Arena waren bisher ausverkauft – und so dürfte es am Samstagabend weitergehen, wenn der HC Davos in Zug gastiert. Die Spiele zwischen dem EVZ und dem HCD sind regelmässig spektakulär und spannend, von hohem Tempo und von hoher Intensität. In der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften in der Regular Season und in den Playoffs insgesamt 12x aufeinander. Das Duell in der Qualifikation endete mit je 3 Siegen ausgeglichen, im Playoff-Halbfinal setzte sich der EVZ mit 4:2-Siegen durch. Das Team von Harold Kreis hat auch den ersten Vergleich in dieser Saison zu seinen Gunsten entschieden: Beim Saisonauftakt am 8. September im Bündnerland siegten die Zuger 3:2 nach Penaltyschiessen. Mit dem einzigen Treffer im Shootout wurde Timothy Kast zum Matchwinner. In den Cup-Einsätzen am Mittwoch haben sich beide Mannschaften für das Spiel vom Samstag warmgeschossen: Davos gewann in Dübendorf 10:2, der EVZ bei Wiki-Münsingen 9:0. Der Rekordmeister, bei dem einige Stammspieler pausierten, führte in Dübendorf bereits nach 24 Minuten 7:0. Vor allem die erste Sturmlinie mit Dario Simion, Enzo Corvi und dem neu verpflichteten Amerikaner Broc Little vermochte sich überzeugend ins Szene zu setzen. Im Tor teilten sich Joren van Pottelberghe und Gilles Senn die Einsatzzeit – genau wie im bisherigen Verlauf der Meisterschaft: Senn stand in den drei Heimspielen zwischen den Pfosten, van Pottelberghe in den beiden Auswärtsspielen. Beim EVZ freute man sich neben dem ungefährdeten Sieg auch über das gelungene Comeback von Reto Suri (Tor zum 0:5), den Shutout von Ersatzkeeper Noël Bader und den Treffer von Yannick Zehnder aus dem Team EVZ Academy, der schon am Dienstag im Cupspiel des Farmteams gegen Ambri (2:3 n.V.) getroffen hatte. Die Personalsorgen sind beide Teams aber noch nicht losgeworden. Die Zuger müssen am Samstag weiterhin auf Santeri Alatalo, Nolan Diem, David McIntyre und Timo Helbling verzichten. Helbling sitzt die letzte von 6 Spielsperren ab. Beim HCD fehlen die Langzeitverletzten Tino Kessler, Noah Schneeberger und Fabian Heldner. Vor ein paar Tagen musste auch noch Perttu Lindgren seinen Comeback-Versuch nach der Hüftoperation wieder abbrechen, dem finnischen Leader droht erneut ein längerer Ausfall. Aufgrund der Personalnot in der Abwehr wurde Stürmer Marc Aeschlimann zum Verteidiger umfunktioniert. Nach 5 gespielten Runden stehen der EVZ und der HCD in der Tabelle mit den genau gleichen Werten da. Beide Teams haben je 10 Punkte, 15 Tore und 13 Gegentore auf dem Konto. Alles deutet auch diesmal auf eine spannende und ausgeglichene Begegnung hin.
refresh