Live Ticker

Samstag, 07.10.2017, 19.45 Uhr

2 : 0

0 : 0 / 1 : 0 / 1 : 0

Zuschauerzahl: 7061
Schiedsrichter: Andreas Koch (43) , Gordon Schukies (GER) ()
Linesmen: Nicolas Fluri (19) , Roman Kaderli (49)
BOSSARD Arena, 6303 Zug

Es tickert für Sie: Reto Rast

Torübersicht

  • 53:09 Viktor Stalberg
  • 23:36 Garrett Roe
    Raphael Diaz

Strafenübersicht

  • 60:00 Cody Almond
    (Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch bei 2' oder 5' - 20 min)
  • 60:00 Nathan Gerbe
    (Check von hinten - 10 min)
  • 60:00 Nathan Gerbe
    (Check von hinten - 2 min)
  • 60:00 Cody Almond
    (Übertriebene Härte - 5 min)
  • 60:00 Johan Morant
    (Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch bei 2' oder 5' - 20 min)
  • 60:00 Johan Morant
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 60:00 Johan Morant
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 60:00 Carl Klingberg
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 60:00 Cody Almond
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 53:09 Jonathan Mercier
    (Penaltyschuss - 0 min)
  • 49:50 Cody Almond
    (Crosscheck - 2 min)
  • 46:54 Viktor Stalberg
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 46:54 Jonathan Mercier
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 39:48 David McIntyre
    (Unerlaubter Körperangriff - 2 min)
  • 36:33 Timo Helbling
    (Beinstellen - 2 min)
  • 22:07 Jonathan Mercier
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 21:48 Adam Hasani
    (Crosscheck - 2 min)
  • 16:10 Fabian Haberstich
    (Beinstellen - 2 min)

EV Zug vs. Genève-Servette HC

  • 60' Der EVZ gewinnt also schon wieder, daran könnte man sich gewöhnen. Die Zuger spielten hinten kompakt, liessen gar nichts zu und Tobias Stephan war einmal mehr eine Bank. Jetzt heisst es am Dienstag in der Champions Hockey League die Pleite von Wien vergessen zu machen und dann geht es dann am Wochenende weiter in der Meisterschaft. Danke fürs Mitlesen und bis bald im EVZ Liveticker. Guet Nacht mitenand.
  • 60' Noch ein Pfeifkonzert für Robert Mayer und ein lautes "Tobias Stephan" zum Schluss. Ein grosser Krampf geht zu Ende.
  • 60' Zeit für die besten Spieler: Die beiden Torhüter sind heute die besten. Beim EVZ #51 Tobias Stephan und bei Genf #29 Robert Mayer.
  • 60' Die letzten Diskussionen laufen noch. Das Spiel ist eigentlich aus aber die Schiedsrichter wollen hier alles mit richtigen Dingen zu Ende führen und die Strafen noch aussprechen.
  • 60' Mit der Schlusssirene gehen die Teams nochmals aufeinander los. Das kann den Zugern egal sein. Das Spiel ist aus und drei wichtige Punkte im trockenen.
  • 60' Die Zuger Fans feiern ihr Team mit einer Standing Ovation, keine Sicht für den Tickerer aber diese drei Punkte gehören dem EVZ.
  • 59' Die Zuger Fans feiern bereits. Noch eine Minute.
  • 59' Auch #58 Romain Loeffel scheitert.
  • 59' Genf probiert nun alles.
  • 58' Noch 2 Minuten und 25 Sekunden und Genf ohne Torhüter.
  • 58' Timeout Genf.
  • 58' #58 Romain Loeffel scheitert an der Fanghand von Stephan. Bully im Zuger Drittel.
  • 57' Die Genfer nun mit vielen versteckten Aktionen. Die Schiedsrichter bleiben stumm.
  • 56' Was für eine Kombination von Stalberg und Roe. #10 Dominic Lammer plötzlich ganz alleine vor dem Tor und verzieht. Schade.
  • 55' Genf versucht es jetzt nochmals. Aber rund um Stephan stehen einfach zu viele Zuger herum die, die Scheibe immer und immer wieder vom Tor fernhalten können.
  • 54' Tooorrr!!!! #25 Viktor Stalberg lässt sich die Chance zu diesem Penalty nicht nehmen und haut die Scheibe an Mayer vorbei ins Netz!
  • 54' #25 Viktor Stalberg geht alleine, wird gehalten. Penalty!
  • 53' #57 Fabian Schnyder bringt die Scheibe noch in Richtung Mayer. Dies beeindruckt den Schlussmann der Genfer aber nicht.
  • 52' #46 Lino Martschini mit dem ersten und letzten Abschluss in diesem Powerplay.
  • 51' Zug noch nicht richtig im Powerplay Modus. Nächster Anlauf.
  • 50' 2-Minuten Strafe gegen #89 Cody Almond für Crosschek.
  • 50' #48 Carl Klingberg läuft durch und wird knapp gestoppt.
  • 50' Beide Teams wieder komplett.
  • 49' Im Gegenzug verpasst #7 David McIntyre.
  • 49' #17 Arnaud Jacquemet versucht es gleich zweimal. Ohne Erfolg.
  • 48' Es geht weiter mit 4 gegen 4 Feldspieler.
  • 47' 2-Minuten Strafe gegen #25 Viktor Stalberg (EVZ) und #22 Jonathan Mercier (Genf) für übertriebene Härte. Diese beiden werden keine Freunde mehr heute.
  • 47' #77 Henrik Tömmernes mit einem nächsten Hammer. Es bleibt bei der Ein-Tore-Führung für den EVZ.
  • 46' #71 Tanner Richard mit einem sehr guten Schuss. Stephan bringt die Schoner aber genug schnell zusammen.
  • 45' #7 David McIntyre ist der schnellste und zieht los. Mayer Endstation.
  • 44' #25 Viktor Stalberg verpasst das Zuspiel von #9 Garrett Roe nur knapp. Das wäre genial gewesen.
  • 43' Und #86 Kay Schweri scheitert am Bauch von Stephan.
  • 43' #7 David McIntyre verzieht ebenfalls.
  • 42' #14 Juraj Simek am Tor vorbei.
  • 42' Zug sehr souverän im eigenen Drittel. Zug komplett.
  • 41' Die erste Minute verstreicht ohne Abschluss.
  • 41' Der Puck wieder im Spiel. Das dritte Drittel hat begonnen. Genf in Überzahl für 1 Minute und 48 Sekunden.
  • 40' Der Jackpot im Pausenspiel wurde geknackt und das kleine Loch in der Waschmaschine getroffen. Nun warten jedoch alle darauf welche Mannschaft im letzten Drittel das kleine Loch bei den beiden Torhütern findet.
  • 40' Die zweiten 20 Minuten sind durch und der EVZ führt mit 1-0 durch das Tor von #9 Garrett Roe in doppelter Überzahl. Zug hat sich lange sehr schwer getan mit den robusten Genfern, hat aber nie sein Defensivkonzept verloren. Tobias Stephan steht wie eine Wand, während Robert Mayer sich öfters einmal aus dem Tor wagt und dadurch auch schon für heisse Szenen gesorgt hat. Der EVZ wird in Unterzahl ins dritte Drittel starten und versuchen mal vorerst das eigene Tor rein zu halten. Seinen wir gespannt ob der EVZ auch heute im dritten Drittel noch einen Gang mehr findet und den Sack schliessen kann.
  • 40' Pause in der Bossard Arena.
  • 40' Check von #7 David McIntyre das Publikum entzückt. Der Schiedsrichter hat was dagegen. 2-Minuten Strafe wegen unerlaubtem Körperangriff.
  • 40' Der kleinste der Liga will wohl heute gross rauskommen. Wieder #7 Nathan Gerbe im Abschluss. Stephan lässt sich nicht erwischen.
  • 39' Komplett und gleich im Angriff. #48 Carl Klingberg in die Fanghand von Mayer.
  • 39' Zug komplett.
  • 38' Die Zuger überlassen den Puck den Genfern. Diese finden aber den Weg im Zuger Riegel nicht.
  • 37' 2-Minuten Strafe gegen #56 Timo Helbling für Beinstellen.
  • 37' #9 Garret Roe lässt den Genfer Schlussmann kurz nervös werden. Die Scheibe jedoch am Tor vorbeigelenkt.
  • 35' #48 Carl Klingberg testet Mayer als nächster. Der jedoch sicher.
  • 33' Die Zuger nun mit einigen schönen Kombinationen. Der Erfolg bleibt jedoch aus.
  • 33' #25 Viktor Stalberg springt die Scheibe vors Tor von Mayer. Das Nachsetzen bringt jedoch nichts.
  • 32' #7 Nathan Gerbe nutzt seine Wendigkeit aus und kommt zum Abschluss. Leichte Beute für den Zuger Schlussmann.
  • 31' Pfiffe im Stadion. Die Zuger in voller Fahrt durch einen sehr knappen Offside Entscheid gestoppt.
  • 31' #96 Noah Rod betätigt sich als Provokateur. Die Zuger lassen sich das aber nicht gefallen. Bully vor Stephan.
  • 30' Das Spiel geht nun hin und her. Der Ausgang also total offen.
  • 29' #18 Jeremy Wick kann sich durchtanken. Aussennetz.
  • 28' #18 Dominik Schlumpf mit im Angriff und wird direkt im Slot angespielt. Mayer ist aber bereit.
  • 27' #26 Reto Suri wird hervorragend angespielt. Kann aber nicht verwerten.
  • 26' #9 Damien Riat versucht es erneut. Es scheint als hätte die Führung den Zugern nicht so gut getan wie sie sollte.
  • 25' #9 Damien Riat mit der nächsten Chance für Genf.
  • 25' Genf komplett.
  • 24' Die Zuger dann unachtsam. #71 Tanner Richard kann fast davon profitieren.
  • 24' Die doppelte Überzahl genutzt. #9 Garrett Roe trifft mit einem satten Schuss!
  • 23' #48 Carl Klingberg verpasst mit seinem Ablenker. Auch #9 Garrett Roe kommt nicht vorbei.
  • 23' 2-Minuten Strafe gegen #22 Jonathan Mercier für hohen Stock.
  • 22' 2-Minuten Strafe gegen #10 Adam Hasani für Crosscheck.
  • 22' #26 Reto Suri mit einem ersten Abschluss in Richtung Mayer.
  • 21' So und es kann los gehen. Das zweite Drittel ist lanciert.
  • 20' Noch ist das Eis zu nass. Die Schiedsrichter geben das Spiel noch nicht frei.
  • 20' Das Eis blank geputzt und die Uhr zeigt noch rund 3 Minuten an. Zeit das die Spieler zurückkehren und die zweiten 20 Minuten in Angriff genommen werden.
  • 20' Kurzes Fazit der ersten 20 Minuten. Beide Teams hatten ihre Chancen. Die Zuger sogar im Boxplay. Zum Schluss wird es wohl darauf hinaus gehen welche Mannschaft mehr Geduld hat. In Sachen Geduld, hat sich der EVZ ja schon als sehr kompetent erwiesen. Mal schauen was die nächsten 40 Minuten ans Licht bringen.
  • 20' Das erste Drittel ist vorbei.
  • 20' Zug komplett.
  • 19' #10 Adam Hasani versucht es mit Gewalt an Stephan vorbei zu kommen. Dies passt den Zugern gar nicht. Bully ausserhalb der Zone.
  • 19' Fehler der Genfer und #57 Fabian Schnyder zieht alleine los. Aber übers Tor.
  • 18' #26 Reto Suri läuft los. Aber vor dem Tor verlassen ihn die Kräfte.
  • 17' Genf setzt sich gleich fest. Mit vereinten Kräften können die Zuger befreien.
  • 17' 2-Minuten Strafe gegen #94 Fabian Haberstich für Beinstellen.
  • 16' #57 Fabian Schnyder im Zusammenspiel mit #94 Fabian Haberstich. Ohne Erfolg.
  • 15' Im Gegenzug scheitern #14 Juraj Simek und #89 Cody Almond.
  • 15' #16 Raphael Diaz mit einer Top-Chance. Mayer hält mit der Schulter.
  • 14' Robert Mayer zeigt sein ganzes Können am Stock und spielt einen Pass bis an die obere blauen Linie. Die Zuger sind aber bereits bereit dafür.
  • 13' #58 Romain Loeffel mit einem Schuss ab der blauen Linie. Aber mit zu wenig Druck. Stephan ist bereit.
  • 12' #96 Noah Rod ebenfalls eher ungefährlich, aber in Richtung Tor.
  • 11' #14 Juraj Simek lenkt im Slot ab, übers Tor.
  • 10' Viele Fehler nun im Aufbau der Genfer, immer und immer wieder können die Zuger den Puck bereits im Angriffsdrittel wieder zurückholen.
  • 9' #7 Nathan Gerbe zieht ums Zuger Tor, findet aber den Abschluss nicht richtig.
  • 8' #58 Romain Loeffel aus sehr spitzem Winkel. Dort ist der Kasten jedoch zu.
  • 8' Robert Mayer mit einem seiner Ausflüge, welcher #26 Reto Suri zusammen mit #46 Lino Martschini und #19 Timothy Kast fast nutzen können.
  • 7' Beide Teams scheinen noch an ihrer Präzision zu arbeiten. Der eine oder andere Fehlpass macht einen geordneten Aufbau kaum möglich.
  • 6' #57 Fabian Schnyder mit einem Schuss aus der Drehung, kein Problem für Mayer.
  • 5' #9 Damien Riat kommt zwar ins Zuger Drittel schiesst aber, wie zuvor Richard, weit am Tor vorbei.
  • 4' #71 Tanner Richard sorgt für Unruhe, schiesst aber weit am Tor vorbei.
  • 3' Auch die Fans scheinen nun bereit zu sein und der Lautstärkepegel steigt ein erstes Mal.
  • 2' #48 Carl Klingberg ist es aber der zum ersten Angriff kommt und knapp scheitert.
  • 2' Wie gestern ist auch heute der EVZ zuerst mit Defensivarbeit beschäftigt.
  • 1' Genf gewinnt das erste Bully und kommen gleich in den Angriff, jedoch am Tor vorbei.
  • 0' Die Schiedsrichter haben den Puck erhalten und sind bereit fürs erste Bully heute Abend.
  • 0' Die Garderobentür öffnet sich und die Zuger betreten das Eis. Alles bereit für einen gelungen Eishockeyabend.
  • 0' Das Horn in der Bossard Arena ertönt das erste Mal heute Abend. Das Licht wird heruntergefahren und die Musik wird lauter. Zeit für das Matchintro.
  • 0' Die Topscorer heute Abend sind #14 Juraj Simek bei den Genfern und beim EVZ läuft heute #9 Garret Roe mit dem Flammenshirt auf, welches er gestern von Viktor Stalberg übernommen hat.
  • 0' Bei Genf hat #29 Robert Mayer wieder die Nummer 1 im Tor übernommen und natürlich Defensiv für neue Ruhe sorgen.
  • 0' Bei Zug heute nur eine Änderung gegenüber gestern. #19 Timothy Kast ist zurück, dadurch nimmt #92 Yannick Zehnder die Position des 13. Stürmers ein.
  • 0' Die Ausgangslage heute sehr delikat. Zug hat zwar gestern in Ambri gewonnen, konnte aber nicht auf voller Linie überzeugen. Genf findet sich unter dem Strich wieder und muss unbedingt zu Punkten kommen. Zug ist gut beraten heute nicht die ersten 39 Minuten nur mitzumachen sondern das Zepter zu übernehmen. Denn wer Genf kennt der weiss, dieses Spiel kann vor allem körperlich sehr wehtun.
  • 0' Zurück aus Ambri und bereit für das Heimspiel zwischen dem Eissport Verein Zug und dem Genève-Servette HC. Die Mannschaften laufen heute wie folgt auf.
  • 0' Der EVZ empfängt heute Samstag den HC Genf-Servette. Das Ergebnis stimmte und in der Valascia muss man zuerst einmal gewinnen: Mit dem 4:1-Sieg am Freitag in Ambri ist der EVZ nach zwei unnötigen Niederlagen gegen Bern (3:6 im letzten Heimspiel) und die Vienna Capitals (3:5 in der CHL am Dienstag in Wien) wieder auf die Siegesstrasse zurückgekehrt - und hat dabei Moral für das heutige Spiel in der BOSSARD Arena gegen Genf-Servette getankt. Das kann man vom Gegner aus der Westschweiz nicht behaupten: Das Team des neuen kanadischen Trainers Craigh Woodcroft hat sein Heimspiel gegen Lugano sang- und klanglos 0:4 verloren. Mit 9 Punkten aus 10 Spielen und Platz 9 in der Tabelle liegen die ehemaligen Teamkollegen des neuen EVZ-Stürmers Timothy Kast deutlich hinter den Erwartungen zurück. Man ist zwar punktgleich mit dem Achten Langnau, aber die ersten 7 Teams liegen schon acht und mehr Punkte voraus. Entsprechend gross ist der Erfolgsdruck vor dem heutigen Auswärtsspiel in Zug, obwohl man auf fremdem Eis in 5 Spielen erst einen Punkt gewinnen konnte. Noch schlimmer präsentiert sich die jüngste Genfer Bilanz im Vergleich mit dem EVZ. Die Romands haben die letzten 9 Meisterschaftsspiele gegen die Zuger verloren und in der BOSSARD Arena seit 6 Spielen und dem 30. November 2014 (0:2) nicht mehr gewonnen. Zuhause punktet der EVZ allerdings nicht so konsequent wie auswärts, wo er bis jetzt alle 5 Spiele gewonnen hat. Mit 8 Punkten aus 5 Spielen liegt die Heimbilanz noch unter den Erwartungen. Als Tabellenzweiter, punktgleich mit Leader Bern, trägt die Mannschaft von Harold Kreis trotzdem die Favoritenrolle. Dass sie diese nur mit harter Arbeit in einen Sieg ummünzen kann, haben die lehrreichen letzten Spiele gezeigt.
refresh