Live Ticker

Samstag, 14.10.2017, 19.45 Uhr

7 : 3

4 : 1 / 1 : 1 / 2 : 1

Zuschauerzahl: 9149
Schiedsrichter: Kristian Vikman (FIN) (51) , Tobias Wehrli (77)
Linesmen: Cedric Borga (55) , Sandro Gurtner (95)
Hallenstadion, 8050 Zürich ZH

Es tickert für euch: Thierry Stampfli

Torübersicht

  • 57:02 Roman Wick
    Kevin Klein
  • 50:48 Reto Suri
  • 48:10 Pius Suter
  • 37:56 Robert Nilsson
    Chris Baltisberger, Patrick Geering
  • 21:29 Garrett Roe
    Dominik Schlumpf
  • 13:40 Patrick Geering
    Fredrik Pettersson
  • 12:28 Fredrik Pettersson
    Patrick Geering, Mike Künzle
  • 06:45 Roman Wick
    Reto Schäppi
  • 06:26 Christian Marti
    Mattias Sjögren
  • 00:17 Garrett Roe
    Johan Morant

Strafenübersicht

  • 56:39 Nolan Diem
    (Beinstellen - 2 min)
  • 56:39 Nolan Diem
    (Beinstellen - 2 min)
  • 48:50 Fabrice Herzog
    (Behinderung - 2 min)
  • 37:18 Yannick Zehnder
    (Beinstellen - 2 min)
  • 32:02 Roger Karrer
    (Beinstellen - 2 min)
  • 28:51 Johan Morant
    (Spielverzögerung persönliche Strafe - 2 min)
  • 26:34 Reto Suri
    (Haken - 2 min)
  • 20:40 (Zuviele Spieler auf dem Eis - 2 min)
  • 20:00 Mike Künzle
    (Beinstellen - 2 min)
  • 13:26 Garrett Roe
    (Crosscheck - 2 min)
  • 12:09 Timo Helbling
    (Beinstellen - 2 min)
  • 10:32 Yannick Zehnder
    (Hoher Stock - 2 min)

ZSC Lions vs. EV Zug

  • 60' Nach perfektem Start verliert der EV Zug also dieses Spiel heute Abend im Hallenstadion. Zu den BestPlayern werden #9 Garrett Roe und #4 Patrick Geering gewählt. Weiter geht es am Dienstag, 17.10.2017 mit dem Auswärtsspiel gegen den HC Lausanne. Vielen Dank fürs Mitlesen, bis bald.
  • 60' Das Spiel ist aus, der EV Zug verliert mit 7:3.
  • 60' Haberstich versucht noch zu scoren.
  • 60' EV Zug komplett.
  • 59' Einmal mehr kann Stephan gegen Pettersson klären.
  • 59' Pettersson kommt wieder zweimal kurz aufeinander zum Schuss.
  • 58' #27 Roman Wick mit dem Tor für die Lions.
  • 57' 2-Minuten Strafe gegen #3 Nolan Diem (EVZ) wegen Beinstellen und Diziplinarstrafe.
  • 56' Pestoni mit dem Schuss, Stephan ohne Probleme.
  • 55' Geisser verlässt das Eis in die Katakomben, scheint einen Puck ins Gesicht bekommen zu haben.
  • 55' Pettersson sucht die endgültige Entscheidung.
  • 54' Diem mit dem Schuss.
  • 53' Baltisberger's Schuss wird von Geisser geblockt.
  • 53' Klingberg schiesst aus guter Position, Schlegel aber ohne Probleme.
  • 53' Fohrler kommt frei zum Schuss, leider ist er kein Scorer..
  • 52' Kenins mit der Chance für den ZSC.
  • 51' Das Tor zählt, 3 Sekunden vor Ablauf des Powerplays trifft Suri zum dritten Zuger Treffer. Kommts nun zur Aufholjagd ?!
  • 51' Viel Gerangel vor dem Zürcher Tor als die Zuger jubeln.. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene an.
  • 51' Roe mit dem Schuss am Tor vorbei.
  • 50' Martschini's Schuss wird geblockt.
  • 49' 2-Minuten Strafe gegen #61 Fabrice Herzog (ZSC) wegen Behinderung.
  • 49' #44 Suter trifft zum 6:2 für die Lions, Fohrler verliert unglücklich den Puck, Suter lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt die Scheibe unter den Schonern von Stephan ins Tor.
  • 48' Stalberg wird abgedrängt und kann so nicht schiessen, findet aber Klingberg der dann an Schlegel scheitert.
  • 47' Klingberg kann den Pass von Roe nicht annehmen, und so läuft Diaz ins Offside.
  • 46' Kast spielt den Puck an die Bande hinter dem Tor, cleverer Pass auf Zehnder der aber an Tor vorbei schiesst.
  • 45' Guerra kommt zum Schuss, wird aber noch entscheidend abgefälscht von Diaz.
  • 44' Schäppi mit dem Schuss.
  • 43' Diem sucht den Abschluss, wird aber noch gestört.
  • 42' Sutter schiesst übers Tor.
  • 41' Die Lions mit dem Bullygewinn.
  • 40' Alle Protagonisten sind wieder auf dem Eis, gleich gehts weiter.
  • 40' Klingberg kann einen Pass von Stadler nicht kontrollieren.
  • 39' Stalberg verliert den Puck in der Offensive.
  • 38' #9 Nilsson mit dem Tor für die Lions, #14 Baltisberger mit dem Assist.
  • 38' 2-Minuten Strafe gegen #12 Yannick Zehnder (EVZ) wegen Beinstellen.
  • 37' Suter kommt aus spitzem Winkel zum Schuss, ohne Gefahr für unsere #51.
  • 37' Wick mit dem Schuss, Stephan aber ohne Probleme mit der Fanghand.
  • 36' Suri mit starker Aktion, sein Schuss aber kommt etwas zu hoch.
  • 35' Kast scheitert an Schlegel.
  • 35' ZSC Lions komplett.
  • 34' Die Lions können befreien.
  • 34' Wieder Martschini und wieder übers Tor.
  • 33' Martschini schiesst zu hoch.
  • 33' 2-Minuten Strafe gegen #25 Roger Karrer (ZSC) wegen Beinstellen.
  • 32' Fohrler kommt zum Abschluss, Schlegel aber ohne Probleme.
  • 31' EV Zug komplett.
  • 31' Auch Sutter scheitert an Stephan.
  • 30' Wieder Pettersson mit dem Schuss, Stephan verschiebt klasse !!
  • 30' Pettersson trifft zum Glück die Scheibe nicht wunschgemäss bei dessen Abschluss.
  • 29' 2-Minuten Strafe gegen #74 Johann Morant (EVZ) wegen Spielverzögerung.
  • 29' EV Zug komplett.
  • 29' Stephan fängt einen Pass hinter dem Tor ab und kann befreien.
  • 28' Auch Stalberg und Klingberg kommen zu Chancen.
  • 28' Starkes Boxplay der Zuger, Grossmann kommt zum Onetimer von der blauen Linie.
  • 28' Fehlpass der Zürcher, sie müssen sich neu formatieren.
  • 27' 2-Minuten Strafe gegen #26 Reto Suri (EVZ) wegen Haken.
  • 27' Wick mit dem Abschluss.
  • 27' Strafe gegen Suri angezeigt.
  • 26' Stephan hält einen Schuss von Künzle.
  • 26' Diem wird im letzten Moment noch entscheidend gestört.
  • 25' Wieder ist es Stalberg der nach starkem Dribbling zum Schuss ansetzt. Leider zischt die Scheibe am Tor vorbei.
  • 24' Stalberg kann mit der Scheibe in die Zone laufen, sein Pass in den Slot wird aber geblockt.
  • 23' ZSC komplett.
  • 23' McIntyre mit dem Schuss, trifft aber nur die Beine von Geering.
  • 22' #9 Roe mit dem Anschlusstreffer #16 Diaz mit dem Assist. Noch 1.11 Minuten Powerplay. Come on Zuuuuug !!!!
  • 21' 2-Minuten Strafe gegen den ZSC wegen zu vielen Spielern auf dem Eis, abgesessen von #51 Christian Marti. 1.21 Minuten doppelte Überzahl für die Zuger.
  • 21' Kenins kann klären.
  • 20' Direkt bei der Pausensirene hat sich übrigens #73 Mike Künzle noch eine Strafe abgeholt. Also Powerplay Zug, die Chance zurück ins Spiel zu kommen.
  • 20' Die Spieler sind zurück aus den Garderoben, ich sehe auch McIntyre wieder auf dem Eis.
  • 20' Gerne erinnere ich an meine letzten beiden Spiele hier im Hallenstadion als man nach dem ersten Drittel mit 0:4 vorne lag und dennoch beide Spiele noch mit 6:4 verlor. Es sind noch zwei Drittel zu spielen!
  • 20' Stalberg stürmt noch nach vorne und versucht den Rückpass an die blaue Linie zu spielen, Schlumpf kann den Puck aber nicht mehr vor der Linie annehmen.
  • 20' Schäppi kommt noch zu einem Abschluss nach einem Zuger Aufbaufehler.
  • 19' McIntyre verlässt das Eis nach einem Check an der Bande Richtung Garderobe.
  • 18' Zehnder erkämpft sich den Puck in der gegnerischen Zone. Geisser kommt zum Abschluss, zielt aber zu hoch.
  • 17' Klingberg mit einer Grosschance, Schlegel pariert stark !
  • 17' Schlumpf kommt zum Schuss nachdem sich Roe stark an der Bande behauptet.
  • 16' EV Zug komplett.
  • 16' Suter kommt direkt nach dem Bully zum Schuss, Stephan hält.
  • 16' Nilsson trifft die Latte aus kurzer Entfernung.
  • 15' Suri bringt die Scheibe raus.
  • 14' Kaum fertig geschrieben zittert wieder das Netz des Zuger Kasten. #4 Geering mit dem vierten Treffer.
  • 14' 2-Minuten Strafe gegen #9 Roe Garrett (EVZ) wegen Crosscheck. 44 Sekunden doppelte Unterzahl.
  • 14' Unglaublich, wieder Strafe gegen den EVZ !
  • 14' Wiederum ist es Schlumpf der klären kann.
  • 14' Klein zieht ab, Stephan pariert.
  • 13' Zug weiterhin mit Boxplay.
  • 13' Pettersson mit dem Onetimer zum 3:1.
  • 13' Stephan kann den ersten Abschluss blockieren.
  • 13' 2-Minuten Strafe gegen #56 Timo Helbling (EVZ) wegen Beinstellen. 23 Sekunden doppelte Unterzahl.
  • 12' Klingberg stört erfolgreich.
  • 12' Schlumpf spediert die Scheibe aus der Zone. Die Zuger können wechseln.
  • 12' Pettersson mit zwei Abschlüssen nacheinander.. Der erste fliegt am Tor vorbei, der zweite fischt sich Stephan aus der Luft.
  • 11' 2-Minuten Strafe gegen #12 Yannick Zehnder (EVZ) wegen hohem Stock.
  • 11' Katastrophaler Wechsel der Zuger, Kenins kommt alleine auf Stephan zu, welcher sich jedoch zu wehren weiss.
  • 10' Herzog schiesst am Tor vorbei.
  • 9' Stephan verhindert mit einem starken Reflex das nächste Gegentor.
  • 8' Grossmann mit dem Schuss von der blauen Linie, Stalberg versucht noch abzulenken.
  • 7' #27 Roman Wick bringt die Lions nach Pass von #91 Inti Pestoni in Führung. Jetzt sind die Zuger hoffentlich wieder aufgewacht.
  • 7' Tor ZSC.
  • 7' Die Zürcher kommen wiederholt zu einem Schuss von der blauen Linie nachdem ein Spieler hinter dem Tor durchläuft und zurück spielt.
  • 7' Das Tor zählt.
  • 7' Die Schiedsrichter sehen sich das Tor nochmals an, ich habe nichts regelwidriges gesehen.
  • 7' #54 Christian Marti trifft mit einem Blueliner.
  • 7' Schnyder mit dem Abschluss aus spitzem Winkel.
  • 6' Künzle mit der nächsten guten Chance des Heimteams, Helbling kann aber blockieren.
  • 5' Pettersson versucht sein Glück, auch er trifft das Tor nicht. Keine Gefahr für die Zuger.
  • 4' Suri mit em Puckgewinn in der neutralen Zone, leider kann Martschini den Pass der #26 nicht kontrollieren.
  • 3' Marti mit dem nächsten Abschluss für die Lions, zu viele Spieler vor dem Zuger Tor.
  • 3' Klingberg mit einer starken defensiven Aktion.
  • 2' Klein schiesst am Tor vorbei.
  • 1' Ja meine Freunde was soll ich sagen... 17 Sekunden gespielt, #9 Roe mit dem ersten Treffer des Spiels. #74 Johan Morant spielt den Assist.
  • 1' Die Zürcher gewinnen das erste Bully.
  • 0' PostFinance TopScorer sind #25 Viktor Stalberg und #9 Robert Nilsson.
  • 0' Gleich gehts los hier im Hallenstadion!
  • 0' Die Lions treten heute in speziellen Retro-Shirts auf, der Grund dafür ist das 20-Jahre Jubiläum der ZSC Lions.
  • 0' Das Eis wird geputzt, die Spieler sind in den Katakomben und bereiten sich vor.
  • 0' Beim EV Zug fehlt #10 Dominic Lammer nach wie vor wegen den Folgen einer Hirnerschütterung.
  • 0' Im Anhang die Aufstellungen, weiteres dazu später.
  • 0' Die Teams betraten gerade eben das Eis und machen sich warm.
  • 0' Herzlich Willkommen aus dem Hallenstadion meine Sportsfreunde.
  • 0' Der EVZ gastiert heute Samstag bei den ZSC Lions. Jetzt muss halt der EVZ dran glauben! Das war die vorherrschende Meinung bei den ZSC Lions nach der unglücklichen 3:4-Niederlage nach Verlängerung gestern beim Meister in Bern. Unglücklich, weil man die beste Saisonleistung gezeigt und nach 37 Sekunden in der Verlängerung den vermeintlichen Siegestreffer geschossen hatte, den die Schiedsrichter wegen Torhüterbehinderung wieder annullierten. Dennoch schickten ZSC-Exponenten schon mal ein paar Warnsignale Richtung EVZ. „Wenn wir so spielen, gewinnen wir“, sagte Sportchef Sven Leuenberger. Und ex-ZSC-Nationalspieler Christian Weber meinte als Experte im Studio des Schweizer Fernsehens fast schon euphorisch: „Der ZSC hat eine Bombenmannschaft. Nur die Rädchen greifen noch nicht ineinander.“ Fazit: Der Zürcher Aufwärtstrend nach dem enttäuschenden Saisonstart soll heute mit einem Heimsieg gegen die Zuger fortgesetzt werden. Die zweitbeste Heimbilanz mit 15 Punkten aus 7 Spielen zeigt: Im Hallenstadion fühlt sich die Mannschaft des Schweden Hans Wallson ohnehin am wohlsten. Das weiss niemand besser als der EVZ: Seit 8 Spielen haben die Zuger in Zürich nicht mehr gewonnen, beim letzten Auftritt am 13. Januar 2017 setzte es eine 1:7-Klatsche ab. Der letzte Sieg datiert vom 13. November 2012, als NHL-Lockout-Star Henrik Zetterberg die Zentralschweizer zu einem 5:3-Auswärtssieg dirigierte. Auch diesmal lässt die Ausgangslage durchaus Hoffnungen auf eine Trendwende zu: Auswärts ist das Team von Harold Kreis in dieser Saison noch ungeschlagen (5 Spiele/14 Punkte). Und nach 9 Siegen in den letzten 10 Meisterschaftsspielen muss doch das Selbstvertrauen genügend gross sein, um an eine Siegeschance in der ungeliebten Halle zu glauben. Harold Kreis gibt sich vorsichtig-zuversichtlich: „Wir werden ausgeruht und hungrig antreten. Aber wenn wir gegen eines der am besten besetzten Teams der Liga gewinnen wollen, müssen wir sorgfältiger mit der Scheibe umgehen und in der eigenen Zone weniger Fehler machen als gegen Biel.“
refresh