Live Ticker

Dienstag, 31.10.2017, 19.00 Uhr

4 : 3

1 : 0 / 1 : 2 / 2 : 1

Zuschauerzahl: 2480
Schiedsrichter: Kristian Vikman , Anssi Salonen
Linesmen: Tomáš Brejcha , Jiří Frodl
DRFG Arena, Brünn

Es tickert für Sie: Reto Rast

Torübersicht

  • Noch keine Tore

Strafenübersicht

    • Noch keine Strafen

Kometa Brno vs. EV Zug

  • 60' Zug muss sich also auch in der Champions Hockey League geschlagen geben, kann aber noch reagieren. Am nächsten Dienstag in der Bossard Arena. Zuerst geht es aber in der Meisterschaft weiter, am Freitag gegen den HC Fribourg Gotteron und am Samstag in Bern gegen den SCB. Bis dann und gute Nacht.
  • 60' Best Player beim EVZ ist #25 Viktor Stalberg, welcher im letzten Drittel nicht mehr auf dem Eis aufgetaucht ist und bei Kometa ist es der Doppeltorschütze 87 Marcel Haščák.
  • 60' Das Spiel ist aus. Der EVZ verliert gegen Kometa Brno und muss am nächsten Dienstag zu Hause gewinnen um eine Runde weiter zu kommen.
  • 60' Timeout EVZ!
  • 60' Tor für den EVZ! #7 David McIntyre trifft 40 Sekunden vor Schluss. Wichtig!
  • 60' Zug komplett.
  • 59' Auffallend ist, dass seit längerer Zeit unsere #25 Viktor Stalberg fehlt. Es gilt zu hoffen, dass sich dieser nicht auch noch verletzt hat.
  • 59' 2-Minuten Strafe gegen #20 Hynek Zohorna
  • 59' #25 Karel Plášek prüft Stephan.
  • 58' 2-Minuten Strafe gegen #9 Garrett Roe
  • 57' #87 Marcel Haščák darf nochmals von der gleichen Position probieren und dieses Mal trifft er erneut.
  • 57' #87 Marcel Haščák aus der gleichen Position wie bei seinem letzten Treffer. Diesmal Stephan auf dem Posten.
  • 56' 2-Minuten Strafe gegen #7 David McIntyre für übertriebene Härte.
  • 55' #9 Garret Roe und #11 Lukáš Vágner erhalten je 2-Minuten für übertriebene Härte.
  • 55' Erste Nettigkeiten auf dem Eis. Roe und Vágner haben sich speziell lieb.
  • 55' #46 Lino Martschini mit einem Abschluss, dieser jedoch direkt auf den Bauchnabel des Tschechischen Schlussmanns.
  • 53' Powerbreak und Zeit für die letzten Anweisungen vor dem Schlussspurt.
  • 53' #25 Karel Plášek mit einer Chance für Kometa. Stephan hält und der EVZ komplett.
  • 53' #56 Timo Helbling wird von Roe eingesetzt, der Puck wird aber übers Tor abgelenkt.
  • 51' #7 David McIntyre zieht alleine los, vergisst aber den Abschluss.
  • 51' Kometa nun ein wenig unkonzentriert. Chancen sind Mangelware in diesem verlängerten Powerplay.
  • 50' Zug also noch rund 2 Minuten in Unterzahl.
  • 49' #87 Marcel Haščák trifft zur erneuten Führung für Kometa.
  • 49' Timeout Kometa Brno.
  • 49' 2-Minuten Strafe gegen #90 Tobias Fohrler für Beinstellen und 2+2 Strafminuten gegen #74 Johann Morant für Crosscheck. 5 gegen 3.
  • 48' Nächste Chance für Kometa, #95 Alexandre Mallet verzieht.
  • 47' #87 Marcel Haščák scheitert an Stephan.
  • 45' Erneut ist die Scheibe weg und der EVZ ist komplett.
  • 44' Die Zuger befreien gut.
  • 43' 2-Minuten Strafe gegen #19 Timothy Kast für Beinstellen.
  • 43' #90 Tobias Fohrler ist der nächste Zuger der es versucht bei Dostál.
  • 41' #9 Garrett Roe prüft gleich #2 Lukáš Dostál
  • 41' Der Puck ist zurück im Spiel.
  • 40' Die Spielleiter und die beiden Mannschaften sind zurück und es kann weiter gehen.
  • 40' Pause in Brno und der EVZ konnte ausgleichen. Hoffentlich zum richtigen Moment. Noch 20 Minuten um sich in diesem Duell einen Vorteil zu verschaffen für das Rückspiel.
  • 40' Zug komplett.
  • 39' #95 Alexandre Mallet knapp am Tor vorbei.
  • 39' 2 gegen 0 Gegenzug und #26 Reto Suri trifft auf Pass von #25 Viktor Stalberg. In Unterzahl!
  • 38' #90 Martin Dočekal scheitert am Schoner von Stephan.
  • 38' 2-Minuten Strafe gegen #7 David McIntyre für Stockschlag.
  • 37' Kometa komplett.
  • 37' #95 Alexandre Mallet kann alleine losziehen und hängt die Scheibe unter die Latte. In Unterzahl!
  • 35' 2-Minuten Strafe gegen #71 Tomáš Malec für Crosscheck
  • 35' #9 Garrett Roe verpasst sehr knapp.
  • 35' #11 Lukáš Vágner trifft das leere Tor nicht. Stephan mit einer weiteren Glanztat.
  • 34' Powerbreak...
  • 33' Das Spiel läuft und läuft, grosse Unterbrüche und Chancen sind Mangelware.
  • 31' Hammer Save von Stephan gegen #90 Martin Dočekal
  • 29' 13 Adam Gajarský will Kometa wieder in Führung bringen, verpasst aber.
  • 29' Tor für den EVZ. #25 Viktor Stalberg drückt die Scheibe über die Linie!
  • 27' Zug hat den Tritt noch nicht ganz gefunden.
  • 26' #97 Radim Zohorna sehr knapp am 2 zu 0 vorbei.
  • 25' #87 Marcel Haščák prüft Stephan erneut.
  • 24' Brno mit einer Doppelchance. Stephan bereit.
  • 22' #7 David McIntyre verpasst mit seinem Ablenker nur knapp.
  • 21' #9 Garrett Roe mit einem Angriff, das Tor jedoch aus der Verankerung.
  • 21' Brno gewinnt das Bully und geht direkt in den Angriff über.
  • 20' Alle zurück und bereit für die nächsten 20 Minuten.
  • 20' Pause in Brno. Zeit durchzuschnaufen und die Taktik so anzupassen um besser aus dem Drittel zu kommen und mehr Chancen zu erarbeiten.
  • 20' #27 Josh Holden macht alles um die Scheibe ins Tor zu drücken. Ohne Erfolg.
  • 19' #19 Lukáš Nahodil mit der nächsten Chance für Kometa.
  • 18' #25 Vojtěch Střondala verpasst nur knapp.
  • 17' Suri und McIntyre kommen durch. Der letzte Pass auf #10 Dominic Lammer kommt nicht an.
  • 16' Kometa komplett.
  • 15' #27 Josh Holden schiesst am Tor vorbei.
  • 14' 90 Martin Dočekal geht nach einem Fehler von Schlumpf alleine. Stephan aber hellwach.
  • 14' 2-Minuten Strafe gegen Kometa Brno für zu viele Spieler auf dem Eis.
  • 13' Martschini, Stalberg und Roe lassen die Tschechen alt aussehen, nur der Schlussmann von Kometa ist bereit und hält gegen #9 Garrett Roe.
  • 12' #64 Philip Rondahl verpasst mit seinem Trick nur knapp den Erfolg.
  • 10' Dann ist es die Nummer 10 vom EVZ Dominic Lammer, der nur knapp scheitert.
  • 10' Chance für #11 Lukáš Vágner wird von Stephan pariert.
  • 9' Die Zuger Stürmer zeitweise zu früh in der Offensive und die Verteidiger kommen so unter Druck der Vorchecker.
  • 7' Kometa macht früh Druck und zwingt die Zuger zu Fehlern im Aufbau. Es gilt schnell aus der eigenen Zone zu kommen.
  • 7' Powerbreak, Zeit um durchzuatmen.
  • 6' Das Spiel geht nun hin und her.
  • 5' #7 David McIntyre dann mit einer Top-Chance, wird aber knapp vereitelt.
  • 5' Nun die Tschechen im Angriff, die Zuger lassen sich einschnüren.
  • 4' #25 Viktor Stalberg tritt an, kann aber nicht für eine gefährliche Situation sorgen.
  • 4' Also einer der "neuen" im Team von Kometa trifft zur Führung.
  • 3' Erste Chance, erstes Tor. #16 Jan Süss trifft für Kometa.
  • 1' Das Spiel hat gestartet, der EVZ im Angriff.
  • 0' Bei Brno wurde die gesamte Mannschaft auf den Kopf gestellt. 9 neue Spieler im Kader und ein 17 jähriger Torhüter im Tor. Eine Chance für den EVZ? Das zeigt sich in den nächsten 2 Stunden.
  • 0' Beim EVZ fehlen #16 Raphael Diaz (krank), #77 Robin Grossmann und #3 Nolan Diem (verletzt). Neu mit dabei sind #91 Victor Ojedemark und #64 Philip Rondahl aus der EVZ Academy.
  • 0' In rund 15 Minuten geht es los mit dem Champions Hockey League Spiel zwischen Kometa Brno und dem EVZ. Zum Auftakt die Mannschaftsaufstellungen der beiden Teams.
  • 0' Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions Hockey League gastiert der EVZ heute beim tschechischen Meister Kometa Brno. Mit dem ersten Platz in der Gruppe C hat sich der EVZ im wichtigsten europäischen Klubwettbewerb wie 2016 für die K.o.-Phase qualifiziert. Im Vorjahr verloren die Zuger den Sechzehntelfinal gegen die Eisbären Berlin 0:4 und 1:2, diesmal stehen sie aufgrund des reduzierten Teilnehmerfelds direkt im Achtelfinal und möchten eine Runde weiterkommen. Das ist jedenfalls das Ziel, obwohl mit dem tschechischen Meister ein überaus starker Gegner wartet und die Zentralschweizer die Partie in der DRFG Arena (Fassungsvermögen 7700) einmal mehr nicht in Bestbesetzung bestreiten können. Nach Santeri Alatalo, Robin Grossmann und Carl Klingberg fällt nach dem Spiel in Davos auch Center Nolan Diem mit einer Verletzung längerfristig aus. Darüber hinaus muss für dieses Spiel auch noch der erkrankte Captain Raphael Diaz passen. Dafür sind Verteidiger Victor Oejdemark (19) und der schwedische Stürmer Philip Rondahl (21) vom Farmteam EVZ Academy erstmals mit von der Partie. Trotz einer Schwächephase mit 5 Niederlagen hintereinander in der Meisterschaft und anhaltendem Verletzungspech will Head Coach Harold Kreis nicht den Kopf einziehen: „Ich habe trotzdem ein gutes Gefühl. Wir wollen gegen ein gutes Team guten Hockeysport zeigen. Dazu müssen wir hart und unnachgiebig arbeiten, defensiv wenig zulassen und die Fehlerquote tief halten - Torchancen erarbeiten wir uns schon.“ Kreis hat Videoaufnahmen vom Gegner studiert und macht seine Spieler auf grosse und physisch starke Gegenspieler gefasst: „Technisch und läuferisch sind tschechische Mannschaften ohnehin überdurchschnittlich gut.“ Kometa Brno gewann letzte Saison nach einem 6. Rang in der Regular Season mit einem 4:0-Siegen im Playoff-Final gegen Liberec die tschechische Meisterschaft und nimmt erstmals an der Champions Hockey League teil. Für den Achtelfinal qualifizierten sich die Tschechen mit dem zweiten Platz hinter Malmö Redhawks in der Gruppe B, vor KalPa Kuopio (Finnland) und Stavanger (Norwegen). Head Coach und Besitzer des Teams ist der in Brünn geborene Libor Zabransky, der als Verteidiger 35 Länderspiele für Tschechien und 40 NHL-Spiele für St. Louis bestritten hat. In seiner Mannschaft stehen drei Slowaken, ein Kanadier und sonst ausschliesslich Tschechen. Topscorer ist der langjährige NHL-Star Martin Erat (931 NHL-Einsätze, 139 Länderspiele). In der Meisterschaft ist Kometa wie der EVZ punktemässig ins Straucheln gekommen (5 Niederlagen in den letzten 6 Spielen), in der Tabelle der Extraliga liegt der Meister aber immer noch auf Platz 3 (18/35). Das Rückspiel in Zug findet eine Woche später statt, bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz aus beiden Partien über die Qualifikation für den Viertelfinal. Dort wartet der Sieger aus der Achtelfinal-Begegnung Tappara Tampere-JYP Jyväskylä.
refresh