Live Ticker

Dienstag, 14.11.2017, 19.45 Uhr

1 : 4

0 : 2 / 0 : 1 / 1 : 1

Zuschauerzahl: 4837
Tissot Arena, 2504 Biel/Bienne BE

Torübersicht

  • 47:35 Mauro Dufner
    Jason Fuchs
  • 43:01 Lino Martschini
    Raphael Diaz, Garrett Roe
  • 23:56 Yannick Zehnder
    Raphael Diaz, Sven Senteler
  • 10:44 Larri Leeger
    Garrett Roe, Lino Martschini
  • 00:44 Viktor Stalberg
    Lino Martschini, Garrett Roe

Strafenübersicht

  • 58:35 (Zuviele Spieler auf dem Eis - 2 min)
  • 49:15 Fabian Lüthi
    (Stockschlag - 2 min)
  • 41:44 Beat Forster
    (Bandencheck - 2 min)
  • 20:54 Viktor Stalberg
    (Halten - 2 min)
  • 15:42 Jacob Micflikier
    (Haken - 2 min)
  • 08:05 David McIntyre
    (Haken - 2 min)
  • 03:04 Fabian Schnyder
    (Beinstellen - 2 min)

EHC Biel vs. EV Zug

  • 60' Das Spiel ist zu Ende! Zug siegt hochverdient mit 4:1 und macht einen ersten Schritt zurück zur Betriebstemperatur. Die Rückkehrer Alatalo, Lammer und Klingberg machten ein gutes Spiel, ebenso Debütant Larri Leeger, dem ein Tor gelang. Best Players: #29 Beat Forster (Biel) und #51 Tobias Stephan. Für den EVZ geht es schon am Donnerstag mit der Partie in Genf weiter (19:45 Uhr, Les Vernets). Danke fürs Mitlesen, guet Nacht mitenand!
  • 60' Glück für die Zuger, da hatte der Ref bereits abgepfiffen, obwohl die Scheibe noch nicht blockiert war. Publikum und Spieler reklamieren heftig. Aber auch der zweite Treffer würde hier nichts mehr ändern.
  • 60' Selbst jetzt bleibt Hiller in seinem Tor. Biel kommt zum Abschluss, aber Stephan hält alles, was auf seinen Kasten geflogen kommt. 50 Sekunden dauert das Spiel noch.
  • 59' Dann gibts eine Strafe gegen Zug wegen zu vielen Spielern auf dem Eis #48 Carl Klingberg sitzt draussen.
  • 59' Die Bieler lassen Hiller im Kasten. An eine wundersame Wende scheinen sie auch selbst nicht mehr zu glauben. 1:25 sind noch zu spielen.
  • 58' Der Treffer zählt wie erwartet nicht.
  • 58' Noch immer sind die Refs beim TV schauen und wir harren der Dinge.
  • 58' Eine undurchsichtige Szene beim Zuger Tor. Am Ende lag die Scheibe wohl hinter der Linie, aber die Refs haben sofort auf "kein Tor" entschieden. Videostudium steht auf dem Programm.
  • 57' Die Uhr läuft unerbittlich runter und die Bieler tun sich schwer. Ich leg mich fest: Der EVZ wird dieses Spiel gewinnen.
  • 56' Suri knallt die Scheibe an den Pfosten!
  • 56' Dann kommt Klingberg im Slot zum Abschluss, aber sein Schuss wird geblockt.
  • 55' Die Zuger verlegen sich aufs Forechecking und stören die Angriffe des Gegners, ohne selber allzu viel zu kreieren.
  • 54' Jetzt doch wieder mal ein Bully nach einer Parade von Stephan. 6:34 stehen noch auf der Uhr.
  • 54' Es gibt nun fast keine Unterbrüche mehr.
  • 53' Stalbergs Pass vors Tor findet keinen Abnehmer.
  • 52' Auch wenn es kein Tor gab: Dem Heimteam läuft die Zeit davon. Weniger als acht Minuten bleiben.
  • 52' Wieder befreien die Biennois. 5 gegen 5 jetzt wieder auf dem Eis.
  • 51' Jetzt steht die Formation erstmals.
  • 51' Das Powerplay ist allerdings wenig berauschend bisher. Biel kann sich ohne Probleme schadlos halten.
  • 50' Stalberg kommt Sekundenbruchteile zu spät, Hiller blockiert die Scheibe gerade noch rechtzeitig.
  • 50' Zug hat jetzt die Chance, hier den Deckel drauf zu machen. Mit einem 5:1 hätte Biel wohl keine Aussichten auf ein Comeback mehr.
  • 50' Zwei Strafminuten gegen #8 Fabian Lüthi (EHCB) wegen Stockschlags. Viel offensichtlicher konnte er das auch nicht machen.
  • 49' Stephan versorgt einen Schuss von Forster in der Fanghand. Auf einmal ist da Intensität im Spiel der Bieler. Jetzt heisst es dichthalten!
  • 48' Gleich zwei Spieler verdecken Stephan da die Sicht. #83 Mauro Dufner trifft auf Pass von #21 Jason Fuchs.
  • 48' Tor für den EHC Biel.
  • 47' Guter Angriff über Schnyder und Zehnder, aber die Biel verteidigt diesmal konsequent.
  • 46' Zug bleibt hier weiter die gefährlichere Mannschaft. Hiller ist zurecht stocksauer auf seine Vorderleute - ohne ihn würde das hier noch viel düsterer aussehen für das Heimteam.
  • 46' RIESENPARADE von Jonas Hiller. Da klaut er Viktor Stalberg den fünften Zuger Treffer.
  • 45' Für die Bieler geht es jetzt auch langsam ans Ego. Die kleinen Scharmützel in Bandennähe werden intensiver.
  • 44' Topskorer Garett Roe und #16 Raphael Diaz lieferten die Assists zu Linos Direktschuss! Damit kommt der EVZ dem Auswärtssieg ein weiteres Stück näher. Klasse herausgespielt!
  • 44' TOOOR für den EVZ! #46 Lino Martschini!
  • 44' Earl kann kontern, kommt aber nicht zum Abschluss. Zug bereits wieder im Drittel der Bieler drin.
  • 43' Schuss von Diaz, Klingberg stürzt sich auf den Rebound, aber Hiller wehrt beides ab.
  • 43' Die Zuger installieren ihr Powerplay.
  • 42' #29 Beat Forster (Biel) muss wegen Bandencheck für zwei Minuten vom Eis.
  • 42' Lammer wird abgedrängt und dann gefällt. Das setzt eine Strafe ab.
  • 42' Der grosse Bieler Sturmlauf bleibt bisher aus. Zug startet besser ins Drittel.
  • 41' Rein in den Schlussabschnitt, Biel gewinnt das Bully.
  • 40' Die Spieler machen sich bereit für den Schlussabschnitt. Gleich wird der Puck wieder eingeworfen.
  • 40' Der Blick auf die Statistik zeigt: Bisher stehen 22:16 Schüsse zugunsten der Bieler zu Buche. Der Schein trügt: Zug hatte die deutlich besseren Chancen und führt daher verdient mit 3:0. In wenigen Minuten geht es los mit dem Schlussdrittel!
  • 40' Die Zuger lassen die Uhr runterlaufen. 3:0 nach zwei Dritteln! Nach Spielmitte entwickelte sich hier doch noch ein interessantes Spiel, nachdem zunächst alles nach einem Zuger Spaziergang im Park ausgesehen hatte. Biel müsste im Schlussdrittel früh treffen, um hier noch Hoffnung zu haben. Der EVZ wird genau das zu verhindern versuchen, um seine Negativserie endlich in den Rückspiegel zu verbannen. Wir sind gespannt, 20 Minuten Hockey bleiben.
  • 40' Eine Minute noch im Mitteldrittel.
  • 39' Dann tumultartige Szenen vor Stephan, am Ende kommt wieder kein Bieler Abschluss bis zum EVZ-Goalie durch. Die Zuger verteidigen nicht immer sehr stilsicher aber enorm solidarisch und mutig.
  • 38' Suris Pass bleibt hängen, schade, da hätte Klingberg freie Bahn gehabt.
  • 36' Roe kommt vor dem Tor nicht an die Scheibe, der Pass von Stalberg etwas zu direkt vor die Kiste.
  • 35' Ungefähr seit Spielmitte sind die Bieler hier besser in dieser Partie. Seither ist das Chancenverhältnis sehr ausgeglichen, die Hausherren sind optisch sogar einen Tick präsenter.
  • 34' GROSSE Parade von Tobias Stephan! Das war die gefährlichste Bieler Chance des Spiels. Aber Stephan behändigt sowohl den Abschluss aus dem Slot als auch den Nachschuss!
  • 33' Roe zetrümmert seinen Stock bei einem Rettungsversuch, aber der Ersatz ist schnell da. Zug im Vorwärtsgang.
  • 33' Marco Maurer verzieht drüber. Es gibt Bully vor Tobias Stephan.
  • 32' Über drei vier Abpraller kommen die Bieler in Scheibenbesitz, aber die Zuger können alle Schüsse blocken.
  • 31' Engagierter Kampf da unten an der Bande. Lammer und Kast geben keinen Zentimeter Eis preis.
  • 30' Senteler scheitert ganz alleine vor Jonas Hiller!
  • 29' Klasse Solo von Garett Roe, am Ende spielt er Stalberg frei, doch der scheitert knapp.
  • 29' Da wäre Martschini beinahe mit dem Gesicht voran in die Torumrandung befördert worden. Der Bieler Verteidiger erkundigt sich sofort und Martschini gibt Entwarnung.
  • 28' Bully vor Stephan.
  • 28' Das Ding hier ist noch lange nicht durch, Der EVZ führt kurz vor Spielmitte zwar mit 3:0, aber im Hockey kann es sehr schnell gehen und die Bieler haben auch schon bewiesen, dass sie sich in solche Spiele verbeissen können. Dranbleiben, Zuger!
  • 28' Aber auch den hält Tobi sicher!
  • 27' Da war Stephan gefordert! Jetzt nur nicht nachlassen. Der EHC Biel schnuppert am ersten Treffer.
  • 26' Biel kann das Geschehen nun etwas offener halten und kommt auch mal in den Angriff.
  • 25' Gefährlicher Weitschuss von Morant! Kurz darauf scheitert McIntyre alleine vor Hiller. Der EVZ powert weiter!
  • 24' Das hatte sich abgezeichnet - Biel kam kaum mehr aus der eigenen Zone. Congrats #12 Yannick Zehnder zum Treffer! Die Assists gibt es für #16 Raphael Diaz und #88 Sven Senteler.
  • 24' TOOOOOR für den EVZ!
  • 24' Unglaublich, den setzt Lammer tatsächlich drüber! Da war das ganze Tor leer. Weitermachen!
  • 24' Biel mit dem unerlaubten Befreiuungsschlag, offensives Bully für die Zuger. Es bleibt dabei: Bei 5 gegen 5 ist der EVZ besser.
  • 24' Gute Chance für Reto Suri nach einem Bieler Fehlpass, Hiller hält!
  • 23' Tobias Stephan mit einer weiteren Parade. Da musste er die nahe Ecke mit dem Ellbogen zumachen, unangenehm für den Goalie. Test mit Bravour bestanden, EVZ komplett.
  • 23' Glücklicherweise sind die Abschlüsse aber weniger gefährlich. Zug kann befreien.
  • 23' Die Zuger fighten, aber Biel kann sich bisher gut im Drittel behaupten.
  • 22' Klasse Parade von Stephan! Da hat er den Beinschoner grade noch dazwischen gekriegt!
  • 21' Dann muss ebendieser #25 Viktor Stalberg jedoch auf die Strafbank wegen Halten.
  • 21' Gefährlicher Ablenker von Stalberg! Das sah schon ziemlich gut aus!
  • 21' Roe muss unerlaubt befreien.
  • 21' Die Partie läuft wieder.
  • 20' Die Spieler kehren aufs Eis zurück. In einer knappen Minute startet diese Partie ins Mitteldrittel. Zug hatte bisher alles im Griff und präsentierte sich in guter Verfassung. Wir hoffen auf eine Fortsetzung!
  • 20' Ein kleines Schmankerl mit Blick auf die Statistik: Der Neo-Zuger Larri Leeger hat heute im ersten Spiel sein erstes Tor erzielt. Letztes Jahr erzielte er in 50 Partien für Gottéron gerade mal 4 Treffer - sieht so aus, als hätte hier nebst dem EVZ-Team als Ganzes noch jemand vor, einen Eindruck zu korrigieren!
  • 20' Pause! So kann es aus Zuger Sicht gerne weitergehen! Die gute Nachricht: Der EVZ führt nach 20 Minuten mit 2:0. Die weniger gute Nachricht: Er könnte gut und gerne doppelt so hoch führen! Die Hausherren aus Biel zeigen sich in der Defensive sehr anfällig und kamen lediglich durch die beiden Powerplays in diese Partie.
  • 20' Garett Roe erzwingt mit einem Fernschuss nochmals ein Bully vor Jonas Hiller, 11 Sekunden sind noch auf der Uhr.
  • 20' Martschini nochmal mit einer Einzelleistung, aber zuviele Stöcke versperren im den direkten Weg zum Tor.
  • 20' Die letzte Minute im Startdrittel läuft.
  • 19' Biel komplett. Zug weiter am Drücker.
  • 18' Toller Schuss von Diaz, Klingberg schlägt beim Abpraller über die Scheibe. Nächster Anlauf!
  • 17' Klingberg verzieht drüber. Bully in der neutralen Zone.
  • 17' Die Formation steht, die Scheibe läuft gut!
  • 16' Die erste Strafe gegen Biel: #11 Jacob Micflikier muss für zwei Minuten raus wegen Haken. Etwa ein ähnliches "Haken" wie McIntyres zuvor. Egal: Zug im Powerplay!
  • 16' Das Heimpublikum freut sich über einen passablen Angriff von Rot-Gelb. Das gabs bisher noch nicht allzu oft zu sehen heute.
  • 15' Lammer stiehlt sich vors Tor, wird aber doch noch abgedrängt.
  • 14' Martschinis Schuss wird im letzten Moment noch abgelenkt. Bully vor Hiller.
  • 14' Das war jetzt klasse gespielt vom Heimteam, aber Beat Forster kann die Scheibe im entscheidenden Moment nicht kontrollieren.
  • 12' Der EVZ bleibt dran und kommt zu weiteren guten Aktionen. Biel kontert.
  • 11' Klasse Ablenker vor dem Tor, da gabs nichts zu halten! #94 Larri Leeger macht in seinem ersten Spiel für den EVZ gleich den ersten Treffer. Die ASsists kammen von Garett Roe und #46 Lino Martschini.
  • 11' TOOOR für den EVZ!
  • 11' Biel hat sich noch nicht so recht erholt vom frühen Rückstand, konnte aber in vier Minuten Powerplay sicher etwas durchatmen. In der Defensive sind die Hausherren aber verwundbar. Zug muss schauen, dass es in Vollbestand bleiben kann, bei 5 gegen 5 sind die Gäste klar besser.
  • 11' Zug komplett.
  • 10' Schnyder macht die Gasse zu, wieder geht die Scheibe raus.
  • 9' Diaz befreit ein erstes Mal. 45 Sekunden Strafe sind rum.
  • 9' Ok, da kann man jetzt geteilter Meinung sein. #7 David McIntyre muss für zwei Minuten raus wegen Haken.
  • 8' Da lag die Scheibe einen Moment frei vor Hiller, aber niemand kann profitieren!
  • 7' Martschini bleibt hängen, aber der EVZ powert sich mit der zweiten Welle ins Drittel.
  • 6' Dann steht McIntyre auf einmal völlig frei vor Hiller, aber auch er scheitert. Meine Herren! Da könnte es gut und gerne schon 3:0 für Zug stehen und niemand dürfte sich beschweren.
  • 6' Ausser Earls Schuss zu Beginn war da nicht viel Gefährliches dabei im Bieler Powerplay - Zug komplett.
  • 5' Das hätte fast schon der Shorthander sein MÜSSEN! Reto Suri scheitert ganz alleine vor Hiller!
  • 4' Alatalo kommt bei seinem ersten Saisonspiel gleich zu Boxplay-Einsätzen. Gutes Zeichen!
  • 4' Die Bieler Formation steht. Robbie Earl zimmert die Scheibe an die Latte!
  • 4' Das war nicht nötig. Da hatten die Zuger eigentlich alles unter Kontrolle, #57 Fabian Schnyder muss jedoch wegen Beinstellen für zwei Minuten raus.
  • 2' Biel versucht zu reagieren, agiert aber zu unpräzis.
  • 1' Der zweite Assist kam von Garett Roe, der das Bully gewonnen hatte. Das ist mal ein Start!
  • 1' Denkste Überzeugung! Nach dem Bully in der Bieler Zone rennt #25 Viktor Stalberg allen davon, wunderbar freigespielt von #46 Lino Martschini, und lässt Hiller keine Chance!
  • 1' TOOOOR für den EVZ!
  • 1' Roe wirft sich in einen Pass und klärt so die Situation. Biel startet mit Überzeugung.
  • 1' Das Spiel läuft, Biel gewinnt das Eröffnungsbully.
  • 0' Die Spieler sind auf dem Eis, das Licht geht an - gleich gehts hier los. Auf geht's Zuger!
  • 0' Guete Abe/Bonsoir aus Biel/Bienne! Heute will der EVZ das Ruder herumreissen und mit Vollgas aus der Natipause kommen. Nach zuletzt neun Niederlagen in zehn Pflichspielen haben Staff und Team alles getan, um die aufkommende Unruhe im Umfeld und in den Medien nicht an sich heranzulassen. Heute Abend geht es nun darum, zu beweisen, dass sich dieser gelassene und besonnene Umgang mit der misslichen Lage auch gelohnt hat. In etwas mehr als 20 Minuten geht es los!
  • 0' Der EVZ gastiert am Dienstagabend in Biel. Nach der Nationalmannschaftspause wartet eine harte Wettkampfwoche auf den EVZ. Innerhalb von vier Tagen stehen gleich drei Partien auf dem Programm! Den Auftakt bildet das Gastspiel am Dienstag in Biel, am Donnerstag führt die Reise nach Genf, am Freitag kommt Ambri in die BOSSARD Arena. Nach einer ungewöhnlichen Serie von Verletzungen und Meisterschaftsniederlagen (7) sehen die Zuger wieder Licht am Horizont. Mit Dominic Lammer, Carl Klingberg und Santeri Alatalo kehren drei Stammspieler nach längeren Verletzungspausen wieder aufs Eis zurück - für Santeri Alatalo ist es gar der erste Saisoneinsatz überhaupt. Die Absenzen-Liste ist allerdings immer noch mit prominenten Namen besetzt: Nolan Diem, Timo Helbling und Robin Grossmann stehen weiterhin nicht zur Verfügung. Der mit einer Verletzung vom Länderspiel Schweiz-Kanada zurückgekehrte Raphael Diaz wird heute voraussichtlich wieder spielen können. Zudem hat Harold mit dem von Fribourg bis Saisonende verpflichteten Verteidiger Larri Leeger eine zusätzliche Alternative in der Hand. Die Bieler haben in den letzten 10 Spielen nur einen Punkt mehr geholt als der EVZ, konnten die Negativserie nach 5 Niederlagen mit zwei Siegen in Ambri (4:3 n.V.) und zu Hause gegen die SCL Tigers (2:1) aber stoppen. Das wollen heute Abend auch die Zuger tun, die auswärts mit 15 Punkten aus 10 Spielen immer noch das drittbeste Team der Liga sind. Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften sind meistens hart umkämpft. Im ersten Saisonduell siegten die Zuger in der BOSSARD Arena am 13. Oktober 3:2 nach Verlängerung. In der letzten Saison vermochten beide Mannschaften ihre Heimspiele zu gewinnen.
refresh