Live Ticker

Samstag, 09.12.2017, 19.45 Uhr

3 : 4

0 : 2 / 3 : 0 / 0 : 1 / 0 : 1 n.P.

Zuschauerzahl: 7057
Schiedsrichter: Andreas Koch (43) , Marc Wiegand (20)
Linesmen: Patrick Stuber (85) , Simon Wüst (44)
BOSSARD Arena, 6303 Zug

Es tickert für Sie: Reto Rast

Torübersicht

  • 54:08 Gregory Hofmann
    Dario Bürgler
  • 30:40 Dominic Lammer
    Viktor Stalberg
  • 30:17 Carl Klingberg
    David McIntyre, Johan Morant
  • 29:07 Dominic Lammer
  • 17:57 Matteo Romanenghi
    Sebastien Reuille
  • 09:46 Gregory Hofmann
    Damien Brunner, Luca Fazzini

Strafenübersicht

  • 39:03 Reto Suri
    (Crosscheck - 2 min)
  • 36:35 Santeri Alatalo
    (Haken - 2 min)
  • 31:55 Linus Klasen
    (Haken - 2 min)
  • 24:30 Thomas Thiry
    (Stockschlag - 2 min)
  • 18:49 David McIntyre
    (Beinstellen - 2 min)
  • 11:06 Clarence Kparghai
    (Stockhalten - 2 min)
  • 09:30 Reto Suri
    (Crosscheck - 2 min)

EV Zug vs. HC Lugano

  • 65' Lugano gewinnt also diese Partie nach Penaltyschiessen und kann 2 Punkte mitnehmen aus der Bossard Arena. Die Zuger zeigten zeitweise hervorragendes Eishockey, konnten aber im Abschluss nicht gerade durch ihre Effizienz glänzen. Weiter geht es am nächsten Donnerstag in Genf. Bis dann und geniesst das Wochenende.
  • 65' Best Player heute Abend. #10 Dominic Lammer beim EVZ und #30 Elvis Merzlikins bei Lugano.
  • 65' #7 David McIntyre verschiesst und der EVZ verliert.
  • 65' #24 Jani Lajunen übers Tor.
  • 65' #10 Dominic Lammer verpasst.
  • 65' #15 Gregory Hofmann trifft zur Führung!
  • 65' #9 Garrett Roe verschiesst.
  • 65' #98 Damien Brunner daneben
  • 65' #48 Carl Klingberg scheitert.
  • 65' #86 Linus Klasen trifft nicht.
  • 65' #25 Viktor Stalberg daneben.
  • 65' #17 Luca Fazzini daneben.
  • 65' Die Sirene ertönt. Es bleibt beim 3-3. Penaltyschiessen!
  • 64' Zauberlehrling Roe tanzt die Luganesi aus und spielt die Scheibe pfannenfertig auf Stalberg. Der aber verschiesst.
  • 64' Pfostenschuss #48 Carl Klingberg!
  • 64' #27 Alessandro Chiesa schiesst direkt in Fangnetz.
  • 64' #16 Colin Fontana kommt nicht an Stephan vorbei.
  • 63' Emotionen pur!
  • 63' #26 Reto Suri alleine, verzieht!
  • 62' #98 Damien Brunner verpasst sehr knapp.
  • 61' Eine Glanzparade von Stephan beim Gegenzug.
  • 61' Zug gewinnt das Bully und #9 Garrett Roe mit dem ersten Abschluss.
  • 60' Je 3 Feldspieler, 2 Torhüter und 4 Schiedsrichter stehen bereit. Es geht los mit der Verlängerung.
  • 60' Aus den Lautsprechern ertönt "Spiel mir das Lied vom Tod". Zeit für eine Overtime.
  • 60' 60 Minuten gespielt. Es geht in die Verlängerung.
  • 60' #25 Viktor Stalberg verpasst die Entscheidung.
  • 59' #57 Fabian Schnyder scheitert an Merzlikins.
  • 59' Die letzten 2 Minuten sind angebrochen.
  • 57' #77 Bobby Sanguinetti mit einem Abschluss, die Zuger befreien.
  • 55' #22 Santeri Alatalo alleine vor Merzlikins und verzieht.
  • 55' #15 Gregory Hofmann nimmt Fahrt auf und trifft zum Ausgleich.
  • 54' #48 Carl Klingberg bringt keine Kraft hinter den Puck und verpasst das Tor.
  • 53' #17 Luca Fazzini an die Stockhand von Stephan.
  • 52' Zug muss sich nun seit längerem wieder einmal mit einem Icing befreien. Die letzten 10 Minuten laufen.
  • 51' #25 Maxim Lapierre am Tor vorbei.
  • 50' Zug wirbelt nun wieder und die Fans machen munter mit.
  • 49' #57 Fabian Schnyder vergibt eine 100% Chance!
  • 48' Auf der Gegenseite macht es Merzlikins Stephan gleich und hält fast aussichtslos gegen #25 Viktor Stalberg.
  • 48' Wow was für eine Flugeinlage von Stephan. Er hält den Schuss von Bürgler welcher schon fast gejubelt hat.
  • 47' #15 Gregory Hofmann scheitert an den Schonern von Stephan.
  • 46' #25 Viktor Stalberg mit einem Heber, welcher Merzlikins fast aus der Ruhe bringt.
  • 45' #57 Fabian Schnyder bleibt hängen in der Abwehr der Luganesi.
  • 45' #86 Linus Klasen plötzlich alleine auf dem Weg in Richtung Zuger Tor. Bleibt aber an Stephan hängen.
  • 44' #10 Alessio Bertaggia und #25 Maxim Lapierre bleiben immer wieder hängen.
  • 42' #16 Raphael Diaz will seine Künste zeigen vertändelt sich aber.
  • 42' Zug komplett.
  • 41' Die Zuger können ein erstes Mal befreien.
  • 41' Lugano gewinnt das Bully und geht direkt in den Angriff über.
  • 40' Die Spielleiter und die beiden Teams sind zurück. Mit einem weiteren Pfeifkonzert kann das dritte Drittel also starten.
  • 40' Die Gemüter auf den Rängen haben sich ein wenig beruhigt. Mal schauen wie lange dies anhält. In rund 3 Minuten kann es hier weiter gehen.
  • 40' Was für ein Drittel! Die Zuger konnten innerhalb von 2 Minuten die Partie drehen und liegt nun nach 40 Minuten in Führung. Noch rund eine Minute Powerplay für Lugano zum Start des letzten Drittels und für Emotionen ist sicherlich gesorgt.
  • 40' Pause in der Bossard Arena. Die Zuschauer toben über die Schiedsrichter.
  • 40' Zug kann befreien.
  • 40' Die Wiederholung zeigt, ein sehr fragwürdiger Entscheid.
  • 40' Und dann die Strafe gegen den EVZ! Die Halle tobt! 2-Minuten Strafe gegen #26 Reto Suri für Crosscheck.
  • 39' Heisse Diskussionen nach diesem Unterbruch. Morant beklagt sich bei den Schiedsrichtern nachdem dieser einen Stock in den Nacken erhalten hat, ohne Konsequenzen.
  • 39' Zug komplett.
  • 39' #17 Luca Fazzini kommt nicht an Stephan vorbei.
  • 38' Die Zuger behalten die Scheibe in den eigenen Reihe, weit weg vom eigenen Tor.
  • 37' 2-Minuten Strafe gegen #22 Santeri Alatalo für Haken.
  • 37' #15 Gergory Hofmann scheitert an Stephan.
  • 36' #17 Thomas Thiry von der blauen Linie. Merzlikins auf dem Posten.
  • 36' #98 Damien Brunner's Schuss wird noch vom Zuger Verteidiger ins Fangnetz abgelenkt.
  • 35' Aussenetz von #57 Fabian Schnyder.
  • 35' Lugano komplett.
  • 34' #19 Timothy Kast ist der nächste der es verpasst den EVZ mit zwei Toren in Vorsprung zu bringen.
  • 34' #26 Reto Suri schiesst den Puck unters Hallendach anstatt ins Tor.
  • 32' 2-Minuten Strafe gegen #86 Linus Klasen für Haken, nachdem wieder #10 Dominic Lammer eine 100%ige Chance verpasst.
  • 32' #16 Raphael Diaz scheitert nur knapp an Merzlikins. Zug macht dort weiter wo sie vor 30 Sekunden aufgehört haben.
  • 31' Timeout Lugano.
  • 31' Toooor EVZ!!! #10 Dominic Lammer schiesst den EVZ in FÜHRUNG!!
  • 31' Was für eine Phase der Zuger, sie spielen die Tessiner gerade schwindlig.
  • 31' Tooooor EVZ!!! #48 Carl Klingberg gleicht aus!
  • 30' Zug verpasst den Ausgleich nur knapp!
  • 30' Toooor EVZ!!! Ein Gestocher vor Merzlikins und #10 Dominic Lammer trifft.
  • 29' #24 Jani Lajunen am Tor vorbei.
  • 28' Pfostenschuss! #10 Alessio Bertaggia.
  • 28' Die Zuschauer nicht ganz zufrieden mit der Leistung der Schiedsrichter. Die Zuger riechen nun Morgenluft.
  • 27' Zug komplett.
  • 27' #16 Raphael Diaz ist der nächste Zuger der Merzlikins in Unterzahl prüft.
  • 26' Pfostenschuss! #25 Viktor Stalberg in Unterzahl.
  • 25' #10 Alessio Bertaggia zieht vor Stephan, wird zu fall gebracht. 2-Minuten Strafe wegen Stockschlag gegen #17 Thomas Thiry.
  • 24' #57 Fabian Schnyder kurvt vors Tor. Trifft aber leider nicht.
  • 23' Heute sind 7057 Zuschauer mit dabei, schöne Kulisse für dieses Highlight.
  • 22' #16 Raphael Diaz mit dem ersten Abschluss für den EVZ im zweiten Drittel.
  • 21' Zug komplett.
  • 21' #25 Maxim Lapierre scheitert.
  • 21' Zug kann gleich befreien.
  • 20' Die Teams haben sich ausgeruht und sind bereit für Drittel Nummer 2. Zug noch 49 Sekunden in Unterzahl.
  • 20' Ein sehr unglückliches Drittel für den EVZ. Zug ist besser in dieses Spiel gestartet, hatte einige Chancen in Führung zu gehen, konnte aber seine Chancen nicht nutzen. Im Gegenzug zeigte sich Lugano äusserst effizient und nutzte gleich die erste Strafe zur Führung.
  • 20' Pause in der Bossard Arena.
  • 20' #17 Luca Fazzini kann die Scheibe nicht an Stephan vorbei spedieren.
  • 19' 2-Minuten Strafe gegen #7 David McIntyre für Beinstellen. Das war aber sehr unglücklich.
  • 18' Bully-Tor. #70 Matteo Romanenghi trifft von der blauen Linie.
  • 18' Der Schuss von #38 Raffaele Sannitz bleibt in der Zuger Abwehr hängen.
  • 17' #24 Jani Lajunen scheitert an der Fanghand von Stephan.
  • 16' Die Zuger bisher schlecht belohnt für ihre Arbeit.
  • 15' Lattenschuss #17 Thomas Thiry!
  • 14' Heisse Szenen nun vor dem Zuger Tor. Stephan behält aber die Übersicht.
  • 14' Lugano komplett.
  • 13' Super Kombination der Zuger, der krönende Abschluss von #10 Dominic Lammer fehlt aber.
  • 12' #48 Carl Klinberg verpasst nur knapp.
  • 12' 2-Minuten Strafe gegen #96 Clarence Kparghai für Stockhalten.
  • 11' #74 Johann Morant und #25 Viktor Stalberg verpassen den Ausgleich.
  • 10' Kaum hat das Powerplay begonnen trifft #15 Gregory Hofmann zur Führung für Lugano.
  • 10' 2-Minuten Strafe gegen #26 Reto Suri für Crosscheck.
  • 10' Pure Unterhaltung hier in der Bossard Arena. Einzig die Tore fehlen bis jetzt.
  • 9' #9 Garrett Roe verpasst einmal mehr sehr, sehr knapp den Torerfolg.
  • 9' #38 Raffaele Sannitz wird perfekt angespielt. Stephan bringt aber seine Schoner genug früh zusammen.
  • 8' Die Fans klatschen und singen, super Stimmung von Anfang an.
  • 8' #71 Sandro Forrer verpasst das leere Tor!
  • 7' #91 Julian Walker mit einem Abschluss, ohne Problem für Stephan.
  • 6' #74 Johann Morant ist der nächste der verpasst.
  • 5' Zug nun mit einer guten Phase, die Fans entsprechend mit dabei.
  • 4' #8 Larri Leeger direkt in die Fanghand von Merzlikins.
  • 4' Abschluss von #90 Tobias Fohrler und erste Nettigkeiten vor dem Tor von Merzlikins.
  • 4' #9 Garrett Roe knapp am Tor vorbei.
  • 4' #17 Luca Fazzini mit einem Abschluss dieser wird aber ins Aussennetz abgelenkt. Unterbruch.
  • 4' #32 Sebastien Reuille prüft Stephan.
  • 3' Das Spiel noch ohne Unterbruch aber es geht hin und her.
  • 1' #9 Garrett Roe und #25 Viktor Stalberg mit den ersten gefährlichen Abschlüssen auf das Tor von Merzlikins.
  • 1' Lugano gewinnt das Startbully. Das Spiel ist lanciert.
  • 0' So nun haben sich auch die Tessiner auf den Eis eingefunden und schon bald kann der Schiedsrichter den Puck einwerfen.
  • 0' Die Uhr tickt... Zeit für den Einlauf der Gladiatoren.
  • 0' Topscorer für dieses Duell sind #17 Luca Fazzini bei Lugano und beim EVZ ist es #9 Garrett Roe.
  • 0' So früh vor Matchbeginn ist auch immer etwas Zeit um Werbung in "eigener" Sache zu machen. Heute Abend haben sich die Frauen und Freundinnen der Spieler wieder in ihre zauberhaften pinken Shirts gestürzt um für einen guten Zweck zu sammeln. Dieses Jahr wird für den Zuger Weihnachtsbriefkasten gesammelt, welchen armen Zugerinnen und Zugern sowie ihren Kindern in schwierigen Verhältnissen helfen soll. Macht mit und helft, weil jeder hat es verdient in einem so schönen und reichen Kanton in Ruhe und ohne Not zu leben. Mehr Infos auf www.zkf.ch.
  • 0' Bei Zug sind mit Grossmann, Helbling, Schlumpf und Geisser weiterhin vier Stammverteidiger verletzt. Dazu kommt, dass nach gestern, auch heute #46 Lino Martschini verletzt fehlt. Seinen Platz in der ersten Linie nimmer #10 Dominic Lammer ein.
  • 0' Bei den Tessinern konnte #98 Damien Brunner gestern ein gelungenes Comeback geben und traf in seinem erst zweiten Saisonspiel zum zwischenzeitlichen Ausgleich gegen den HC Lausanne. Trotz der schlussendlichen Niederlage der Luganesi, wird Damien Brunner daraus seine Energie gezogen haben und wird auch heute bei den Zugern auf der Liste der Spieler sein welche spezielle Bewachung brauchen.
  • 0' Hallo zusammen an diesem Samstag Abend an welchem wir einmal mehr hochklassiges Eishockey in der Bossard Arena geniessen können. Das Duell heute Abend: Eissportverein Zug gegen den Hockey Club Lugano. Hier die Mannschaftsaufstellungen der beiden Teams.
  • 0' Der EVZ empfängt heute Abend in der BOSSARD Arena den Tabellenzweiten Lugano. Den ersten Teil des Tessiner Wochenendes hat der EVZ am Freitag mit dem dritten Sieg im dritten Saisonduell gegen Ambri erfolgreich hinter sich gebracht. Nach dem 3:1-Sieg in der Valascia soll heute Abend zu Hause gegen Co-Leader Lugano auch die zweite Aufgabe erfolgreich erledigt werden. Dazu muss allerdings eine Serie zu Ende gehen: In den drei bisherigen Aufeinandertreffen dieser Saison hat sich nämlich immer die Gastmannschaft durchgesetzt. 3:2 und 5:2 gewann der EVZ in Lugano, 4:2 gewann der HC Lugano beim Saisonauftakt am 9. September in Zug. Trotz der gestrigen 3:5-Heimniederlage gegen Lausanne ist Lugano stärker einzustufen als Ambri. Die Tessiner haben sich als erster Verfolger von Leader Bern etabliert und liegen in der Tabelle seit Wochen unangefochten auf Platz 2. Vor allem in der Fremde tritt das Team von Greg Ireland – ähnlich wie der EVZ - selbstbewusst und erfolgreich auf. Von den letzten 5 Auswärtsspielen hat es vier gewonnen, darunter auch die letzten zwei in Davos (5:4) und Ambri (4:1). Antreiber der Luganesi ist zurzeit ein Einheimischer: Der im eigenen Nachwuchs gross gewordene Luca Fazzini hat in den letzten beiden Spielen 4 Treffer erzielt und ist mit 31 Punkten der beste Schweizer Scorer in der National League. Positive Gefühle spürt auch ein anderer, in Zug bestens bekannter Schweizer beim heutigen Gegner: Damien Brunner kehrte nach seiner Schulteroperation vor dem Saisonstart am letzten Sonntag wieder aufs Eis zurück und erzielte gestern sein erstes Saisontor. Der Sieg in Ambri war der sechste EVZ-Sieg in den letzten acht Meisterschaftsspielen. Eine ausgezeichnete Bilanz, wenn man bedenkt, dass die Zuger nach wie vor vom Verletzungspech arg gebeutelt werden. Neben den Stammspielern Robin Grossmann, Dominik Schlumpf, Timo Helbling, Tobias Geisser und Sven Senteler fehlt an diesem Wochenende auch noch der zuletzt so stark aufspielende Lino Martschini. Dafür gab es gestern zwei erfreuliche Premieren: Raphael Diaz gelang nach 17 Assists endlich das erste Saisontor, Eigengewächs Sandro Forrer der erste Treffer in der National League überhaupt. Zudem weiss das Team von Harold Kreis, dass es trotz den zahlreichen Absenzen jedes Spiel gewinnen und sich dabei auf einen formstarken Torhüter verlassen kann. Vor dem Spiel sammeln die Spielerfrauen in pinkigen EVZ-Trikots auch in diesem Jahr für einen guten Zweck. Vor der BOSSARD Arena (Haupteingang und Eingang Ost) sammeln sie Geld für den Weihnachtsbriefkasten des Zuger Kantonalen Frauenbunds. Es gibt zudem vor Ort die Möglichkeit, an einer Verlosung mit tollen EVZ-Preisen teilzunehmen. Die Zuger Fans unterstützen die Aktion zugunsten des Weihnachtsbriefkasten ebenfalls und sammeln während des Spiels die Becherdepots im Stadion.
refresh