Live Ticker

Donnerstag, 14.12.2017, 19.45 Uhr

3 : 4

1 : 1 / 2 : 0 / 0 : 2 / 0 : 1 n.P.

Zuschauerzahl: 5467
Schiedsrichter: Alessandro Dipietro (71) , Daniel Stricker (91)
Linesmen: Roman Kaderli (49) , Marc-Henri Progin (90)
Les Vernets, 1227 Les Acacias GE

Es tickert für Sie: Reto Rast

Torübersicht

  • 53:58 Dominik Schlumpf
  • 50:17 Garrett Roe
    Sandro Forrer
  • 28:49 Arnaud Jacquemet
    Stéphane Da Costa, Nick Spaling
  • 27:34 Juraj Simek
    Daniel Vukovic, Damien Riat
  • 18:01 Arnaud Jacquemet
    Tanner Richard
  • 08:24 David McIntyre

Strafenübersicht

  • 62:21 Dominik Schlumpf
    (Beinstellen - 2 min)
  • 52:17 Goran Bezina
    (Crosscheck - 2 min)
  • 47:33 Juraj Simek
    (Stockschlag - 2 min)
  • 43:55 Kay Schweri
    (Beinstellen - 2 min)
  • 38:09 Nick Spaling
    (Haken - 2 min)
  • 37:37 Goran Bezina
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 25:39 Nolan Diem
    (Beinstellen - 2 min)
  • 18:35 Dominik Schlumpf
    (Beinstellen - 2 min)
  • 16:53 Johan Morant
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 16:08 Jonathan Mercier
    (Unsportliches Verhalten 10' - 10 min)
  • 16:08 Larri Leeger
    (Automatische Disziplinarstrafe (10') - 10 min)
  • 16:08 Larri Leeger
    (Check von hinten - 2 min)
  • 06:27 Tim Traber
    (Bandencheck - 2 min)

Genève-Servette HC vs. EV Zug

  • 65' Zug kann also den 3-1 Rückstand aufholen und bringt 2 Punkte mit nach Zug. Dort wartet Morgen der Tabellenletzte EHC Kloten. Also Zeit um den Schwung der letzten 35 Minuten mitzunehmen um morgen ebenfalls zu Punkten. Gute Nacht und nicht vergessen, morgen geht es weiter mit geballter EVZ Power.
  • 65' Best Player heute Abend #9 Garrett Roe beim EVZ und #17 Arnaud Jacquemet bei Genf.
  • 65' Zug gewinnt im Penaltyschiessen durch den Treffer von #9 Garrett Roe und #27 Josh Holden!
  • 65' #96 Noah Rod verpasst! Der EVZ gewinnt!
  • 65' #27 Josh Holden trifft genial!
  • 65' #90 Stéphane Da Costa verliert die Scheibe.
  • 65' #9 Garrett Roe übers Tor.
  • 65' #58 Romain Loeffel verpasst ebenfalls.
  • 65' Es geht weiter mit #9 Garrett Roe verpasst.
  • 65' #10 Dominic Lammer scheitert am Schoner.
  • 65' #90 Stéphane Da Costa verzieht.
  • 65' #48 Carl Klingberg scheitert.
  • 65' #78 Dominic Forget scheitert.
  • 65' #7 David McIntyre vorbei.
  • 65' #16 Nick Spaling am Tor vorbei.
  • 65' #19 Timothy Kast scheitert.
  • 65' #58 Romain Loeffel trifft ebenfalls.
  • 65' #9 Garrett Roe trifft!
  • 65' #71 Tanner Richard scheitert.
  • 65' Die Eismaschinen fahren aus. Penaltyschiessen.
  • 65' Zug komplett.
  • 65' #71 Tanner Richard an den Pfosten!!
  • 64' #16 Nick Spaling verpasst ganz, ganz knapp.
  • 63' Zug kann befreien.
  • 63' #90 Stéphane Da Costa prüft Stephan zum ersten Mal in diesem Powerplay.
  • 63' Timeout Genf.
  • 63' Erster Unterbruch und es gibt eine 2-Minuten Strafe gegen #18 Dominik Schlumpf für Beinstellen.
  • 62' Wechsel bei den beiden Teams.
  • 61' #9 Garrett Roe mit dem ersten Schuss.
  • 61' Roe gewinnt das Bully.
  • 60' Drei Zuger Feldspieler und drei Genfer Feldspieler stehen bereit. Es geht in die Verlängerung.
  • 60' Die Torhüter machen sich bereit für die Overtime. Bald geht es weiter.
  • 60' Zug kommt zurück in es geht in die Verlängerung.
  • 60' Es scheint als könnten beide Teams hier nichts mehr ausrichten.
  • 60' Bully vor Tobias Stephan.
  • 59' Die letzte Minute bricht an.
  • 58' Beide Teams nun sehr konzentriert. Die Scheibe wird meist schon früh zurückgeholt.
  • 57' #7 David McIntyre mit einem Abschluss für Zug. Jeder Fehler kann nun entscheiden.
  • 56' Das Spiel geht weiter, die Spannung steigt.
  • 56' Schnyder hat Bezina beim Schuss gehindert und Bezina muss sich wohl dabei verletzt haben. Eine Strafe wurde jedoch nicht gesehen.
  • 56' Eisreinigung gefordert. Die Fans verstehen den Entscheid der Schiedsrichter noch immer nicht.
  • 56' Die Fans nun ausser sich, diverse Gegenstände fliegen aufs Eis.
  • 56' Bezina am Boden, Schnyder ratlos. Keine Strafe.
  • 54' Tor EVZ! Im Gegenzug trifft #18 Dominik Schlumpf zum Ausgleich!
  • 54' #18 Jeremy Wick plötzlich alleine, scheitert.
  • 53' #16 Raphael Diaz mit einem Slapshot.
  • 53' 2-Minuten Strafe gegen #57 Goran Bezina für Crosscheck
  • 52' #9 Damien Riat bringt die Genfer fast wieder mit zwei Toren in Vorspung.
  • 52' #26 Reto Suri mit einem Ablenker, das war knapp.
  • 51' Tor EVZ! #9 Garrett Roe kommt alleine zum Abschluss und haut so richtig hart drauf zum Anschluss.
  • 50' Genf komplett.
  • 50' #16 Raphael Diaz und #48 Carl Klingberg nun doch noch mit zwei gefährlichen Abschlüssen.
  • 50' Sehr viele Fehler der Zuger. Nichts brauchbares bis jetzt in diesem Powerplay.
  • 48' Roe mit einer Unachtsamkeit und die Scheibe ist wieder weit weg vom Genfer Tor.
  • 48' 2-Minuten Strafe gegen #14 Juraj Simek für Stockschlag.
  • 46' In den letzten Sekunden der Strafe geben die Zuger nochmals Gas, kommen aber nicht an Remo Giovannini vorbei.
  • 46' #27 Josh Holden genau auf den Bauchnabel des Torhüters.
  • 46' #18 Dominik Schlumpf mit dem Schuss, jedoch fehlt jeglicher Verkehr vor dem Tor.
  • 45' #9 Garrett Roe bleibt hängen mit seinem Abschluss.
  • 44' 2-Minuten Strafe gegen #86 Kay Schweri für Beinstellen.
  • 44' #3 Nolan Diem am Tor vorbei.
  • 43' #96 Noah Rod verpasst die Scheibe aus guter Abschlussposition.
  • 42' #17 Arnaud Jacquemet scheint auf den Geschmack gekommen zu sein und prüft Stephan erneut.
  • 42' #22 Santeri Alatalo mit einem Abschluss.
  • 41' In letzter Sekunden können die Zuger das 4-1 verhindern und trennen #90 Stéphane Da Costa vom Puck.
  • 41' Genf komplett und #65 Will Petschenig mit einem Abschluss.
  • 41' Zug gewinnt das Bully.
  • 40' Die Teams sind zurück. Kann Zug noch reagieren oder hält Genf sich an den Punkten fest? All diese Fragen werden in den nächsten 20 Minuten geklärt.
  • 40' Pause Nummer 2 in der Les Vernets in Genf. Zeit für die Zuger sich einen Schlachtplan fürs letzte Drittel zurechtzulegen. Die Genfer werden alles dafür tun um diese Punkte bei sich zu halten.
  • 40' #48 Carl Klingberg in bester Position und dann bricht ihm der Stock.
  • 40' Ein Genfer zurück auf dem Eis.
  • 40' Remo Giovannini läuft in Hochform auf und pariert alle Abschlüsse der Zuger.
  • 40' #9 Garrett Roe trifft Klingberg und die Scheibe ist weg.
  • 40' #16 Raphael Diaz trifft direkt in die Fanghand von Giovannini
  • 39' #9 Garrett Roe scheitert mit seinem Schuss.
  • 39' Genf kann direkt nach dem Bully befreien.
  • 39' Timeout EVZ.
  • 39' 5 Zuger gegen 3 Genfer nun zum Schluss dieses Abschnitts.
  • 39' 2-Minuten Strafe gegen #16 Nick Spaling für Haken.
  • 38' 2-Minuten Strafe gegen #57 Goran Bezina für übertriebene Härte.
  • 37' Das Spiel wiegt nun hin und her, die grossen Chancen fehlen aber auf beiden Seiten.
  • 36' #16 Nick Spaling wird freigespielt, trifft aber anstatt das Tor den Zuger Keeper.
  • 35' #96 Noah Rod wird in letzter Sekunde von Stephan am Torjubel gehindert.
  • 35' #27 Josh Holden mit einem Abschluss. Doch da fehlte ein wenig der Druck hinter Scheibe um da was ausrichten zu können.
  • 34' Klingberg und Suri im Zusammenspiel. Der krönende Abschluss fehlt aber.
  • 33' #26 Reto Suri mit einem Slapshot.
  • 31' #78 Dominic Forget mit dem "Buebetrickli" Stephan am Pfosten bereit.
  • 30' #65 Will Petschenig knapp am Erfolg vorbei.
  • 29' Genf mit einem Doppelschlag. Die Zuger müssen nun langsam den Schalter umlegen.
  • 29' Tor Genf. Mit einem satten Schuss trifft #17 Arnaud Jacquemet.
  • 28' Drei Powerplaytore bis jetzt. Also jede Strafe kann entscheidend sein.
  • 28' Tor Genf. #14 Juraj Simek kurz vor Ende des Powerplays.
  • 27' #9 Garrett Roe will zusammen mit #7 David McIntyre losziehen. Dies wird aber in letzter Sekunde vereitelt.
  • 26' Zug kann befreien. Genf nochmals von ganz hinten.
  • 26' 2-Minuten Strafe gegen #3 Nolan Diem für Beinstellen.
  • 25' #12 Yannick Zehnder knapp am Pfosten vorbei.
  • 24' #26 Reto Suri prüft Remo Giovannini gleich mit zwei Abschlüssen.
  • 23' #90 Tobias Fohrler von der Mittelzone ins Fangnetz. Bully.
  • 22' #18 Jeremy Wick mit einem Verlegenheitsschuss. Kein Problem für die Fanghand vom Zuger Schlussmann.
  • 21' Genf noch mit einem Abschluss. Stephan hält.
  • 21' Zug komplett.
  • 21' Das zweite Drittel ist freigegeben.
  • 20' Das Signal für das Ende der Pause ist erklungen und die Teams begeben sich langsam zurück aufs Eis. Der EVZ zum Drittelstart noch in Unterzahl.
  • 20' Pause in der Les Vernets. Zeit sich über die Disziplin zu unterhalten und runterzufahren.
  • 20' #88 Kevin Romy und #90 Stéphane Da Costa vergeben.
  • 19' #57 Goran Bezina vertändelt sich. Der eine Zuger zurück.
  • 19' 2-Minuten Strafe gegen #18 Dominik Schlumpf für Beinstellen.
  • 19' Noch 45 Sekunden Powerplay für Genf.
  • 19' Tor Genf. #17 Arnaud Jacquemet trifft das erste Mal für Genf in dieser Saison gegen Zug.
  • 18' #58 Romain Loeffel an die Stockhand
  • 18' #88 Kevin Romy mit dem Abschluss direkt auf Stephan.
  • 18' 5 Genfer gegen 3 Zuger während mehr als einer Minute.
  • 17' 2-Minuten Strafe gegen #74 Johann Morant für hohen Stock.
  • 17' Strafe gegen Zug angezeigt.
  • 17' #22 Jonathan Mercier 10 Minuten für unsportliches Verhalten.
  • 17' #8 Larri Leeger knallt #14 Juraj Simek von hinten in die Bande (2+10-Minuten Strafe).
  • 15' #17 Arnaud Jacquemet prüft Stephan. Dieser aber mit der Schulter dran.
  • 14' Die Zuger halten im Moment die Scheibe weg vom eigenen Tor. Vorne fehlen noch die genauen Zuspiele.
  • 12' #57 Goran Bezina mit einem Hammer, Stephan steht in der Schussbahn.
  • 12' #78 Dominic Forget verpasst den Abschluss nur knapp.
  • 11' #16 Raphael Diaz prüft den Genfer Schlussmann erneut. Ohne Erfolg.
  • 10' #16 Nick Spaling ganz knapp am Gehäuse vorbei.
  • 9' Toooor EVZ! #7 David McIntyre plötzlich ganz alleine vor dem leeren Tor, da lässt er sich nicht zweimal bitten.
  • 8' #22 Santeri Alatalo mit einem Abschluss, der Ablenker wird jedoch verpasst.
  • 8' Die Genfer können befreien, die Zuger aber mit einem guten Powerplay.
  • 7' Sehr guter Abschluss von #16 Raphael Diaz und #7 David McIntyre
  • 7' 2-Minute Strafe gegen #21 Tim Traber für Bandencheck.
  • 6' Schnyder fängt die Scheibe ab, Roe kann aber nicht davon profitieren.
  • 5' #10 Dominic Lammer aus der Drehung, prüft Remo Giovannini .
  • 5' #16 Raphael Diaz im Gegenzug am Tor vorbei.
  • 4' #16 Nick Spaling mit einem Abschluss welcher aber bei Stephan abprallt.
  • 3' #58 Romain Loeffel prüft Stephan gleich zweimal.
  • 2' #18 Dominik Schlumpf meldet sich mit seinem ersten Abschluss zurück.
  • 2' Der erste "Abschluss" ist ein Heber von #65 Will Petschenig welcher aber wohl mehr zum Aufwärmen für Stephan gedacht war.
  • 1' Genf setzt sich zu Beginn gleich mal im Zuger Drittel fest.
  • 1' Daniel Stricker eröffnet das Spiel.
  • 1' Die heutige erste Linie der Zuger rund um David McIntyre macht sich bereit zum Startbully.
  • 0' Und wie das so Standard ist, die Genfer Hymne.
  • 0' Die Lichter sind aus, der grosse Adler positioniert und die Teams begeben sich aufs Eis.
  • 0' Das Goalieduell heisst heute Abend #30 Remo Giovannini gegen #51 Tobias Stephan.
  • 0' Topscorer heute Abend sind #9 Garrett Roe beim EVZ, und bei Genf darf weiterhin #71 Tanner Richard mit dem Flammenhelm auflaufen.
  • 0' Also gilt es heute vor allem für die Schweizer Spieler zu zeigen was sie können. Die Zuger konnten die letzten Partien gegen Genf jeweils ohne Gegentor (2:0 / 3:0) für sich entscheiden. Es wird spannend sein zu beobachten ob sich Zug auch heute in der Defensive so diszipliniert verhalten wird.
  • 0' Auffallend ist, dass bei Genf sowie bei Zug die Schweden fehlen. Grund dafür ist ein Zusammenzug der schwedischen Nationalmannschaft.
  • 0' In rund 45 Minuten kann es in der Les Vernets los gehen mit dem Duell zwischen den Adler und den Stieren. Die heutigen Mannschaftsaufstellungen mit einigen Absenzen auf beiden Seiten.
  • 0' Am Donnerstagabend gastiert der EVZ beim wieder erstarkten Genf-Servette. Blickt man zuerst auf die Statistik, darf man die Genfer ruhig als Lieblings-Gegner bezeichnen. In der Meisterschaft haben sie die letzten 11 (!) Spiele gegen den EVZ verloren, einzig im Cup-Halbfinal am 4. Januar 2017 vermochten sie sich zu Hause für einmal knapp durchzusetzen (3:2). In den zwei Duellen der laufenden Saison haben sie gegen die Zuger noch keinen Treffer erzielt. Der EVZ gewann am 7. Oktober in der BOSSARD Arena mit 2:0 und am 16. November in Genf mit 3:0. Doch das ist Vergangenheit und nichts mehr wert, wenn die beiden Mannschaften heute Abend in der Les Vernets-Halle zum dritten Mal aufeinandertreffen. Dann betreten die Genfer das Eis nicht als potenzielle Loser, sondern als Team der Stunde: Der 4:3-Sieg nach Verlängerung am Dienstag in Lugano war bereits der vierte Sieg hintereinander! Die Antreiber beim dritten aufeinanderfolgenden Auswärtssieg im Tessin waren der kanadische Stürmer Nick Spaling und der französisch-polnische Neuzugang Stéphane Da Costa, der in 11 Spielen bereits 5 Tore und 10 Scorerpunkte erzielen konnte. Die Zuger reisen aber auch ohne statistische Rückendeckung mit Zuversicht und Selbstvertrauen in die Westschweiz. Auswärts sind sie nach wie vor das drittbeste Team der Liga und in den letzten Partien hat die Mannschaft gezeigt, dass sie trotz zahlreichen Absenzen kompakt auftreten und gewinnen kann. Auch in Genf ist die Liste der Abwesenden lang: Viktor Stalberg spielt mit Schweden am Channel One Cup in Moskau, Tobias Geisser und Viktor Oejdemark bestreiten mit dem U20-Nationalteam das WM-Vorbereitungsturnier in Niagara (USA). Robin Grossmann, Timo Helbling und Lino Martschini fallen weiterhin aus. Immerhin sind Sven Senteler und Dominik Schlumpf nach mehrwöchiger Verletzungspause wieder einsatzfähig. Auch die Genfer müssen zahlreiche Absenzen kompensieren: Die Verteidiger Henrik Tömmernes und Johan Fransson sind wie Viktor Stalberg mit der schwedischen Nationalmannschaft unterwegs. Head Coach Craig Woodcroft steht als Assistent beim kanadischen Olympiateam an der Bande und wird zurzeit durch seinen Assistenten Jason O’Leary vertreten. Zu den zahlreichen verletzten Spielern gehörte am Dienstag auch Stammkeeper Robert Mayer, für ihn stand Ersatzmann Remo Giovannini zwischen den Pfosten und machte seine Sache gut. Zur Sicherheit wurde das 21-jährige Goalietalent Gauthier Descloux von Ambri per sofort und bis Saisonende wieder nach Genf zurückgeholt.
refresh