Live Ticker

Freitag, 15.12.2017, 19.45 Uhr

5 : 4

0 : 2 / 3 : 0 / 1 : 2 / 1 : 0 n.P.

Zuschauerzahl: 6926
Schiedsrichter: Didier Massy (22) , Joris Müller (11)
Linesmen: Sandro Gurtner (95) , Patrick Stuber (85)
BOSSARD Arena, 6303 Zug

Torübersicht

  • 46:53 Tomi Sallinen
    Vincent Praplan, Tommi Santala
  • 45:07 Timothy Kast
    Dominic Lammer
  • 42:45 Tommi Santala
    Patrick Von Gunten, Denis Hollenstein
  • 35:30 Nolan Diem
    Larri Leeger
  • 30:18 David McIntyre
    Reto Suri
  • 27:59 Fabian Schnyder
    Nolan Diem
  • 13:48 Daniele Grassi
    Mattias Bäckman, Tim Bozon
  • 06:37 Tim Bozon
    Lukas Stoop

Strafenübersicht

  • 64:44 Raphael Diaz
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 53:43 Lukas Stoop
    (Crosscheck - 2 min)
  • 50:38 Fabian Schnyder
    (Unsportliches Verhalten 2' - 2 min)
  • 50:38 Patrick Von Gunten
    (Halten - 2 min)
  • 47:31 Tobias Fohrler
    (Puck aus dem Spielfeld schiessen - 2 min)
  • 45:16 Sandro Aeschlimann
    (Puck aus dem Spielfeld schiessen - 2 min)
  • 42:07 Raphael Diaz
    (Unsportliches Verhalten 2' - 2 min)
  • 36:46 David McIntyre
    (Übertriebene Härte - 2 min)
  • 21:47 Dominic Lammer
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 14:08 Reto Suri
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 14:08 Reto Suri
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 11:51 (Zuviele Spieler auf dem Eis - 2 min)
  • 05:21 Tobias Fohrler
    (Ellbogencheck - 2 min)
  • 00:27 Tommi Santala
    (Behinderung - 2 min)

EV Zug vs. EHC Kloten

  • 65' Best Players: Tim Bozon (Kloten) & Nolan Diem (Zug)
  • 65' Wir hoffen, dass Sie auch am nächsten Dienstag mit dabei sind, wenn die Zuger auswärts gegen den ZSC ran müssen.
  • 65' Zug gewinnt dieses umkämpfte Spiel und holt den zweiten Zusatzpunkt.
  • 65' Kloten scheitert im letzten Versuch.
  • 65' Roe trifft.
  • 65' Bozon scheitert.
  • 65' Kast scheitert.
  • 65' Praplan scheitert.
  • 65' Lammer scheitert.
  • 65' McIntyre scheitert.
  • 65' Santala scheitert.
  • 65' Kast trifft.
  • 65' Bozon trifft.
  • 65' Lammer trifft.
  • 65' Hollenstein scheitert.
  • 65' Holden scheitert.
  • 65' Leone scheitert.
  • 65' Roe scheitert
  • 65' Praplan trifft.
  • 65' Und auch die Verlängerung ergibt hier keinen Sieger. Ab ins Penaltyschiessen.
  • 65' Diaz kassiert 2min für hohen Stock.
  • 62' Klingberg's Abschluss schlittert am linken Torpfosten vorbei.
  • 61' Kloten auf der Gegenseite mit einer guten Chance.
  • 61' Diaz prüft Boltshauser. Dieser hat aber freie Sicht und kann den Puck stoppen.
  • 61' Wir sind in der Overtime, Zug mit dem Bullygewinn.
  • 60' Ende des Schlussabschnitts. Es gibt Verlängerung.
  • 56' Kloten komplett.
  • 55' Diaz mit dem Schuss von der blauen Linie, Klingberg mit dem Ablenker. Die Scheibe kullert zwischen den Schonern von Boltshauser in Richtung Torlinie. Die Klotener Hintermänner können aber noch gerade rechtzeitig klären.
  • 54' Trachsler mit einer guten Gelegenheit für das Siegtor. Er scheitert knapp.
  • 54' Stoop kassiert 2min für Haken.
  • 54' Bozon kommt zu einem Abpraller vor Aeschlimann und hat den leeren Kasten vor sich. Er kann aber zum Glück nicht richtig die Scheibe kontrollieren und Aeschlimann reagiert schnell und klärt.
  • 53' beide Teams komplett.
  • 51' Von Gunten kassiert 2min für Halten.
  • 51' Schnyder bekommt 2min Strafe
  • 48' Fohrler kassiert 2min für Puck aus dem Spielfeld schiessen.
  • 46' Praplan legt im Powerplay quer auf Sallinen der direkt abzieht und trifft.
  • 46' Tor für Kloten. Sallinen mit dem Ausgleich.
  • 46' Aeschlimann kassiert 2min weil er den Puck aus dem Feld schiesst. Zehnder sitzt für ihn die Strafe ab.
  • 46' Lammer scheitert an Boltshauser, diese kann aber die Scheibe nicht entscheidend blockieren. Kast ist zur Stelle und staubt ab.
  • 46' Toooooooooooor für den EV Zug! Kast staubt zum 4:3 ab!!!
  • 45' Holden mit etwas Platz auf der rechten Seite der Klotener Zone. Er sucht den Abschluss, Boltshauser kann aber entscheidend ablenken.
  • 43' Santala kommt über den Flügel auf das Zuger Tor zu. Anstelle quer zu legen, setzt er selber zum Schuss an und bezwingt Aeschlimann aus spitzem Winkel.
  • 43' Tor für Kloten. Santala mit dem Ausgleich.
  • 43' Diaz kassiert 2min wegen Puckhalten.
  • 41' Der Schlussabschnitt läuft. Zug mit dem Bullygewinn.
  • 40' Die Zuger in diesem Abschnitt mit mehr Glück in der Chancenauswertung. Man war die bessere Mannschaft in diesem Abschnitt und verzeichnete auch mehr Schüsse auf das gegnerische Tor als Kloten. (12:10) Nach der Wende wollen wir natürlich alle, das der EVZ nichts mehr anbrennen lässt und die drei Punkte einfährt.
  • 40' Ende des Mitteldrittels.
  • 39' Zug komplett.
  • 37' McIntyre mit der nächsten Strafe für die Zuger. Er kassiert 2min wegen übertriebene Härte.
  • 37' McIntyre und Klingberg gleich mit einer Doppelchance doch Boltshauser mit dem besseren Ende für sich.
  • 36' Diem mit dem Ablenker vor dem gegnerischen Kasten. Der Schuss kam von Leeger.
  • 36' Toooooooooor für den EV Zug. Das ist die Zuger Führung!!!
  • 35' Bozon lässt die Zuger Hintermannschaft wie Statisten aussehen und setzt zu einem schönen Solo an. Aeschlimann kann als hinterster Mann entschärfen.
  • 34' McIntyre mit der Chance aus aussichtsreicher Abschlussposition. Boltshauser aber noch dran.
  • 31' David McIntyre lenkt vor Keeper Boltshauser einen Schuss von Suri unhaltbar gemacht. Da mussten die Schiedsrichter den Video Review konsultieren um zu prüfen ob der Stock von McIntyre nicht zu hoch war.
  • 31' Auuuusgleich. McIntyre mit dem 2:2!!!
  • 28' Der Pass kam von Diem, der vorher schön den Klotener Kasten umkreiste und dann Schnyder direkt im Slot anspielt. Ein sehr ähnliches Tor, wie wir letztes Wochenende gegen Lugano gesehen haben, als Lammer auf Pass von Stalberg einnetzte.
  • 28' Tooooooooooooooor für Zug!! Schnyder erlöst die Zuger Farben!!!
  • 27' Kloten mit einer gefährlichen 2:1 Situation, machen aber zu wenig daraus. Stephan pariert sicher.
  • 26' McIntyre mit einem Abschlussversuch. Boltshauser aber noch dran.
  • 24' EVZ komplett.
  • 24' Stoop mit dem Slapshot auf Aeschlimann. Dieser bekundet keine Mühe, da er freie Sicht hat.
  • 22' Die Zuger mit einem schlechten Start... und nun schon wieder eine Strafe. Wenn das nur gut kommt.
  • 22' Lammer kassiert 2min für hohen Stock.
  • 21' Und wir sind im Mitteldrittel. Kloten mit dem Bullygewinn.
  • 20' Natürlich darf sollte man für die übrigen beiden Abschnitte weniger Strafen kassieren.
  • 20' Die Zuger eigentlich mit einem beherzten Auftritt im ersten Abschnitt. Doch irgendwie fehlt es im Abschlussglück. Die Abwesenheit von Stalberg und co. merkt man dem EVZ an.
  • 20' Ende des ersten Drittels.
  • 19' Zug komplett. Wenigstens konnte man diese Strafe unbeschadet überstehen.
  • 18' Glanzparade von Aeschlimann. Praplan mit dem Super-Querpass auf Hohlenstein, der eigentlich nur noch einschieben muss. Aeschlimann kann im Spagat den Puck noch mit der Fanghand entschärfen. Klasse!
  • 16' Noch 2min 10s sind von der Strafe übrig. Bisher keine hochkarätigen Torchancen für die Gäste.
  • 15' Suri kassiert 2+2min wegen hohem Stock.
  • 14' Da hat Grassi zu viel Platz vor dem gegnerischen Kasten. Da müssen die Zuger rigoroser verteidigen.
  • 14' Tor für Kloten. Grassi erwischt Aeschlimann 4s vor Ablauf der Strafe.
  • 12' Zehnder kassiert 2min.
  • 12' Schlumpf mit einem Slapshot von der blauen Linie. Boltshauser kann gerade noch rechtzeitig mit der Fanghand abwehren.
  • 11' McIntyre mit einem Schuss aus der Drehung. Boltshauser klärt in extremis.
  • 11' Leeger mit dem Schuss und Suri mit dem Ablenker. Dieser zieht jedoch am Tor vorbei.
  • 7' Bozon mit der Klotener Führung.
  • 7' Stoop legt quer auf Bozon, der sich nicht zweimal bitten lässt und Aeschlimann zwischen den Schonern erwischt.
  • 6' Aeschlimann klärt die erste Chance der Klotenener und McIntyre mit dem anschliessendem Befreiungsschlag.
  • 6' Fohrler wandert für 2min auf die Strafbank wegen Ellbogencheck.
  • 4' Aeschlimann auf der Gegenseite mit der ersten Parade. Er setzt sich gegen Marchon durch.
  • 3' Das Powerplay der Zuger stark, wenn auch ohne Torerfolg.
  • 3' Kloten komplett.
  • 2' Klingberg und Roe beide mit guten Gelegenheiten für die Zuger Führung. Beide scheitern mit ihrer Direktabnahme.
  • 1' Nach 27s bereits die erste Strafe. Santala muss 2min wegen Behinderung raus.
  • 1' Das Spiel läuft. Bullygewinn für Kloten.
  • 0' Das Spiel geht gleich los. Die Spieler stehen bereits auf dem Eis. Gleich wirft der Schiedsrichter den Punk ein.
  • 0' Überraschenderweise steht am heutigen Abend Sandro Aeschlimann im Tor.
  • 0' Beim EHC Kloten fehlen Egli Dominik (27), Back Rene (34), Bieber Matthias (44), Weber Serge (62), Lemm Romano (67), Bircher Alain (86), Bader Thierry (97)
  • 0' Beim EVZ fehlen Thiry Thomas (17), Stalberg Viktor (25), Geisser Tobias (42), Martschini Lino (46), Helbling Timo (56), Forrer Sandro (71), Grossmann Robin (77)
  • 0' Anbei die Aufstellungen der heutigen Partie.
  • 0' Der EVZ empfängt heute Abend Schlusslicht EHC Kloten. Es gäbe einige Gründe, den heutigen Gegner zu unterschätzen. Der EHC Kloten liegt abgeschlagen am Tabellenende, die Chancen auf eine Playoff-Teilnahme sind bald nur noch theoretischer Natur. Obwohl die Punkteausbeute pro Spiel seit dem Trainerwechsel vom trockenen Finnen Pekka Tirkkonen zum emotionalen Kevin Schläpfer von 0.68 auf 0.92 gestiegen ist, beträgt der Rückstand auf die Playoff-Plätze bereits 18 Punkte. Nach 30 Spielen haben die Flieger nur 24 Punkte auf dem Konto - das ist genau die Hälfte der 48 Punkte, welche der EVZ mit dem gestrigen 4:3-Penaltysieg in Genf (und mit einem Spiel weniger) gesammelt hat. Kloten hat am wenigstens Tore geschossen, am zweitmeisten kassiert und ist das schlechteste Heim- und Auswärtsteam der Liga. Die Zuger sind jedoch gewillt, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und mit einem weiteren Heimsieg ihre Position in der vorderen Ranglistenhälfte zu festigen. Sie wissen, was den ZSC Lions passiert ist, die am letzten Samstag gegen Kloten nach einer blutleeren Vorstellung im Hallenstadion 1:5 untergegangen sind. Und sie erinnern sich ganz bestimmt noch an das letzte Aufeinandertreffen mit dem heutigen Gegner am 25. Oktober in Kloten, als sie nach 40 Minuten 3:1 in Führung lagen und im letzten Drittel die Konzentration und als Folge davon in der Verlängerung auch noch das Spiel verloren haben. Das entscheidende Tor erzielte damals Rückkehrer Tommi Santala. Der 38-jährige Finne bildet zusammen mit den Nationalstürmern Denis Hollenstein und Vincent Praplan auch heute die stärkste Angriffswaffe Klotens. An Selbstbewusstsein wird es dem EVZ nicht fehlen. Die Form stimmt: Von den letzten neun Meisterschaftsspielen hat das Team von Harold Kreis sechs gewonnen. Das spricht für Stabilität und konzentrierte Defensivarbeit - trotz zahlreichen Absenzen, die auch heute fast das halbe Matchblatt füllen: Robin Grossmann, Timo Helbling und Lino Martschini sind verletzt, Viktor Stalberg (Schweden), Tobias Geisser und Victor Oejdemark (beide U20) sind mit den Nationalteams unterwegs. Dominik Schlumpf (gleich als Torschütze) und Sven Senteler gaben gestern in Genf ein erfolgreiches Comeback, der für Stalberg eingesetzte Kanadier Josh Holden war mit dem entscheidenden Penalty sogar der Matchwinner. Bei Kloten fehlen heute die verletzten René Back, Alain Bircher, Serge Weber, Matthias Bieber und Romano Lemm sowie die U20-Nationalspieler Dominik Egli und Thierry Bader. Garrett Roe ist heute übrigens nicht nur Topscorer des EVZ. Zusammen mit Dustin Jeffrey liegt er auch an der Spitze der National League! Beide haben 34 Scorerpunkte auf dem Konto.
refresh