Live Ticker

Dienstag, 16.01.2018, 19.45 Uhr

2 : 1

0 : 0 / 1 : 1 / 0 : 0 / 1 : 0

Zuschauerzahl: 6448
Schiedsrichter: Alessandro Dipietro (71) , Tobias Wehrli (77)
Linesmen: Franco Castelli (31) , Peter Küng (7)
BOSSARD Arena, 6303 Zug

Torübersicht

  • 64:07 Carl Klingberg
    Viktor Stalberg
  • 32:59 Matthias Rossi
    Yannick Rathgeb
  • 30:49 Dominik Schlumpf
    Reto Suri

Strafenübersicht

  • 63:17 Garrett Roe
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 63:17 Garrett Roe
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 62:24 Andrey Bykov
    (Beinstellen - 2 min)
  • 31:38 Reto Suri
    (Haken - 2 min)
  • 28:53 Matthias Rossi
    (Stockschlag - 2 min)
  • 27:15 Timo Helbling
    (Übertriebene Härte - 2 min)

EV Zug vs. HC Fribourg-Gottéron

  • 65' Ganz schön viel Wildwest in den letzten Minuten und in der Overtime, aber der EVZ kann den Sieg doch noch eintüten und sich so für die Niederlage am Samstag revanchieren. Die besten Spieler: #33 Barry Brust (Gottéron) und #18 Dominik Schlumpf (EVZ). Für den EVZ geht es am Freitag zuhause gegen den HC Ambri-Piotta weiter. Danke fürs Mitlesen, guet Nacht mitenand!
  • 65' #48 Carl Klingberg entscheidet die Partie auf Pass von #25 Viktor Stalberg!
  • 65' TOOOOOOOR für den EVZ!
  • 64' Es sind sogar 2+2 Minuten gegen Garett Roe. Hoher Stock und Cross-Check. Da hat sich der Zuger Topskorer den dümmsten Moment ausgesucht. Bilanz: Für 1:08 Minuten wird 3 gegen 3 gespielt, dann Fribourg in Überzahl.
  • 64' Unglaublich. Topskorer Garett Roe erhält eine Strafe. Wofür wird gerade noch besprochen.
  • 63' Bully vor Barry Brust. 25 Sekunden Strafe sind bereits wieder rum.
  • 63' Zwei Strafminuten gegen #89 Andrey Bykov wegen Beinstellen. Für zwei Minuten darf Zug jetzt also mit 4 gegen 3 spielen. Jetzt MUSS die Entscheidung her! Findet auch Harold Kreis und nimmt sein Timeout für letzte Instruktionen.
  • 63' Stalberg wird mustergültig freigespielt von Diaz, aber Brust hält.
  • 62' Stephan mit einem weiteren Big Save!
  • 62' Jetzt kommt Martschini für Roe.
  • 62' Alatalo, Suri und der nimmermüde Roe jetzt auf dem Eis.
  • 62' Schlumpf verhindert eine 3 gegen 1 Situation, das war knapp!
  • 61' Roes Schuss wird im letzten Moment abgelenkt, Bully vor Brust. Zug jetzt mit McIntyre, Klingberg und Schlumpf.
  • 61' Stalberg lässt sich überlaufen, aber Stephan kann parieren.
  • 61' Diaz, Stalberg und Roe beginnen für den EVZ.
  • 60' Die reguläre Spielzeit ist durch. Erst in den letzten zwei drei Minuten hat der EVZ mit Vehemenz auf den Sieg gedrückt – zu spät für drei Punkte. In wenigen Augenblicken geht es weiter mit der Overtime.
  • 60' Diaz mit einem Knaller von der blauen Linie, aber Brust hält, ohne einen Nachschuss zuzulassen. Es gibt ein letztes Bully in der Fribourger Zone, 11 Sekunden noch.
  • 60' Senteler scheitert an Brust. Etwas mehr als 50 Sekunden dauert das dritte Drittel noch.
  • 59' Mitten in die Zuger Druckphase Gottéron mit einem Konter inklusive Lattenschuss!
  • 58' Wieder scheitert Alatalo, diesmal mit einem Buebetrickli. Das war knapp!
  • 57' Wieder die Zuger im Vorwärtsgang. Das Heimteam versuchts jetzt mit der Brechstange.
  • 56' Senteler verzögert geschickt, bis seine Sturmkollegen aufgerückt sind, aber Brust klärt den Abschluss mit dem Beinschoner.
  • 55' Alatalos Knaller von der blauen Linie zischt über die Latte.
  • 53' Garett Roe steht nun bei gefühlt jedem zweiten Wechsel auf dem Eis. Er ist es auch, der noch am ehesten Torgefahr ausstrahlt.
  • 52' Der EVZ weiterhin bemüht, aber noch fehlen die zwingenden Torchancen.
  • 51' Fribourg jetzt am Drücker, schliesslich kann Roe befreien.
  • 50' Jetzt kommt hier wieder mehr Tempo auf und sofort kommt auch etwas Stimmung in die Bude.
  • 49' McIntyre versuchts auch mit einem abgefälschten Schuss, aber auch er hat keinen Erfolg.
  • 48' Klingberg Backhand, aber Brust hält auch den.
  • 48' Guter Ablenker von Roe, aber irgendwie wollen die heute nicht so recht.
  • 48' Die Zuger jtzt mit einer Druckphase, Fribourg hat Mühe sich zu lösen.
  • 46' Die Zuschauer werden langsam ungeduldig. Die beiden Teams liefern sich hier gerade einen Fehlpass-Wettbewerb. Dabei gibt es bisher leichte Vorteile für Fribourg.
  • 46' Icing, Bully vor Barry Brust.
  • 45' Die Paradelinie mit Roe und Martschini im Angriff, aber wieder ein Fehlpass.
  • 44' Zug ist jetzt deutlich mehr im Scheibenbesitz, aber Fribourg verteidigt aggressiv – und bisher erfolgreich.
  • 43' 6448 gut gezählte Fans sind gekommen, um sich die Partie anzusehen, die jetzt vor allem von der Spannung lebt. Seit Spielhälfte agieren die Teams zunehmen unpräzis und das Spiel ist dadurch ziemlich zerfahren.
  • 43' Senteler und Zehnder fräsen da wieder mal die Bande hinter dem Fribourger Tor entlang, aber keine Torgefahr.
  • 42' Suri tankt sich durch, landet aber im Offside.
  • 42' Es gibt Bully in der Zuger Zone.
  • 41' Fribourg auch diesmal wieder mit dem besseren Start. Stephan ist ein erstes Mal gefordert.
  • 41' Weiter im Text!
  • 40' Das Mitteldrittel ist zu Ende. Unentschieden auch nach 40 Minuten. Das geht nach wie vor in Ordnung so. Ein spannendes Schlussdrittel steht bevor!
  • 40' Ein Rückpass von Roe findet keinen Abnehmer.
  • 39' Viel Geplänkel in der Mittelzone jetzt, die Teams bringen wenig koordinierte Aktionen zustande.
  • 37' Dann wieder so ein Ausflug, für die Barry Brust vor allem bei den eigenen Fans so gefürchtet ist. Alles nochmal gut gegangen, die Zuger können nicht profitieren.
  • 37' Das nächste Icing und damit wieder Bully im Verteidigungsdrittel der Freiburger.
  • 36' Barry Brust pflückt einen Schuss von Stalberg spektakulär aus der Luft.
  • 35' Da wartet Reto Suri zu lange und lässt sich die Scheibe noch vom Stock nehmen. Schade!
  • 33' Klassischer Abstauber von #46 Matthias Rossi nach dem Stephan den Schuss von #27 Yannick Rathgeb noch pariert hatte.
  • 33' Tor für Gottéron. Diesmal konnte auch Stephan nichts mehr ausrichten.
  • 33' Immer noch, immer und immer wieder Tobias Stephan! Wieder eine klasse Parade vom Zuger Goalie! Die Hälfte der Strafe ist durch.
  • 33' Die Fribourger Formation steht.
  • 32' Zwei Strafminuten gegen #26 Reto Suri wegen Haken.
  • 32' Meine Güte Tobias Stephan! Wieder liefert der Zuger Goalie eine Weltklasse-Parade und kratzt die Scheibe mit dem Stock noch vor der Linie!
  • 32' Bully vor Barry Brust – der EVZ setzt gleich nach.
  • 31' Das erste Zuger Tor seit viereinhalb Dritteln Eishockey kommt genau richtig! #18 Dominik Schlumpf reagiert am schnellsten und bringt einen Abpraller nach einem Schuss von #26 Reto Suri im Kasten unter.
  • 31' NA ALSO! TOOOR für den EVZ!
  • 30' Bisher läuft nicht viel zusammen. Nur noch 19 Sekunden mit 5 gegen 4 bleiben dem EVZ.
  • 30' Klasse zurückgelegt auf Stalberg, aber der bleibt hängen. Neuer Anlauf.
  • 30' Zug komplett und in Überzahl für etwas mehr als anderthalb Minuten.
  • 29' Damit stehen noch 22 Sekunden 4 gegen 4 auf der Uhr, danach kommt der EVZ zu einem verkürzten Powerplay.
  • 29' Zwei Strafminuten gegen #46 Matthias Rossi wegen Stockschlag.
  • 29' Suri verpasst die Scheibe und damit Chance auf einen Shorthander. Das wäre heiss geworden dort vor Barry Brust.
  • 28' Der EVZ befreit ein erstes Mal. Clever gemacht von Morant.
  • 28' Zwei Strafminuten für #56 Timo Helbling wegen übertriebener Härte.
  • 28' Harter Check an Sandro Forrer, danach setzt Timo Helbling zur Racheaktion an. Das gibt die erste Strafe gegen den EVZ.
  • 26' Stephan pariert einen Schuss aus spitzem Winkel. Es ist definitiv ein 0:0 der unterhaltsameren Sorte, die beiden Goalies liefern sich hier ein hochstehendes Privatduell.
  • 26' Klingberg hätte das ändern müssen! Aber er verzieht unbedrängt. Kurz darauf kann Suri abschliessen, scheitert aber ebenfalls.
  • 25' Stephan hält einen Schuss auf sein Tor ohne Probleme. Schon 25 Minuten gespielt und immer noch gähnende Leere auf dem offiziellen Matchtelegramm.
  • 25' Schöner Ablenker von Roe vor dem Tor, aber Brust macht dicht.
  • 24' Stalberg mit dem Handgelenkschuss, Brust ist zur Stelle.
  • 24' Sandro Forrer wird im letzten Moment noch abgedrängt.
  • 23' Wie schon im ersten Drittel erwischt Fribourg den etwas besseren Start.
  • 23' Bully vor Barry Brust.
  • 23' Geisser drängt den Freiburger Flügel ab. Gut gemacht vom jungen Verteidiger.
  • 22' Stephan vereitelt eine Chance von Laurent Meunier.
  • 21' Nach einem schlechten Wechsel kommt Fribourg gefährlich vors Tor, aber die Verteidiger räumen rechtzeitig ab.
  • 21' Der Puck ist eingeworfen, Gottéron gewinnt das Bully.
  • 20' Die Spieler sind bereit fürs Mitteldrittel.
  • 20' Pause! Ein animiertes Drittel endet durchaus gerecht mit Unentschieden. Tore und Strafen sind bisher Fehlanzeige, aber das dürfte hier nicht mehr lange dauern – sowohl beim einen als auch beim anderen.
  • 20' Stalberg bekommt die Scheibe in den Slot serviert, wird aber contre-pied erwischt und bringt keinen gezielten Abschluss mehr zustande.
  • 19' John Fritsche lässt da Helbling stehen, scheitert aber Tobias Stephans Beinschoner.
  • 18' Brust sieht den Schuss von Johann Morant viel zu spät, wehrt aber durch gutes Stellungsspiel ab.
  • 18' Suri und McIntyre scheitern an Brust. Das war brandgefährlich!
  • 17' Fribourg kann sich wieder lösen. Guter Einsatz der vierten Zuger Formation, die da für Wirbel gesorgt hat.
  • 17' Nächster Anlauf des EVZ über Zehnder.
  • 15' Helblings Schuss wirds Hintertornetz abgelenkt. Fazit der letzten fünf Minuten: Zug musste mehr tun – und Zug tut jetzt mehr.
  • 14' Das nächste Bully vor Barry Brust.
  • 14' Klingberg versuchts aus der zweiten Reihe, Brust kann die Scheibe blockieren.
  • 13' Martschini kommt einen Sekundenbruchteil zu spät für einen Ablenker.
  • 12' Tobi Stephan mit einem Save fürs Karriere-Highlightvideo! Wahnsinn!
  • 12' Da war das Tor für einen Moment leer, aber die Zuger Verteidiger klären. Zug muss wieder mehr tun, Gottéron wird gerade von Sekunde zu Sekunde stärker.
  • 11' Das war knapp, da wäre Stephan nicht mehr rangekommen. Aber der Abschluss von Mottet segelt am Pfosten vorbei.
  • 10' Bykov kommt mit etwas Glück an die Scheibe, scheitert aber an Stephan.
  • 9' Zehnder sichert ab für Helbling, alles unter Kontrolle bei diesem Gegenstossversuch der Drachen.
  • 9' Bully in der Freiburger Zone.
  • 8' Es ist eine muntere Partie bisher, der EVZ hat bereits einige gute Torchancen gehabt, leider aber alle ausgelassen.
  • 8' Die Zuger laufen ins Offside.
  • 8' Roe und Co. etwas zu verspielt, Fribourg kann klären.
  • 7' Caryl Neuenschwander mit einer Direktabnahme aus der Luft, aber knapp neben das Tor.
  • 6' Im Gegenzug gibts eine gute Chance für Gottéron. Es ist was los hier!
  • 6' Senteler scheitert aus bester Position!
  • 6' Dann kann Carl Klingberg ganz alleine losziehen, aber er scheitert am Fribourger Goalie. Wenig später gleich noch ein guter Zuger Abschluss. Es gibt Bully in der Zone der Gäste.
  • 5' Zug hat die Sache inzwischen gut unter Kontrolle. Wirklich gefährlich wurde es allerdings noch vor keinem der beiden Tore.
  • 4' Gefährlicher Abschluss, beinahe der Ablenker, aber Brust kann klären.
  • 3' Gottéron-Goalie Barry Brust verliert die Scheibe hinter dem Tor, aber der Pass in den Slot ist zu ungenau.
  • 2' Helblings Schuss von der blauen Linie kommt nicht durch.
  • 2' Krachender Check von Suri. Zug ist in der Partie angekommen.
  • 1' Gute Chanve für Holos, aber Stephan ist auf dem Posten.
  • 1' Das Spiel läuft, Gottéron gleich im Vorwärtsgang.
  • 0' Die Spieler sind bereit, in wenigen Augenblicken steigt die Partie!
  • 0' Der Tag der Retourkutsche! Herzlich willkommen aus der BOSSARD Arena zur heutigen Partie zwischen Zug und Fribourg-Gottéron. Ganz nach dem Motto "lieber einmal 6:0 verlieren als 6 mal 1:0" geht der EVZ heute ans Werk. Mit einem Sieg in diesem Spiel würde die Kanterniederlage in Fribourg eher in der Katetorie Betriebsunfall gesehen werden – genau darum wird es dem Team von Harold Kreis heute Abend gehen.
  • 0' Der EVZ empfängt heute Abend den HC Fribourg-Gottéron in der BOSSARD Arena. Das Motto für das nächste EVZ-Heimspiel ist klar: Revanche ist angesagt – die 0:6-Niederlage vom Samstag in Fribourg können und wollen die Zuger nicht auf sich sitzen lassen! Das Resultat macht auch klar, wo der Hebel im „Rückspiel“ angesetzt werden muss: In der Defensivarbeit, die notabene schon im letzten Heimspiel gegen Fribourg mangelhaft war, als der EVZ ebenfalls sechs Tore kassierte (4:6). Es war das Ende der Erfolgsserie gegen diesen Gegner, der zuvor 9x hintereinander in die Knie gezwungen worden war! Trotz der ersten Niederlage nach 6 Meisterschaftssiegen liegt der EVZ in der Tabelle aber immer noch auf Platz 2 - 10 Punkte vor Fribourg auf Platz 7. Und eine andere Serie hat ja noch Bestand: Die letzten drei Heimspiele gegen Lausanne (6:3), Davos (5:1) und (Biel 5:4 n.V.) haben die Zuger gewonnen. Die Erfolgsserie vor eigenem Publikum soll am Dienstag fortgesetzt werden, auch wenn neben dem rekonvaleszenten Robin Grossmann zwei Spieler gesperrt sind: Nolan Diem sitzt seine dritte und letzte Sperre ab, Dominic Lammer ist wegen eines Stockschlags gegen Yannick Rathgeb am Samstag für das Spiel am Dienstag gesperrt. Die Fribourger haben am Sonntag in Kloten 2:1 nach Penaltyschiessen gewonnen und ihre Erfolgsserie auf 4 Siege ausgedehnt. Neben Leitfigur Julien Sprunger (Hirnerschütterung) fehlen am Dienstag ebenfalls zwei Spieler wegen Sperren: Verteidiger Ralph Stalder wurde für einen Check gegen den Kopf von Klotens Denis Hollenstein für 1 Spiel gesperrt. Der Amerikaner Jim Slater, der zweitbeste Scorer nach dem Tschechen Roman Cervenka, kassierte für seinen Check gegen den Kopf von Lino Martschini am Samstag 2 Spielsperren.
refresh