Live Ticker

Dienstag, 23.01.2018, 19.45 Uhr

3 : 1

2 : 0 / 1 : 1 / 0 : 0

Zuschauerzahl: 6762
Schiedsrichter: Didier Massy (22) , Ken Mollard (80)
Linesmen: Franco Castelli (31) , Stany Gnemmi (81)
BOSSARD Arena, 6303 Zug

Torübersicht

  • 24:29 Pius Suter
    Patrick Geering
  • 22:04 David McIntyre
    Viktor Stalberg
  • 18:10 Reto Suri
    David McIntyre, Carl Klingberg
  • 08:36 Raphael Diaz
    Carl Klingberg

Strafenübersicht

  • 49:29 Dominik Schlumpf
    (Halten - 2 min)
  • 22:53 Dominik Schlumpf
    (Behinderung - 2 min)
  • 20:27 Fredrik Pettersson
    (Hoher Stock - 2 min)

EV Zug vs. ZSC Lions

  • 60' Nach einem starken ersten Drittel kam der EVZ im zweiten Abschnitt unter Druck, konnte seinen Vorsprung aber halten. Mit einer abgeklärten Teamleistung brachte Blauweiss den Sieg schliesslich ins Trockene. Wichtige Punkte im Kampf um die vorderen Play-off-Plätze! Best Players sind #7 David McIntyre (Zug) und #44 Pius Suter (ZSC). Für den EVZ geht es am kommenden Freitag auswärts gegen den EHC Kloten weiter. Vielen Dank fürs Mitlesen, guet Nacht mitenand!
  • 60' Das Spiel ist aus! Der EVZ schlägt die ZSC Lions mit 3:1!
  • 60' Stalberg spielt die Scheibe raus! 20 Sekunden.
  • 60' Eine Minute noch. Der Z drückt aber die ganz gefährlichen Chancen waren noch nicht dabei.
  • 59' Holden putzt die Scheibe aus dem Slot. Es gibt Bully vor Stephan. Schlegel noch immer draussen.
  • 58' Suri scheitert mit einem Breakaway, Schlegel im Anschluss aus dem Tor.
  • 58' Lammer scheitert mit einem Schuss. Aber Zug bleibt in Scheibenbesitz.
  • 58' Bully vor Tobias Stephan. Wann zieht Hans Kossmann den letzten Joker und nimmt seinen Goalie vom Eis?
  • 57' Die Checker-Formation um Schnyder holt wertvolle Sekunden heraus.
  • 56' Die Fans peitschen den EVZ nochmals noch vorne.
  • 56' Stalberg wird ausgehebelt, aber keine Strafe.
  • 55' Senteler kann einen Konter fahren, wird aber abgedrängt.
  • 54' Der EVZ verteidigt seine Führung weiterhin ohne gröbere Unsicherheiten. Der Z tut sich schwer, in Abschlusspositionen zu kommen.
  • 52' Das war wichtig! Ein Anschlusstreffer hätte hier nochmal Feuer in die Bude gebracht. So aber führt der EVZ nach wie vor mit zwei Längen Vorsprung.
  • 52' Schnyder spielt die Scheibe raus! Zug komplett.
  • 51' Offside ZSC. 30 Sekunden Unterzahl noch.
  • 51' Es gibt Bully in der neutralen Zone. Dieser Shift dauerte über eine Minute, durchatmen! Kämpfen, Zuger!
  • 50' Zwei Strafminuten gegen #18 Dominik Schlumpf wegen Haltens. Das wird jetzt heikel.
  • 49' Tor verschoben, es gibt Bully in der neutralen Zone. Ein Zürcher hatte Diem da in die Torumrandung befördert.
  • 48' Bully vor Schlegel. Der EVZ macht nun wieder eine deutlich bessere Falle als im Mitteldrittel. Es ist wieder mehr Tempo und Zug vors Tor im Spiel der Zuger.
  • 47' Schlegel behändigt Sentelers Abschluss im Nachfassen.
  • 47' Geisser zieht drüber.
  • 47' Bully vor Niklas Schlegel nach einem Handpass.
  • 46' Stalberg scheitert um Haaresbreite! Das war richtig klasse herausgespielt, aber die Krönung hat gefehlt.
  • 45' McIntyre scheitert aus spitzem Winkel.
  • 44' Suri scheitert an Schlegel. Der EVZ macht das bisher ganz gut und hält das Geschehen vom eigenen Tor fern. Ein vierter Treffer würde natürlich helfen für das Nervenkostüm.
  • 43' Kast mit einem schnellen Gegenstoss und aus dem Hinterhalt kommt der EVZ gefährlich zum Abschluss.
  • 42' Schlumpf verschätzt sich und Stephan muss ausbügeln.
  • 41' Geschickt verzögert von Klingberg, aber Holden kann nicht wunschgemäss übernehmen.
  • 41' Der Z gewinnt das Anspiel.
  • 40' Weiter gehts, die Teams stellen sich auf zum Bully.
  • 40' Schlumpf läuft Wick noch die Scheibe ab, dann ist Pause. Das Mitteldrittel gehörte dem ZSC, aber der EVZ hält seinen Zweitorevorsprung auf der Anzeigetafel. Das verspricht ein spannendes Schlussdrittel, denn der Z ist hier noch lange nicht geschlagen.
  • 40' Alatalos Schuss wird noch abgelenkt, allerdings knapp neben den Pfosten.
  • 39' Etwas mehr als anderthalb Minuten dauert der Mittelabschnitt noch.
  • 38' Stalberg verpasst ein etwas ungenaues Zuspiel am langen Pfosten.
  • 37' Durch einen Prellpuck kommt Roman Wick allein vor Stephan in Puckbesitz, aber die Zuger stören im letzten Moment entscheidend.
  • 37' Es gibt Bully vor Stephan nach einem Icing.
  • 35' Diem scheitert freistehend aus dem Slot!
  • 34' Kein Tor, weiter gehts!
  • 34' Das war ein spezieller Aufreger gerade! Tobias Stephan lässt einen harmlosen Schuss passieren, allerdings scheint eine Offsideposition vorausgegangen zu sein. Die Schiedsrichter besprechen sich mit den Teamcaptains.
  • 34' Klingberg mit einem Slapshot, aber der kommt nicht ganz durch.
  • 34' Die letzten zehn Minuten gehörten dem ZSC. Die Zuger tun sich schwer, ein sauberes Offensivspiel aufzuziehen und kommen meist nur zu Konterangriffen.
  • 33' Das Geschehen hat sich nun wieder beruhigt, beide Teams neutralisieren sich weitgehend in der neutralen Zone.
  • 31' Gleich zweimal hintereinander ein gefährlicher Ablenker, aber noch halten die Zuger dicht.
  • 31' Wieder ein gefährlicher Angriff der Gäste. Stephan wehrt ab, aber lange kann das nicht mehr gutgehen. Es muss wieder mehr kommen vom Heimteam.
  • 31' Der EVZ kommt jetzt etwas unter Druck und muss sich wieder mehr bewegen.
  • 30' Stephan blockiert die Scheibe und beruhigt die Szenerie etwas. Weiser Entscheid.
  • 29' Stephan am Boden, aber nicht geschlagen! Mit seinen Vorderleuten wehrt er sich erfolgreich in Extremis gegen den Anschlusstreffer. Es ist jetzt mächtig was los hier.
  • 28' Da wäre der Zürcher Import Vey Linden beinahe erfolgreich gewesen, aber er verzieht knapp.
  • 28' Stalbergs Abschluss geht am Tor vorbei.
  • 27' Das hätte eigentlich der vierte Zuger Treffer sein MÜSSEN! Schlegel kriegt sich da irgendwie noch zwischen Puck und Torlinie.
  • 27' Offside ZSC.
  • 26' Geissers Schuss wird geblockt.
  • 26' Senteler mit dem Ablenker, aber Schlegel pariert.
  • 25' Da fällt der Treffer doch noch. Der Z ist auf dem Scoreboard angekommen. #44 Pius Suter trifft auf Pass von #4 Patrick Geering.
  • 25' Tor für die ZSC Lions.
  • 25' Pettersson trifft nur das Aussennetz.
  • 24' Zug befreit ein erstes Mal.
  • 23' Harte Charge von #18 Dominik Schlumpf, das gibt zwei Strafminuten wegen Behinderung.
  • 23' Lukas Flüeler überlässt seinen Platz im Tor der Zürcher Niklas Schlegel.
  • 23' Der Assist kam von Topskorer Viktor Stalberg.
  • 23' #7 David McIntyre trifft doch noch, nachdem er sich durch die Zürcher Box geschmuggelt hatte! Klasse gemacht!
  • 23' TOOOOR für den EVZ!
  • 22' McIntyre verzieht knapp drüber! Gute Chance für die Zuger und das Powerplay steht bereits wieder.
  • 22' Diaz mit einem Knaller von der blauen Linie, aber Flüeler hält.
  • 21' Die Formation steht,
  • 21' Das gibt die erste Strafe der Partie. ZSC-Topskorer Fredrik Pettersson trifft Morant am Kopf und muss wegen hohem Stock für zwei Minuten raus.
  • 21' Das Mitteldrittel läuft, Zug gewinnt das Eröffnungsbully.
  • 20' Die Teams sind zurück auf dem Eis, gleich geht es weiter!
  • 20' Pause! Zwar kam der Z etwas besser in die Partie in den letzten Minuten, aber das Tor schiesst dann doch der EVZ. Gemessen an den Chancen ist die Führung verdient. Wir sind gespannt auf das Mitteldrittel!
  • 20' Letzte Minute im ersten Abschnitt.
  • 19' Torschütze: #26 Reto Suri auf Pass von #7 David McIntyre und #46 Lino Martschini.
  • 19' Zuerst noch der Aufschrei der Enttäuschung, weil Martschini die Scheibe an die Latte setzt, nur Sekunden später dann aber der Torjubel!
  • 19' TOOOOOR für den EVZ!
  • 18' Schnyder macht das beste aus einem langen Shift und holt ein Bully im Zürcher Drittel heraus.
  • 17' Auf der anderen Seite die Zürcher mit ihrer bisher besten Möglichkeit! Aber Stephan ist auf dem Posten und macht die nahe Ecke zu.
  • 16' Stalberg scheitert knapp nach einem Zuckerpässchen von Josh Holden.
  • 16' Bully vor Tobias Stephan.
  • 15' Suris Querpass wird abgefangen. Schade, da stand McIntyre ganz frei.
  • 15' Gefährlicher Abschluss der Lions nach einem schnellen Gegenstoss, aber Stephans Fanghand schnappt blitzschnell zu.
  • 14' Diem mit letztem Einsatz, aber die Zürcher fangen seinen Pass dennoch ab. Guter Einsatz der Linie mit Diem, Lammer und Senteler.
  • 13' Stephan wieder einmal mit einer Parade. Alles bombensicher beim Zuger Schlussmann.
  • 13' Martschini und Stalberg wirbeln da im Zürcher Drittel, aber letztlich können die Lions befreien.
  • 12' Der ZSC ist bemüht um eine Reaktion, aber die Zuger sind hier weiterhin spielbestimmend.
  • 10' Die Zürcher mit einem Konter, aber die Zuger Verteidigung passt auf.
  • 9' Da sah Lukas Flüeler jetzt nicht gut aus. #1 erwischt den #16 Raphael Diaz erwischt den Zürcher Hüter von der blauen Linie. Der Pass kam von #48 Carl Klingberg. Auch wenn das Tor etwas kurios war: Die Führung ist hochverdient.
  • 9' TOOOOOR für den EVZ!
  • 9' Geisser mit einer Unkonzentriertheit und prompt kommen die Lions zu einem Abschluss. Stephan hält sicher.
  • 8' Die Schlinge zieht sich langsam zu. Nur: Bald muss der EVZ seine Chancen auch mal in etwas Zählbares ummünzen.
  • 7' WIE hat er den noch gekratzt? Flüeler mit einem unglaublichen Save!
  • 6' Grossartige Übersicht von Suri, aber McIntyre verpasst! Und Klingberg zieht mit der zweiten Welle drüber. Der EVZ macht jetzt mächtig Dampf!
  • 6' Kast mit dem Ablenkungsversuch direkt vor Flüeler, doch der greift sicher zu. Und es gibt...mal wieder Bully vor Flüeler.
  • 5' Senteler scheitert nur ganz knapp an Schlegel, toller Angriff der Zuger! Wenig später kommt auch noch Lammer zum Abschluss. Nächstes Bully vor Flüeler.
  • 5' Munterer Beginn in diese Partie. Die beiden Teams gehen ein hohes Tempo.
  • 4' Klasse gemacht von McIntyre, beinahe hätte er da Flüeler ausgetrickst. Wieder Bully in der Zone der Gäste.
  • 4' Morants Schuss von der blauen Linie geht nebens Tor.
  • 4' Icing, Bully vor ZSC-Goalie Lukas Flüeler.
  • 3' Der ZSC kann sich in der Zuger Zone festbeissen, aber ausser ein paar Kreisen in den Ecken lassen die Zuger nichts zu.
  • 2' Tobias Stephan geht auf Nummer sicher und hält einen harmlosen Schuss erstmal fest. Es gibt Bully.
  • 2' Gefährlicher Ablenker vor Stephan, aber am Tor vorbei.
  • 2' Martschini tankt sich durch, sein Schuss wird aber geblockt.
  • 1' McIntyre kommt zum Abschluss, aber knapp neben dem Tor vorbei.
  • 1' Rein ins Spiel, Zug zuerst im Vorwärtsgang.
  • 0' Die Intro-Show ist vorbei, das Licht geht wieder an und die Teams sind bereit.
  • 0' Guten Abend aus der BOSSARD Arena! Der EVZ versucht heute, seine beeindruckende Heimserie fortzusetzen. In wenigen Minuten geht es los!
  • 0' Am Dienstag empfängt der EVZ die ZSC Lions in der BOSSARD Arena. Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage am Samstag in Lugano, erst der zweiten im achten Spiel des neuen Jahres, will der EVZ seine Erfolgsserie vor dem eigenen Publikum verlängern: Sechsmal hintereinander hat er inzwischen zu Hause gewonnen und sich in der Heimrangliste auf den sechsten Platz verbessert. In der Gesamtrangliste hat sich der Kampf um die ersten vier Plätze und den Heimvorteil für den Playoff-Viertelfinal weiter zugespitzt: Zug, Lugano und Biel auf den Plätzen 2-4 sind nur durch zwei Punkte getrennt und haben sich von den ersten Verfolgern Davos und ZSC leicht abgesetzt. Von den bisherigen 42 Spielen haben die Zuger je die Hälfte (21) daheim und auswärts bestritten und auf eigenem und fremdem Eis genau gleich viele Punkte geholt (37). Die Mannschaft von Harold Kreis spielt zurzeit unabhängig vom Austragungsort konstant und erfolgreich. Das mussten auch die Zürcher erfahren, welche die beiden letzten Spiele gegen den EVZ verloren haben: 3:4 nach Penaltyschiessen am 28. November in Zug, 2:3 am 19. Dezember im Hallenstadion. Aller guten Dinge sind drei, heisst das Motto für Dienstag. Neben Robin Grossmann müssen die Zuger auch heute nochmals auf Garrett Roe verzichten. Die unter ihrem Wert klassierten ZSC Lions haben die schwedischen Trainer Hans Wallson und Lars Johansson am 29. Dezember entlassen und interimistisch bis Saisonende durch Hans Kossmann (Head Coach) und den langjährigen Zuger Nachwuchstrainer Leo Schumacher (Assistant Coach) ersetzt. Auf die nächste Saison kommt der Kanadier Serge Aubin von den Vienna Capitals mit einem Zweijahresvertrag nach Zürich. Auch unter dem Duo Kossmann/Schumacher ist den Lions die grosse Trendwende noch nicht gelungen: 4 von 7 Spielen im neuen Jahr gingen verloren, allerdings nur eines nach 60 Minuten. Im letzten Spiel am Samstag in Kloten mussten sich die Zürcher dem Schlusslicht im Penaltyschiessen geschlagen geben (3:4). Die Mannschaft beklagt zurzeit so viel Verletzungspech wie die Zuger in der ersten Saisonhälfte. Jüngstes Beispiel: Der Schwede Robert Nilsson kehrte am Freitag beim 2:1-Heimsieg gegen Biel nach zwei Monaten Verletzungspause endlich ins Team zurück und musste sein Comeback nach 48 Minuten und einem Check von Beat Forster mit einer Hirnerschütterung schon wieder abbrechen. Der ZSC-Stürmer mit den meisten Scorerpunkten pro Spiel (1.24) fällt erneut für unbestimmte Zeit aus. Positiv verlief dafür der Einstand des neuen kanadischen Stürmers Linden Vey. Der von Astana geholte drittbeste Scorer der KHL zeigte bereits im zweiten Spiel mit einem Tor und einem Assist sein Können. Vom Potenzial her sind die Zürcher nach wie vor ein Topteam und ihre besten Leistungen rufen sie normalerweise gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe ab. Nichts unterstreicht dies deutlicher als die drei Saisonsiege gegen den SC Bern. Der EVZ ist gewarnt!
refresh