Live Ticker

Freitag, 26.01.2018, 19.45 Uhr

2 : 3

0 : 1 / 1 : 1 / 1 : 1

Zuschauerzahl: 5741
Schiedsrichter: Alessandro Dipietro (71) , Didier Massy (22)
Linesmen: Cedric Borga (55) , Franco Castelli (31)
SWISS Arena, 8302 Kloten ZH

Es tickert für euch: Reto Rast

Torübersicht

  • 57:00 Tim Ramholt
    Morris Trachsler
  • 56:13 Viktor Stalberg
    Garrett Roe, Lino Martschini
  • 29:00 Marc Marchon
  • 24:51 Lino Martschini
  • 15:22 Larri Leeger
    Reto Suri, David McIntyre

Strafenübersicht

  • 48:27 Nolan Diem
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 48:27 Nolan Diem
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 34:12 Garrett Roe
    (Stockschlag - 2 min)
  • 32:33 (Zuviele Spieler auf dem Eis - 2 min)
  • 31:31 Thomas Thiry
    (Hoher Stock - 2 min)
  • 03:03 Tommi Santala
    (Haken - 2 min)

EHC Kloten vs. EV Zug

  • 60' Morgen geht es weiter in der Bossard Arena. Hoffentlich pünktlich um 19:45Uhr wird der Puck eingeworfen für die Partie zwischen dem EVZ und dem HC Geneve Servette, welches zurzeit doch sehr stürmische Zeiten durchmacht (Präsident Quennec hat heute seinen sofortigen Rücktritt bekannt gegeben). Seit dabei, entweder live vor Ort oder natürlich hier im Live Ticker. Danke fürs Mitlesen und gute Nacht.
  • 60' Wieder ein knapper Sieg gegen Kloten. Aber wer wird im April noch fragen wie der EVZ die Punkte geholt hat? Wohl keiner. Hauptsache gewonnen. Der EVZ war lange das Spielbestimmende Team, wurde aber passiv und konnte nie entscheidend vorlegen.
  • 60' Best Player heute Abend sind: #9 Garrett Roe beim EVZ und #39 Luca Boltshauser beim EHC Kloten.
  • 60' Zug gewinnt in der Swiss Arena drei wichtige Punkte!
  • 60' Die Fanghand von Stephan schnapp noch einmal zu. Noch 4 Sekunden.
  • 60' #23 Tommi Santala ganz alleine am Tor vorbei. Der Jubel bleibt den Zuschauer im Hals stecken.
  • 59' #91 Denis Hollenstein und #40 Tomi Sallinen verpassen knapp.
  • 59' Boltshauser draussen. Die Toplinie bei Kloten auf dem Eis.
  • 59' Auf der Uhr noch 1 Minute und 22 Sekunden. Kloten wohl nach dem Timeout ohne Torhüter.
  • 59' Icing EVZ. Timeout Kloten.
  • 59' Die letzten 2 Minuten laufen.
  • 57' 57:00 Tor für Kloten. Ganz unglücklich für Stephan. Die Scheibe findet irgendwie den Weg durch seine Schoner zum Anschluss. Torschütze: #6 Tim Ramhold.
  • 57' Toooor EVZ! #9 Garrett Roe spielt #25 Viktor Stalberg mustergültig an und der trifft!
  • 56' #25 Viktor Stalberg kann losziehen. Verpasst aber mit seinem Abschluss das Lattenkreuz.
  • 55' Pfostenschuss Kloten!
  • 54' Eine Unachtsamkeit von Stephan hinter dem Tor führt fast zum Ausgleich. Die Verteidiger der Zuger sind aber bereit um dazwischen zu gehen.
  • 54' #25 Viktor Stalberg setzt #8 Larri Leeger super in Szene, dieser vergisst aber die Scheibe und den Abschluss.
  • 53' #88 Sven Senteler mit einem Abschluss mit letzter Kraft. Die Stockhand von Boltshauser aber Endstation.
  • 52' #74 Johann Morant mit einer klasse Defensivleistung und ist schneller als zwei heranbrausende Klotener. Zug hält weiterhin hinten dicht.
  • 51' Zug kann befreien und ist wieder komplett.
  • 50' #91 Denis Hollenstein mit einem Energieanfall. Doch Stephan ist Sieger.
  • 49' 2-Minuten Strafe gegen #3 Nolan Diem für hohen Stock.
  • 48' Nun das erste Mal so etwas wie Emotionen nach einem Puck welcher von Stephan geblockt wird.
  • 48' #29 Vincent Praplan mit einem weiteren Pass in den Slot welcher keinen Empfänger findet.
  • 46' #19 Steve Kellenberger kann sich durchsetzen, sein Pass auf #8 Roman Schlagenhauf kommt aber nicht an.
  • 45' Zug gar passiv im Moment, wenn das nur nicht ins Auge geht.
  • 45' #26 Reto Suri mit einem Test für den Bauch von Boltshauser. Bully in der Zone von Kloten.
  • 44' #5 Mattias Bäckmann bringt die Scheibe flach vors Tor. Die Unruhe vor Stephan jedoch unbegründet.
  • 42' #8 Roman Schlagenhauft spielt die Scheibe in den Slot aber Freund und Feind verpassen sein Zuspiel.
  • 41' #91 Denis Hollenstein mit einem ganz listigen Abschluss von der Grundlinie. Stephan aber zurück aus der Pause und bereit.
  • 41' Alessandro Dipietro gibt das Spiel frei.
  • 40' Beide Teams zurück. Zeit für die dritten 20 Minuten heute Abend.
  • 40' Auch das offizielle Schussverhältnis spricht eine klare Sprache. Der EVZ schloss ganze 19 Mal ab. Im Gegenzug konnten die Klotener gerade einmal 9 Schüsse aufs Tor abgeben.
  • 40' Auch in diesem Drittel der EVZ mit Vorteilen. Doch der Vorsprung beläuft sich noch immer auf ein Tor und Eishockey bleibt wie immer unberechenbar. Jede Strafe, jeder Fehlpass kann nun in den letzten 20 Minuten entscheidend sein. Es bleibt also spannend auch für Drittel 3.
  • 40' #3 Nolan Diem scheitert mit der Pausensirene nochmals an Boltshauser. Zug weiterhin mit einer Länge Vorsprung.
  • 39' #25 Viktor Stalberg schnappt dem aufbauenden Verteidiger die Scheibe weg und lanciert #9 Garrett Roe. Dieser verpasst aber denkbar knapp.
  • 38' #8 Roman Schlagenhauf aus einem Gestocher mit einer Chance, welche aber ebenfalls von Stephan vereitelt wird.
  • 38' #6 Tim Ramhold mit einem verdeckten Schuss. Doch die Fanghand von Stephan schnappt zu.
  • 37' Erste Pfiffe im Publikum nach einer Fehlpassorgie der Klotener.
  • 37' Ein Powerplay ohne Höhepunkt geht zu Ende. Zug komplett.
  • 35' EHC Kloten komplett.
  • 35' Der Schuss von #40 Tomi Sallinen noch im entscheidenden Moment vom Zuger Verteidiger abgelenkt. Bully vor Stephan.
  • 35' Noch für 22 Sekunden 4 gegen 4 Feldspieler.
  • 35' 2-Minuten gegen #9 Garrett Roe für Stockschlag.
  • 34' #29 Vincent Praplan darf auch auf der Zuger Seite probieren, schiesst aber am Tor vorbei.
  • 33' #22 Santeri Alatalo zeigt seine Tänzerqualitäten und spielt die Klotener schwindlig. Aber Bolthausers Stockhand ist Endstation.
  • 33' Dumme Strafe gegen Kloten. 2-Minuten für zu viele Spieler auf dem Eis.
  • 33' Zug kann bereits zum zweiten Mal die Scheibe aus dem Drittel spielen und Kloten muss neu anfangen.
  • 32' 2-Minuten Strafe gegen #17 Thomas Thiry für hohen Stock. Powerplay Kloten.
  • 31' Unordnung in der Zuger Defensive, die Klotener wittern nun ihre Chance.
  • 30' Was war denn das? Plötzlich ein Klotener alleine vor Stephan. Doch der Schlussmann der Zuger behält die Übersicht.
  • 29' Aber es kommt anders. Tor Kloten. Der Ex-Zuger #87 Marc Marchon trifft zum Anschluss.
  • 29' #57 Fabian Schnyder mit einem einhändigen Ablenker. Das hätte gut und gerne das 3-0 sein können.
  • 29' #39 Luca Boltshauser bleibt Sieger in diesem Penaltyduell.
  • 29' #25 Viktor Stalberg läuft los und wird gefoult. Penalty!
  • 28' #40 Tomi Sallinen mit zwei Chancen zum Abschluss. #94 Tim Bozon bleibt dann aber liegen. Pfeiffkonzert und Bozon verschwindet in der Kabine.
  • 27' #16 Raphael Diaz verpasst mit seinem Schuss.
  • 27' Starke Aktion von #3 Nolan Diem. Er tankt sich durch, wird von zwei Verteidiger in die Zange genommen und holt sich den Puck zurück. Leider findet der Puck den Weg Richtung Tor nicht.
  • 26' #29 Vincent Praplan prüft Stephan in der nahen Ecke.
  • 25' Toooorr EVZ!!! #46 Lino Martschini bremst, hat Platz und trifft!
  • 25' #9 Garrett Roe ganz frech. Schuss direkt aus dem Bully. Boltshauser bereit.
  • 25' Zug mit #48 Carl Klingberg im Angriff. Bully vor Boltshauser.
  • 24' Die Zuger stören früh, dass verlangsamt die Auslösung der Klotener enorm.
  • 22' #19 Timothy Kast kommt ebenfalls nicht an Boltshauser vorbei.
  • 22' #25 Viktor Stalberg prüft Boltshauser mit einem flachen Abschluss.
  • 22' #23 Tommi Santala mit einem gefährlichen Abschluss, welcher aber nicht zum Erfolg führt.
  • 21' Zug gewinnt das Bully, die Scheibe geht aber zu hoch und ins Fangnetz.
  • 21' Kloten gewinnt das Bully. Ein Fehlpass und Icing. Bully vor Boltshauser.
  • 20' Das Eis gereinigt, das Horn ertönt, in 3 Minuten kann es weitergehen.
  • 20' Für alle Statistiker die mitlesen. Das Tor von #8 Larri Leeger war also das erste Tor nach 136 Tor-losen Auswärtsminuten für den EVZ.
  • 20' Der EVZ führt und das nicht ganz unverdient. Auch das offizielle Torschussverhältnis zeigt einen Vorsprung von 5 Abschlüssen. Es bleibt also spannend. Die Zuger zwar mit Oberhand. Doch jeder weiss es, ein Tor und alles sieht wieder anders aus. Bis bald in Drittel Nummer 2 hier in der Swiss Arena.
  • 20' Pause in der Swiss Arena. Der EVZ führt gegen den EHC Kloten mit einem Tor Vorsprung.
  • 20' #57 Fabian Schnyder bringt die Scheibe vors Tor. Dort verpasst jedoch #42 Tobias Geisser knapp.
  • 19' Die Linie um Hollenstein, Santala und Praplan geben in ihren Einsätzen kräftig Gas. Die Zuger immer und immer wieder in der Defensive gefragt.
  • 18' #48 Carl Klingberg muss sich erneut gegen Bolthauser geschlagen geben.
  • 17' #46 Lino Martschini wird fast perfekt angespielt und will mit #25 Viktor Stalberg aufs Tor losziehen. Aber leider Offside.
  • 17' Im Gegenzug der EHC Kloten, Stephan hat alle Hände und Füsse voll zu tun, hält aber Dicht.
  • 16' Tooor EVZ! #8 Larri Leeger schnappt sich die Scheibe im Slot und haut diese ins Netz.
  • 16' Zug mit einer Unkonzentrietheit im Angriff die Scheibe verlässt das Klotener Drittel.
  • 14' #87 Marc Marchon scheitert an der Fanghand von Stephan.
  • 13' #16 Raphael Diaz mit einem blinden Schuss rückwärts Richtung Tor. Das war sehr knapp.
  • 13' #23 Tommi Santala wird perfekt von #91 Denis Hollenstein angespielt. Doch da hat er die Rechnung ohne Pfosten und Stephan gemacht.
  • 12' #48 Carl Klingberg zieht alleine auf Boltshauser los, verzieht aber.
  • 11' Nun gerät das Team ein bisschen ins Stocken, bereits das zweite Offside der Klotener innerhalb kurzer Zeit.
  • 9' Beide Teams mit einem guten Anfangstempo. Das Spiel geht hin und her. Chancen hüben und drüben.
  • 8' #74 Johann Morant mit dem Abschluss, #46 Lino Martschini mit Pech beim Ablenker. Kein Tor.
  • 7' #46 Lino Martschini tankt sich durch. Boltshauser auf dem Posten.
  • 6' #91 Denis Hollenstein scheitert gleich doppelt an Stephan und den Zuger Stöcken.
  • 6' #23 Tommi Santala's Schuss wird noch durch die Zuger Verteidiger entscheiden abgelenkt.
  • 5' Ein sehr gutes Powerplay der Zuger geht ohne Torerfolg zu Ende. Weiter mit 5 gegen 5 Feldspieler.
  • 5' #9 Garrett Roe und #46 Lino Martschini scheitern an Boltshauser.
  • 4' Super Passspiel zwischen Roe, Stalberg und Klingberg, letzterer verpasst aber den krönenden Abschluss.
  • 4' 2-Minuten Strafe gegen #23 Tommi Santala für Haken.
  • 3' #10 Dominic Lammer bringt die Scheibe bis vors Tor der Klotener aber ohne dabei gefährlich abzuschliessen. Bully vor Boltshauser.
  • 3' #57 Lukas Stoop will die Scheibe bis ins Zuger Drittel tragen, wird aber an der blauen Linie abgefangen.
  • 2' #17 Thomas Thiry ist der nächste der Boltshauser prüft. Der aber mit einer sicheren Parade.
  • 2' Kloten nun im Drittel der Zuger. Die Scheibe bleibt mehrheitlich ungefährlich.
  • 1' Erster Abschluss durch #26 Reto Suri.
  • 1' Das Startbully gespielt. Die Zuger im Puckbesitz.
  • 0' Die beiden Teams und das Schiedsrichterteam haben das Eis betreten. Es kann sich also nur noch um Sekunden handeln bis hier der Puck übers Eis flitzt.
  • 0' Neuigkeiten noch aus dem Lager von Kloten. Um die verletzungsbedingten Ausfälle zu kompensieren, stösst morgen Clarence Kparghai von HC Lugano zu Kloten.
  • 0' Topscorer heute Abend sind die beiden Herren #91 Denis Hollenstein (Kloten) und #25 Viktor Stalberg (EVZ).
  • 0' Bei Kloten sieht die Situation ganz anders aus. Mit #34 René Back, #62 Serge Weber und #72 Patrick von Gunten fehlen gleich drei wichtige Spieler in der Verteidigung. Dazu kommt, dass im Sturm mit #67 Romano Lemm eine weitere Stütze fehlt.
  • 0' Beim EVZ nahezu alle Mann an Bord. Einziger abwesender Stammspieler ist heute #77 Robin Grossmann, welcher zwar bereits mit dem Team trainiert aber wohl erst nach der Olympiapause wieder in die Aufstellung aufrücken wird.
  • 0' Freitag 26.01.2018 - Runde 43 in der National League. Willkommen im Live Ticker zwischen dem EHC Kloten und dem EV Zug. Die beiden Teams treten heute wie folgt an.
  • 0' Der EVZ gastiert am Freitagabend beim EHC Kloten. Der Blick auf die Tabelle sorgt für eine klare Zuordnung der Favoritenrolle und könnte zu Überheblichkeit verleiten: Der EVZ auf Platz zwei hat 39 Punkte mehr gewonnen, 39 Tore mehr geschossen und 25 Tore weniger kassiert als Kloten auf dem zwölften und letzten Platz. Eine leichte Aufgabe also für den EVZ beim Schlusslicht? „Wenn wir mit dieser Einstellung nach Kloten fahren, können wir genauso gut zu Hause bleiben“, warnt Stürmer Reto Suri. „Die Zürcher kämpfen um jeden Punkt und verteilen keine Geschenke!“ Auch Verteidiger Timo Helbling, der Ende Saison vom EVZ zum EHC Kloten wechseln wird, erwartet keinen Spaziergang: „Die Mannschaft ist immer nahe dran, vor eigenem Publikum immer gefährlich und hat im letzten Heimspiel die ZSC Lions geschlagen. Wir dürfen sie auf keinen Fall unterschätzen.“ Das sollte nur schon die Erinnerung an das letzte Zuger Gastspiel in der SWISS Arena verhindern: Damals führte der EVZ im zweiten Drittel 3:1, liess die Zügel schleifen und verlor die Partie prompt noch 3:4. Trotz Respekt vor dem Gegner sind Reto Suri und Timo Helbling zuversichtlich: „Wir haben einen guten Lauf und kommen aus einer Position der Stärke heraus aufs Eis“, betont Timo Helbling. Auch der Stürmer gibt sich selbstbewusst: „Wir haben im neuen Jahr mit Ausnahme eines Aussetzers in Fribourg als Team den Tritt gefunden und wollen diesen Weg in den restlichen Spielen der Regular Season festigen, um mit möglichst viel Selbstvertrauen in die Playoffs gehen zu können.“ Beim EVZ ist die Rückkehr von Teamleader Garrett Roe geplant, Verteidiger Robin Grossmann soll sein Comeback nach den Olympischen Spielen geben. Bei Kloten könnte der neu verpflichtete kanadische Torhüter Kevin Poulin eine Einsatzchance erhalten. Poulin gewann mit dem Team Canada den Spengler Cup und wurde ins All Star Team gewählt. Im Saisonvergleich führen die Zuger 2:1 nach Siegen und 6:3 nach Punkten. Alle drei Spiele endeten mit einem Tor Unterschied, zwei wurden erst in der Verlängerung bzw. im Penaltyschiessen entschieden.
refresh