Der EVZ trauert um Walter Giger

EVZ
Montag, 29.10.2018 // 08:53 Uhr

Der langjährige EVZ Finanzchef ist am 26. Oktober 2018 im Alter von erst 70 Jahren unerwartet verstorben.

Die EVZ Familie ist bestürzt über den plötzlichen Tod von Walter Giger. Der diplomierte Buchhalter und Controller war von 1986 bis 2002 Mitglied des Vorstands und Verwaltungsrats und verantwortlich für die Finanzen des Klubs. Mit Weitsicht, Konsequenz und Leidenschaft kämpfte er 16 Jahre lang für ein ausgeglichenes Budget, das in seiner Amtszeit von 1.8 auf 10 Millionen Franken angestiegen ist. Um die Kosten im Griff zu halten, suchte er selber aktiv nach neuen Gönnern, Sponsoren und Vermarktungsmöglichkeiten. Als Höhepunkte seiner EVZ-Tätigkeit bezeichnete er jeweils den NLA-Aufstieg 1987 sowie den Meistertitel und die Gründung der EVZ Sport AG 1998. An der Generalversammlung 2002 trat er von seinem Amt zurück und wurde zum Ehrenmitglied gewählt. Zum bisher einzigen Zuger Meisterteam gehörte auch sein Sohn Daniel, der von 1993 bis 1998 und 2003 bis 2006 über 350 Spiele für den EVZ bestritten hat.

Walter Giger hat die Entwicklung des EVZ mitgeprägt und stand bis zu seinem unerwarteten Tod als Gönner, Ratgeber und Fan an unserer Seite. Sein Enthusiasmus für den EVZ und das Eishockey war ansteckend und eine ständige Inspiration und Motivationsquelle. Wir verlieren mit ihm eine bedeutende Figur unserer Geschichte und einen lieben Freund und Menschen, der sich stets ehrenamtlich für das Wohl des EVZ engagiert hat.

Wir sind Walter Giger dankbar für alles, was er dem Klub gegeben hat und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Sein Name wird für immer untrennbar mit dem EVZ verbunden bleiben. Vor dem Heimspiel vom Dienstag gegen Fribourg werden wir mit einer Schweigeminute des Verstorbenen gedenken, die Spieler werden in dieser Partie Trauerflor tragen.

Den Angehörigen entbieten wir im Namen der ganzen EVZ Familie unser tiefes Mitgefühl und herzlichstes Beileid.

Verwaltungsrat, Geschäftsleitung, Spieler und Mitarbeitende des EVZ