Game Preview 14.09.2021 EVZ - Lausanne HC

national league
Dienstag, 14.09.2021 // 08:00 Uhr

Der EVZ empfängt am Dienstag den HC Lausanne in der BOSSARD Arena und will den vierten Sieg im vierten Spiel!

Drei Spiele, drei Siege, acht Punkte - dem EVZ ist der Saisonstart nahezu perfekt gelungen. Und das, obwohl die Aufgabenstellung mit Davos, den ZSC Lions und Bern auswärts als Gegnern alles andere als einfach war. Head Coach Dan Tangnes und Sportchef Reto Kläy waren sich nach dem 5:4-Heimsieg gegen die Zürcher einig: «Hätte man uns vor dem Saisonstart acht Punkte angeboten, hätten wir das unterschrieben!»

Dan Tangnes belohnte die Spieler mit einem freien Tag und richtete den Fokus sofort nach vorne: «Es wartet schon die nächste schwere Woche auf uns. Da ist es wichtig, dass sich die Spieler gut erholen.» Mit Lausanne und Fribourg zu Hause und Ambri auswärts im neuen Stadion ist auch das zweite Dreierpaket eine echte Herausforderung für den Meister. «Lausanne ist immer ein schwerer Gegner, auf Papier gehört die Mannschaft zu den Titelanwärtern», zollt Reto Kläy dem nächsten Gegner Respekt. «Wir müssen uns aber nicht verstecken, unsere Marschrichtung stimmt!»

Auch in der letzten Saison gehörten die Waadtländer zu den Titelkandidaten. Nach dem vierten Platz in der Qualifikation – 30 Punkte hinter dem EVZ – scheiterten sie im Playoff-Viertelfinal trotz Heimvorteil an den ZSC Lions (2:4), was Trainer Craig MacTavish den Kopf gekostet hat. Der vierfache Stanley Cup-Sieger wurde durch seinen bisherigen Assistenten, den kanadisch-schweizerischen Doppelbürger John Fust (49), ersetzt. Auch die Mannschaft hat ein neues Gesicht erhalten. Zu Cory Emmerton und Mark Barberio kamen drei neue Ausländer dazu: Der slowakische Verteidiger Martin Gernat, der tschechische Stürmer Jiri Sekac und der kanadische Stürmer Phil Varone. Martin Gernat wurde in der letzten Saison tschechischer Meister mit Ocelari Trinec und war der produktivste Verteidiger der Extraliga. Jiri Sekac, Teamkollege von Jan Kovar in der tschechischen Nationalmannschaft, holte 2018 mit Bars Kazan und 2021 mit Avangard Omsk den Meistertitel in der russischen KHL. Die Schweizer Fraktion wurde mit Verteidiger Andrea Glauser und den Offensivspielern Damien Riat, Benjamin Baumgartner und Jason Fuchs verstärkt.

Lausanne war die einzige Mannschaft, die gegen den EVZ in der letzten Saison eine positive Bilanz vorweisen konnte. Den Direktvergleich in der Regular Season gewannen die Waadtländer 3:1 nach Siegen und 9:3 nach Punkten. In der laufenden Saison haben sie erst ein Meisterschaftsspiel ausgetragen und dieses beim aktuellen Tabellenführer Biel 2:3 verloren. Der kanadische Abwehrchef Mark Barberio wird seinem Team beim Gastspiel in Zug nicht zum ersten Saisonsieg verhelfen können: Der Captain muss nach dem Bandencheck gegen Sven Andrighetto im Playoff-Viertelfinal noch drei von sechs Spielsperren absitzen, bis er ins Geschehen eingreifen kann.

 

Official Gameday Presenter

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.