Game Preview 17.11.18: EVZ vs SC Rapperswil-Jona Lakers

national league
Freitag, 16.11.2018 // 14:00 Uhr

Der EVZ empfängt am Samstagabend die Rapperswil-Jona Lakers, die gestern Leader Biel bezwungen haben.

Beide Mannschaften haben am Freitag Werbung für die heutige Partie in der BOSSARD Arena gemacht. Der EVZ bestätigte mit dem 4:0-Sieg in Genf, dass er im Moment das beste Auswärtsteam der Liga ist (10 Spiele/21 Punkte). Die Rapperswil-Jona Lakers sorgten mit dem 5:4-Heimsieg gegen Tabellenführer Biel für die Überraschung der Runde und zeigten, dass sie besser sind als der letzte Rang in der Tabelle vermuten liesse.

Die Zuger tun gut daran, sich nicht auf einen Spaziergang gegen ein verunsichertes Schlusslicht, sondern auf einen harten Kampf gegen einen aufgeputschten Leader-Bezwinger einzustellen. Der Aufsteiger zeigte gegen die Seeländer eine richtig starke Leistung, lag die ganze Partie nie im Rückstand und ging in der Verlängerung verdient als Sieger vom Eis. Den Siegestreffer erzielte der US-Amerikaner Casey Wellman, der als zweifacher Torschütze brillierte und zusammen mit seinem neu verpflichteten Landsmann Danny Kristo für Schwung in der Offensive sorgte. Zu den Matchwinnern gehörte auch der langjährige EVZ-Stürmer Corsin Casutt (1 Tor, 2 Assists), der erstmals die Captainbinde trug – Head Coach Jeff Tomlinson hatte einige Spieler wegen ungenügenden Leistungen auf die Tribüne verbannt, unter anderen den nominellen Captain Antonio Rizzello und den Kanadier Jared Aulin. Im Tor zeigte Melvin Nyffeler genauso eine starke Leistung wie EVZ-Keeper Tobias Stephan mit dem zweiten Shutout der Saison in Genf.

Der EVZ hat das erste Saisonduell am 6. Oktober in Rapperwil mit 4:1 gewonnen. Obwohl sie punktemässig zu den schwächsten Heimteams gehören (nur 12 von 24 Punkten aus 8 Spielen), gehen die Zuger auch im zweiten Spiel als Favorit aufs Eis. Eine dritte aufeinanderfolgende Nullrunde vor dem eigenen Publikum nach den 1:4-Niederlagen gegen Fribourg und Lausanne will sich das Team von Dan Tangnes auch nicht leisten. Das will auch der US-Amerikaner Garrett Roe verhindern, der nach seinem Ausfall am 2. Oktober gegen die ZSC Lions heute sein Comeback gibt.

Gespannt warten die EVZ-Fans auch auf den ersten Heimauftritt des neuen Ausländers Dennis Everberg. Der 26-jährige Schwede und Stalberg-Nachfolger feierte gestern in Genf neben Sven Senteler und Carl Klingberg seine EVZ-Premiere. Fazit von Sportchef Reto Kläy: „Er hat gute Ansätze gezeigt und mit seinen Nebenspielern sofort harmoniert. Aber man hat natürlich gemerkt, dass er nach einer langen Reise erst am Morgen vor dem Spiel in Zug angekommen ist.“ Zu den EVZ-Matchwinnern gehörte  neben Tobias Stephan auch Carl Klingberg, der mit seinem sehenswerten Shorthander zum 4:0-Schlussresultat auch die Experten im MySports Studio begeisterte. Ueli Schwarz erhob sich sogar von seinem Stuhl, um sich demonstrativ vor Klingberg zu verneigen…

Die Zuger müssen weiterhin auf Verteidiger Johann Morant und möglicherweise auch auf Raphael Diaz verzichten. Der Captain schied gestern in Genf im zweiten Drittel mit einer Verletzung im Oberkörperbereich aus. Bei den Lakers fehlt nach wie vor der langjährige EVZ-Verteidiger Timo Helbling, einer von fünf ehemaligen Zugern beim heutigen Gegner (Noël Bader, Florian Schmuckli, Corsin Casutt, Sven Lindemann).

Matchpatronat

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.