Game Preview 02.10.2020 SC Rapperswil-Jona Lakers - EVZ

national league
Freitag, 02.10.2020 // 08:00 Uhr

Der EVZ startet am Freitag in Rapperswil-Jona in die National League-Saison 2020/21.

Mit vier Partien und dem EVZ als Zuschauer beginnt heute Donnerstag die neue Meisterschaft. Es ist eine Meisterschaft im Zeichen von Covid-19. Einen Absteiger, die Platzierungsrunde und die Liga-Qualifikation gibt es diesmal nicht, dafür zwei zusätzliche Solidaritätsspiele als Kompensation für die beiden Geisterspiele am Ende der letzten Qualifikation und die Pre-Playoffs mit den Mannschaften auf den Plätzen 7-10, die in zwei Serien «Best of 3» den siebten und achten Playoff-Teilnehmer ausmachen. Für die Durchführung der Heimspiele gelten strenge Schutzkonzepte, in den Stadion sind nur Sitzplätze zugelassen, die Stand heute zu zwei Drittel gefüllt werden dürfen.

Dan Tangnes schaut sich heute am Fernsehen aufmerksam die Begegnung zwischen Fribourg und den Rapperswil-Jona Lakers an. Die St. Galler sind morgen Freitag der erste Gegner seiner Mannschaft – ein Gegner, der mehr denn je ernst zu nehmen ist, wie auch der EVZ Head Coach betont: «Die Lakers gehören für mich zu den Teams, die letzte Saison am meisten Fortschritte erzielt haben. Sie haben gute Transfers gemacht, verfügen über vier torgefährliche Ausländer und werden in dieser Saison noch stärker sein!» Die spektakulärste Verpflichtung des Lakers-Sportchefs und langjährigen EVZ Spielers Janick Steinmann ist der 31-jährige US-Amerikaner Steve Moses, der die letzten sechs Jahre in der russischen KHL stürmte, zuletzt für Jokerit Helsinki.

Die 2018 auf Kosten von Kloten in die höchste Liga promovierten Lakers kamen zwar in den beiden letzten Qualifikationsrunden nicht über den zwölften und letzten Platz hinaus, haben sich aber in der letzten Austragung bereits um 20 Punkte gegenüber dem Vorjahr verbessert. Die Pre-Playoffs sind das Mindeste, was man in dieser Saison erreichen will. Den Aufschwung am Oberen Zürichsee bekamen auch die Zuger resultatmässig zu spüren: In der Regular Saison 2019/2020 holten sie gegen den morgigen Gegner nur 5 von 12 Punkten und mussten zudem die Ambitionen auf die Pokalverteidigung im Cup mit einer glatten 0:4-Niederlage in der St. Galler Kantonalbank Arena begraben. In der Vorbereitung auf diese Saison setzte es am Lehner Cup in Sursee eine weitere Niederlage gegen die Lakers ab (3:4). Für Dan Tangnes ist dieses Spiel kein Massstab: «Beide Teams sehen am Freitag anders aus. Aber es braucht schon eine Topleistung, vor allem defensiv, wenn wir den ersten Sieg nach Hause bringen wollen. Ich bin aber zuversichtlich, dass uns dies gelingen wird.»

Im Gegensatz zum Vorjahr steht den EVZ Coaches beim Saisonstart mehr oder weniger die komplette Mannschaft zur Verfügung. Yannick-Lennart Albrecht hat noch ein paar Wochen Trainingsrückstand, gab aber bereits im letzten Testspiel gegen die ZSC Lions (4:7) ein gelungenes Comeback. Vor der Rückkehr nach langer Verletzungspause steht auch Lino Martschini. Der beste Zuger Scorer der letzten Jahre wartet noch auf das grüne Licht der medizinischen Abteilung. «Die Jungs sind bereit und brennen nach sieben Monaten ohne Ernstkampf auf den Saisonstart», sagt Dan Tanges. Und gesund sind sie auch: Die in der ersten Wochenhälfte durchgeführten Corona-Tests bei Staff und Spielern sind alle negativ ausgefallen.

Die Spiele vom Donnerstag: Bern-Ambri, Fribourg-Lakers, Lausanne-SCL Tigers, Lugano-ZSC Lions.

Die Spiele vom Freitag: Ambri-Lugano, Biel-Lausanne, Genf-Davos, Lakers-EVZ, ZSC Lions-Fribourg.

Official Gameday Presenter

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.