Game Preview 29.04.2022 ZSC Lions - EVZ

national league
Freitag, 29.04.2022 // 08:00 Uhr

Mit einem zweiten Auswärtssieg will der EVZ am Freitag die Finalserie gegen die ZSC Lions auf 3:3 ausgleichen und ein 7. Spiel am Sonntag in Zug erzwingen.

Nach zwei aufeinanderfolgenden 4:1-Siegen für den EVZ ist die Spannung im Playoff-Final zwischen den zwei besten Mannschaften in der Schweiz vor Spiel 6 im Zürcher Hallenstadion auf dem Siedepunkt: Gelingt es den Zürchern, den dritten Matchpuck zu verwerten und den 10. Meistertitel in der Klubgeschichte zu gewinnen? Schaffen die Zuger mit dem dritten aufeinanderfolgenden Sieg den Ausgleich in der Serie und damit die Vertagung der Entscheidung auf ein siebtes Duell am Sonntagabend in der BOSSARD Arena? Dramatik pur!

Die ZSC Lions führen nach wie vor mit 3:2-Siegen, doch das Momentum ist in den letzten beiden Spielen auf Zuger Seite gekippt. Genauso wie das Duell der beiden Paradeformationen: Die Linie mit dem überragenden Denis Malgin schoss zwar die Zürcher zweimal 1:0 in Führung, doch das Spiel entschied die Sturmreihe um den Goldhelmträger auf der Gegenseite. Jan Kovar war im letzten Spiel mit einem Tor und drei Assists an allen vier EVZ Treffern beteiligt, Dario Simion brillierte in den letzten 120 Spielminuten als vierfacher Torschütze, der schnelle und zweikampfstarke Fabrice Herzog erwies sich als ideale Ergänzung. Inzwischen liegt der omnipräsente Zuger Captain zusammen mit Denis Malgin an der Spitze der Playoff-Scorerliste. Beide haben bisher 18 Scorerpunkte erzielt, Jan Kovar in 13, Denis Malgin in 15 Partien.

Die erfolgreiche EVZ Aufholjagd ist auch das Ergebnis einer kompakten Teamleistung - angefangen bei der soliden Defensive, die in den letzten vier Spielen nur sechs Gegentore zugelassen hat. „Wenn wir so spielen wie am Mittwoch und uns im Powerplay noch verbessern können, dann sind wir gefährlich“, schickte Dario Simion schon mal eine Gewinnwarnung Richtung Zürich. „Bei 5 gegen 5 und in Unterzahl haben alle einen Superjob gemacht!“

Einen angeschlagenen Gegner sollte die Zuger nicht erwarten. Die Zürcher verfügen über genügend Klasse und Erfahrung, um den Frust der letzten beiden Niederlagen wegzustecken, so wie es ihnen nach dem 0:3-Rückstand gelungen ist. „Wenn mir jemand vor der Serie angeboten hätte, dass wir nach fünf Spielen mit 3:2 in Führung liegen und im 6. Spiel zuhause den Sack zumachen können, hätte ich angenommen“, meinte Captain Patrick Geering nach dem zweiten Zuger Sieg gelassen. Auch Chris Baltisberger, der mit seinem missglückten Rückpass den Shorthander von Dario Simion zur erstmaligen EVZ Führung ermöglichte, blickte zuversichtlich Richtung Freitag: „Unser Ziel ist es, als Erster auf den Berg zu kommen. Wir haben immer noch einen kleinen Vorsprung, und den gilt es jetzt auszunützen!“

Der EVZ muss auf Reto Suri verzichten, der sich einer Knieoperation unterziehen muss und mehrere Monate ausfällt. Bei den ZSC Lions ist der Einsatz von Marcus Krüger fraglich.

Official Gameday Presenter

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.