Positive Reaktion auf Fehlstart

national league
Sonntag, 21.08.2022 // 11:51 Uhr

Mit einer klaren Niederlage gegen Turniersieger Ambrì-Piotta (1:5) und einem knappen Sieg gegen Adler Mannheim (2:1) belegte der EVZ am 10. Lehner Cup in Sursee den zweiten Rang.

Wie eine Woche zuvor am Red Bull Salute verpasste der Schweizer Meister mit einer schwachen Leistung im ersten Spiel den Turniersieg. Die Zuger mussten gegen ein starkes und motiviertes Ambrì-Piotta vor allem im Mitteldrittel unten durch und kassierten vier Gegentore in weniger als vier Minuten. Fehler im Spielaufbau und mangelndes Defensivverhalten begünstigten den Torreigen der Tessiner, bei denen vor allem das Trio mit Dario Bürgler und den tschechischen Neuerwerbungen Filip Chlapik (von Sparta Prag) und Michael Spacek (von Frölunda Göteborg) überzeugte. Chlapik, letzte Saison bester Torschütze in der tschechischen Extraliga, war in den beiden Spielen dreimal erfolgreich, Bürgler zweimal, Spacek einmal.

Wie in Kitzbühel zeigten die Zuger im zweiten Spiel eine positive Reaktion auf den Fehlstart. Mit einer klaren Leistungssteigerung vor allem in der Defensivarbeit hielten sie am Samstag vor fast 4‘000 Fans beim Saisoneröffnungsspiel in der BOSSARD Arena den achtfachen Deutschen Meister Adler Mannheim mit 2:1 in Schach. Torhüter Leonardo Genoni verpasste nur um 16 Sekunden seinen ersten Saison-Shutout.

Die Vorbereitung geht für den EVZ am nächsten Freitag weiter mit dem Testspiel gegen Genf-Servette (BOSSARD Arena, 19.00 Uhr). Die Resultate des Lehner Cups auf einen Blick:                                  

Donnerstag, 18. August                                                                                                                                     
SCL Tigers-Adler Mannheim 3:4 (1:0, 0:1, 2:3).                                       

Freitag, 19. August                                                                                                                                          
Ambrì-Piotta-EVZ 5:1 (0:1, 4:0, 1:0). - Sursee, 1‘035 Zuschauer. Tore: 17. Djoos (O’Neill) 0:1, 33. Tristoni 1:1. 33. Kneubühler 2:1. 34. Chlapik 3:1. 37. Grassi 4:1. 53. Spacek 5:1. - EVZ mit Hollenstein im Tor.                   

Samstag, 20. August                                                                                                                                          
EVZ-Adler Mannheim 2:1 (1:0, 0:0, 1:1). - BOSSARD Arena 3‘568 Zuschauer. Tore: 2. Herzog 1:0. 46. O’Neill (Klingberg) 2:0, 60. Szwarz 2:1. - EVZ mit Genoni im Tor.                                                                            
SCL Tigers-Ambrì-Piotta 2:5 (2:1, 0:3, 0:1).

Schlussrangliste
1. Ambrì-Piotta 2/6. 2. EVZ 2/3. 3. Adler Mannheim 2/3. 4. SCL Tigers 2/0.

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.