Zuger Stierparade

Stiere für den Nachwuchs in Kultur und Sport
Im Rahmen des Zuger Stieremarktes 2016 wurde die Zuger Stierparade vom Verein kreative BEWEGUNG lanciert. Während eines Jahres wurden dabei Stierrohlinge verkauft, von Kunstschaffenden gestaltet und auf privatem und öffentlichem Grund ausgestellt. Vor dem Stierenmarkt 2017 auf dem Platz der BOSSARD Arena wurden dann die Werke als Herde präsentiert, versteigert und prämiert. Der gesamte Erlös der Zuger Stierparade geht in Nachwuchsprojekte in Kultur und Sport.

201 Stiere in Zug
Die Stierparade umfasste gesamthaft 67 lebensgrosse Stiere sowie 134 (2x67) Jungstiere, die zugunsten der Nachwuchsförderung in Kultur und Sport verkauft, bemalt und dann versteigert wurden. Zwischen Anfangs Juni und Mitte Juli waren die Stiere in ganz Zug und Umgebung ausgestellt. 

EVZ als Partner
Als Partner der Aktion wollte der EVZ der Nachwuchsförderung in Kultur und Sport eine Plattform bieten und den Vereinen aus Zug und Umgebung etwas zurückgeben. Denn auch für Vereine gab es mit dem Publikumspreis attraktive Teilnahmemöglichkeiten.

Making of des EVZ-Stiers! Künstler Matthias Setz in Aktion!