RETIRED NUMBERS

RETIRED NUMBERS
In Erinnerung an ganz grosse Namen und einzigartige Leistungen, werden die RETIRED NUMBERS nicht mehr vergeben und als Zeichen der Wertschätzung mit einer Fahne unter dem Stadiondach verewigt. Damit eine Spielernummer nicht mehr vergeben wird, müssen 4 der folgenden fünf Kriterien erfüllt sein.

  • 10 Jahre 1. Mannschaft EVZ
  • Beginn der Profikarriere beim EVZ
  • Ende der Profikarriere beim EVZ
  • Schweizermeister mit dem EVZ
  • 50 Spiele mit der A-Nationalmannschaft

Folgende Spielernummern werden beim EVZ nicht mehr vergeben: 

#20 Philipp Neuenschwander

Retired Number

15 Saison beim EVZ (1980/81-1985/86, 1988/89-1996/97)
EVZ-Topscorer 1983

Der torgefährliche Flügelstürmer schoss in 546 Spielen 222 Tore für den EVZ. In seinen zwei Jahren beim HC Davos (1986-88) schaffte das Zuger Eigengewächs den Sprung in die Nationalmannschaft und bestritt insgesamt 51 Länderspiele. Von 2001 bis 2004 amtierte der langjährige Captain als Sportchef beim EVZ.

#21 Patrick Fischer

Retired Number

11 Saisons beim EVZ (1991-1997, 2003-2006 und 2007-2009) 
2 x EVZ-Topscorer

Der im EVZ-Nachwuchs gross gewordene Nationalstürmer (181 Länderspiele) wurde Meister mit Lugano (1999) und Davos (2002), gehört aber trotzdem zu den Legenden des EVZ. Gleichzeitig mit Sean Simpson (von Hamburg) kehrte er 2003 nach Zug zurück, wurde zweimal Topscorer und schaffte als erster EVZ-Spieler den Sprung in die NHL (2006, Phoenix Coyotes) und KHL (2007, St. Petersburg). 2013 startete er seine zweite Karriere als NLA-Headcoach beim HC Lugano.

#33 André Künzi

Retired Number

12 Saisons beim EVZ (1990-2002) 
Schweizermeister mit dem EVZ 1998

Der langjährige Nationalverteidiger kam 1990 von Bern nach Zug gehörte über ein Jahrzehnt zu den Leaderfiguren in der EVZ-Abwehr. Nach dem ersten Titel 1989 mit dem SC Bern gewann er mit dem EVZ 1998 zum zweiten Mal die Meisterschaft. 2001 musste er wegen chronischen Beschwerden vom Aktivsport zurücktreten.