Game Preview 22.11.2019 EVZ - ZSC Lions

national league
Donnerstag, 21.11.2019 // 19:45 Uhr

Am Freitag empfängt der EVZ die ZSC Lions in der BOSSARD Arena.

Nach dem 2:1 gewonnenen Gastspiel beim Tabellenzweiten Biel wartet auf die Zuger das Heimspiel gegen Tabellenführer ZSC Lions. An die zwei bisherigen Saisonduelle mit den Zürchern haben sie nur gute Erinnerungen, obwohl sie beide Spiele hätten verlieren können: Im ersten Saisonheimspiel am 14. September lagen sie zwei Minuten vor Schluss noch 2:4 zurück, ehe zweimal Jan Kovar in der regulären Spielzeit und Oscar Lindberg nach 16 Sekunden in der Verlängerung für die wundersame Wende sorgten. Auch im ersten Auswärtsspiel am 12. Oktober gaben die Löwen zuerst den Ton an, bevor sich die Gäste dank drei Hofmann-Toren einen ihrer seltenen Siege (4:3) im Hallenstadion erkämpften.

Trotz zwei Zuger Siegen haben diese beiden Partien aber auch gezeigt, wie stark die ZSC Lions in dieser Saison sind. Nicht umsonst liegen sie seit mehr als einem Monat unangefochten an der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Rikard Grönborg hat sieben der letzten zehn Spiele gewonnen, die erfolgreichste Offensive (3,57 Tore pro Spiel) und das effizienteste Powerplay (27,14 Prozent) der Liga. Die grosse Frage bei den Zürchern: Kehrt Liga-Topscorer und Spielmacher Garrett Roe an seinem früheren Arbeitsplatz in Zug wieder aufs Eis zurück? Der US-Amerikaner musste im letzten Meisterschaftseinsatz bei der 1:2-Niederlage in Bern nach einem bösen Check von Tristan Scherwey vorzeitig mit einer Hirnerschütterung vom Eis. Er soll sich auf dem Weg der Besserung befinden, sein Einsatz ist allerdings fraglich.

Inzwischen ist nun klar, dass Head Coach Dan Tangnes nach den Ausfällen von Fabian Schnyder, Sven Senteler, Erik Thorell, Jérôme Bachofner und Johann Morant auch auf Leonardo Genoni verzichten muss. Der Stammtorhüter fällt mit Adduktorenproblemen voraussichtlich für 2-3 Wochen aus. Mit Luca Hollenstein steht jedoch ein Backup-Goalie bereit, der bisher bei jedem Einsatz in der Meisterschaft, im Schweizer Cup und in der Champions Hockey League Sicherheit und Ruhe ausstrahlte und nach dem 3:1 gegen Tampere zurecht als bester Zuger Spieler ausgezeichnet wurde. Es gibt somit keinen Grund, die Rückkehr von Leonardo Genoni zu forcieren und gesundheitliche Risiken einzugehen. Die Frage ist nun, ob die Mannschaft nach den zwei starken Leistungen gegen Biel (2:1) und Tappara Tampere (3:1) endgültig zur alten defensiven Stabilität zurückgefunden hat. 

Eins ist klar: Jetzt wollen die Zuger den Aufwärtstrend mit zwei guten Teamleistungen am Freitag gegen die ZSC Lions und am Samstag bei den SCL Tigers bestätigen. Das sind sie nach vier Niederlagen in den letzten fünf Heimspielen vor allem dem eigenen Publikum schuldig.

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.